Belon Brasserie

, Prinz

Hier haben wir es mit echten Austernfans zu tun. Denn Belon ist ein Fluss in der Bretagne, der für seine Fine-de-Claire-Zucht berühmt ist. Daher der Name der Brasserie, die entsprechend konsequent Austern auf der Karte hat. Genauso wie Entrecôte. Ansonsten wechselt das Angebot im Wochentakt. Wir probieren eine Mischung aus französischen Klassikern: Steak Tartare (9 Euro) und eine interessante Interpretation von Chicorée auf Orangen und Pistazien (5 Euro). Insgesamt ein stimmiger Auftakt, den die Hauptgänge allerdings noch toppen. Der Seeteufel mit Schmorgurke und Selleriepüree (15 Euro) ist auf den Punkt, das Iberico Rack schlichtweg ein Traum (15 Euro)! Das Schwein hatte uns der Kellner bei der Bestellung ausdrücklich empfohlen und er sollte Recht behalten. Wunderbar zart kommt das Kotelett auf den Tisch, begleitet von fruchtigem Bergpfirsich und einer Polenta, die zum Niederknien ist. So locker geschlagen, mit einer Spur Trüffel, harmoniert der Maisgries perfekt zum Fleisch. Beim nächsten Mal wollen wir uns durch die Tageskarte mit verschiedenen Frühstücken, Salade niçoise und Croque Monsieur schlemmen. An diesem Abend sitzen wir aber erst mal mit Cidre auf der Terrasse, lauschen den Chansons eines Straßenmusikers und fühlen uns ein bisschen wie Gott in Frankreich.


Adresse
Belon Brasserie
Schinkestr. 14
12047 Berlin
Google Maps
Telefon
+493095593439
Öffnungszeiten
Mo/Do/So 18-24, Di/Fr/Sa 10-24 Uhr