Karte vergrößern
Bistro: Drei/Viertel in Bremen

Drei/Viertel

Bistro in Bremen
"Gibt es hier einen neuen Betreiber?", rätseln unsere Tischnachbarn, die den fast fliegenden Wechsel vom Dreijahre nicht mitbekommen haben. Wir wollen wissen, wie man hier neuerdings tafelt. Der laue Abend lädt zum Draußensitzen ein, wo wir freundlich empfangen werden. Bei der Bestellung wirkt die Servicekraft jedoch unsicher: Statt der Jacobsmuscheln, die leider aus sind, bietet die Bedienung uns "mehr Basilikum" für die Gnochetti an - keine sehr befriedigende Alternative. Unseren Vorschlag , die Muscheln durch Gambas zu ersetzen, nimmt sie jedoch bereitwillig an. So kommen wir doch noch zu unseren kulinarischen Genüssen: Die Gnochetti sind al dente und der Lachs so butterzart, dass er auf der Zunge zergeht. An Gambas hat der Koch nicht gespart und sie zu unserer Freude auch nicht zerkocht. Die Limonensoße mit Kapern und Oliven umrundet das Ganze aromatisch. Mein Begleiter freut sich über sein dunkelrosa Rumpsteak, das von der Qualität nicht besser sein könnte, ebenso wie die bissfesten Kaiserschoten und würzigen Kräuterkartoffeln. Essen gut - alles gut.

Seite teilen

Neue Locations in Bremen

Alle Neueröffnungen in Bremen zeigen