Karte vergrößern
Bürgerliche Restaurants: Haus am Walde in Bremen

Haus am Walde

Bürgerliche Restaurants in Bremen
Hier prasselt das Feuer im offenen Kamin, an der breiten Fensterfront blickt man in den herbstlichen Garten und die Atmosphäre ist heimelig. Außerdem wird hier hervorragend regional gekocht. Wie wäre es mit Hausmacher-Knipp, schön kross gebraten, mit knusprigen Bratkartoffeln, Apfelkompott und Gewürzgurke? Für Fischliebhaber bietet sich das Seeteufelsteak an, lecker zubereitet mit Zitronenbutter, gebratenem grünen Spargel und Butterkartoffeln. Zum Nachtisch darf die Bremer Rote Grütze mit Vanille-Eis natürlich nicht fehlen.

Mietlocation:

Die verschiedenen Gasträume des Restaurants bieten Platz für kleine und große Feiern. Aus der Küche kommen neudeutsche bis internationale Köstlichkeiten auf hohem Niveau, über konkrete Buffet- oder Menüwünsche kann man mit dem Betreiberteam vorab sprechen. Und auch für Tanzbeine gibt es nach der Schlemmerei ausreichend Platz in der malerischen Idylle am Rand des Stadtwalds. Preis: ab 62 Euro pro Person, bis zu 150 Personen.



Weihnachten geöffnet!

Unbedingt rechtzeitig den Platz am Kamin reservieren, dann wird''s richtig kuschelig. Fürs Weihnachtsfest schmeißt sich der Küchenchef nochmal ordentlich ins Zeug und überrascht mit einer festlichen Karte und verschiedenen Menüs (ab 32 Euro).Fisch und Vegetarisches finden sich dort ebenso, wie Weihnachtsklassiker und andere Fleischgerichte. Im letzen Jahr gab es beispielsweise Entenbrust mit Dattelpesto, Flusskrebssalat mit Mango, Geschnetzeltes Züricher Art und natürlich Gänsekeule. So kreativ fällt natürlich auch dieses Weihnachtsessen aus. Übrigens: Am heiligen Abend ist tagsüber geöffnet (9-16 Uhr), an den beiden folgenden Feiertagen dann auch abends.

Seite teilen

Artikel über Haus am Walde

Neue Locations in Bremen

Alle Neueröffnungen in Bremen zeigen