Neuruppin

Das Flüsschen Schunter trieb einst Mühlen an, die kein Mehl, sondern Papier mahlten. Vier Stück arbeiteten zuweilen gleichzeitig, der Ausstoß an feinstem Bütten war enorm und bescherte Räbke großen Wohlstand. Im 17. und 18. Jahrhundert war Räbke der Ort in der norddeutschen Papierproduktion. Räbker Papier war so wertvoll wie holländisches, und das war Weltspitze. Der Ruf ist längst verhallt, aber einige Mühlen stehen noch.


Adresse
Neuruppin
Karl-Marx-Str. 1
16816 Neuruppin
Google Maps