Futranplatz

Der Futranplatz hat eine wechselvolle Geschichte: er war bis 1811 Friedhof und dann bis 1894 der zentrale Marktplatz in Köpenick. Heute ist nur noch eine etwas karge Grünanlage geblieben. In der Ecke steht ein Gedenkstein für den Köpenicker Arbeiterführer und Stadtverordneten Alexander Futran, der während des Kapp-Putsches 1920 erschossen worden ist.


Adresse
Futranplatz
Futranplatz -
12557 Berlin
Google Maps