Schlittschuhlaufen in Berlin

Der Winter ist da und es ist kalt: Zeit für Wintersport – auch in Berlin! Einer der beliebtesten Zeitvertreibe für die Großen und Kleinen ist das Schlittschuhlaufen. Ob auf zugefrorenen Seen oder in einem der vielen Eisstadien in Berlin: das Herumdüsen mit Kufen unter den Füßen macht ziemlich viel Spaß! PRINZ hat euch eine Auswahl der besten Orte zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen in Berlin zusammengestellt.

 

Schlittschuhlaufen im Eisstadion

 

Horst-Dohm-EisstadionDeutschlands Hauptstadt kann nicht mit Bergen à la Schweizer Alpen dienen, dafür jedoch in Sachen Eisstadion punkten. Sobald die Sonnenstunden weniger und die Tage kälter werden, öffnen sich die Türen der zahlreichen Eisbahnen in Berlin und die Wintersportmonate haben offiziell begonnen. Egal ob jung oder alt, kompletter Neuling oder erfahrene Pirouettendreherin – für jeden ist die perfekte Location dabei und PRINZ wird euch jeden Winter aufs Neue mit eiskalten Tipps versorgen!

Ein echter Allrounder und somit immer zu empfehlen, ist das Horst-Dohm Eisstadion im gutbürgerlichen Wilmersdorf. Neben einer riesigen Eisfläche, verfügt diese Location über Berlins einzige Outdoor-400m-Eisbahn, die im Kreis verläuft. Hier könnt ihr vom Eiskunst- zum Eisschnellläufer werden und das binnen weniger Minuten.

Wenn ihr noch nie auf Kufen gestanden habt, aber es unbedingt lernen möchtet, schnappt euch am besten eure Freunde oder ein heißes Date zum Festhalten und dann nichts wie ab auf's Eis! Es ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, dass die Füße auf einmal machen, was sie wollen, aber ihr werdet es schaffen. Falls ihr Kinder habt, nehmt sie auf jeden Fall mit, denn zum einen werden sie vermutlich schneller Schlittschuhlaufen können als ihr und zum anderen unglaublich viel Spaß dabei haben. Besonders geeignet für die jungen Sportler ist die Eisbahn Lankwitz in Steglitz. Neben einer Hütte, in der sie sich an einem echten Lagerfeuer aufwärmen können, findet dort jeden Samstag die beliebte Eisdisko statt.

SchlittschuheFalls ihr Gelegenheitsfahrer seid, müsst ihr euch übrigens nicht extra eigene Schlittschuhe anschaffen. Jede Eisbahn verfügt inzwischen über einen Verleih, der euch Schuhe in allen Größen und Farben zur Verfügung stellen wird.

 

Vom Schlittschuhlaufen in Berlin zum Eishockey

 

Eishockey BerlinAuf einer Eisbahn kann man natürlich noch viel mehr machen als Schlittschuhfahren. Nicht ohne Grund erfreuen sich beispielsweise die Berliner Eisbären großer Popularität und motivieren viele Berliner, sich im Eishockey zu versuchen. Für den ECC Preussen wurde 2012 sogar ein neues Stadion errichtet, die Eissporthalle Charlottenburg ist somit die modernste in ganz Berlin. Ganz anders das Sportforum in Hohenschönhausen: Noch heute versprüht es nach Außen hin den Charme der DDR, verfügt aber über eindrucksvolle Profieisbahnen und ist Olympiastützpunkt in Berlin. Für Sportbegeisterte ist ein Besuch in den heiligen Hallen ein Muss, denn wo ihr nachmittags an eurem eigenen Schlittschuhlaufstil feilen könnt, ziehen vormittags die großen Stars der Eisschnell- und Eiskunstläufer-Sparte ihre Bahnen.

Ein Eissport, der es längst aus der trutschigen Nische herausgeschafft hat und inzwischen durchaus als Trendsport durchgeht, ist das Eisstockschießen oder auch Curling genannt. Hierbei treten zwei Mannschaften gegeneinander an und versuchen, ihre Eisstöcke so nahe wie möglich an die in der Mitte liegende Daube zu bringen. Dem Trend entsprechend, gibt es in Berlin während der Winterzeit inzwischen zahlreiche Eisstockschieß-Anlagen, wie zum Beispiel beim Café am Neuen See oder Unter den Linden.

Wir wünschen euch viel Spaß auf dem Eis und freuen uns jetzt doch wieder auf den Winter, um mit euch die besten Eisbahnen Berlins zu erkunden!

 

via GIPHY

 

Fotos: (1) Peter Scholvien/visitBerlin, (2) BA Charlottenburg-Wilmersdorf, (3) cranach/iStock, (4) Aksonov/iStock