Karte vergrößern
Internationale Küche: Café Wolf in Bremen

Café Wolf

Internationale Küche in Bremen
Nicht mehr Kaffee, Kuchen und Tapas sollen im Vordergrund der Küche stehen, sondern anspruchsvolle Gerichte, um das Abendgeschäft zu beleben. Und belebt ist es, allein schon wegen des Werder-Spieles auf der Leinwand. Mit viel Glück bekommen wir ohne Reservierung gerade noch einen Tisch. Nur eine Kellnerin ist ganz auf sich gestellt, doch sie wuppt das geschäftige Treiben mit Bravour und äußerst freundlich. Als Vorspeise wählen wir Gambas in Knoblauchöl - und sind begeistert. Eine ordentliche Portion schmackhafter Gambas kommt mit Schale und knusprigem Brot, Aioli und knackigem Salat mit raffiniertem Dressing auf den Tisch. Danach gibt's mit Spinat und Mozzarella gefüllte Hähnchenbrust mit Champignonsoße und Bratkartoffeln. Mein Begleiter entscheidet sich für Lammrücken auf Kräutersoße, Grillkartoffeln und Salat. Die Hühnerbrust ist saftig, die Bratkartoffeln knusprig, das Lamm zartrosé und saftig. Die Portionen sind reell und das Preis-Leistungs-Verhältnis top - wir kommen gerne wieder!

"Hier kann ich mich bis zum Nachmittag durchfuttern. Wenn ich sonntags mal wieder in einen leeren Kühlschrank starre, schnappe ich mir eine Freundin und belagere das legendäre Brunchbuffet. Dann machen wir es uns an der Fensterfront oder am Kamin gemütlich und decken uns mit frischen Brötchen, Aufschnitten, Antipasti, Lachs und Rührei ein. Nach einer kleinen Kaffeepause nehmen wir uns die warmen Gerichte vor, die jeden Sonntag wechseln. Wenn Heimder erste Hunger bekämpft ist, kommt mein Highlight: der Nachtisch! Neben Quark, Obst und Pudding finde ich besonders die Waffelauswahl zum Selberbacken toll. Für 11,90 Euro, inklusive Getränke, kann man wirklich nicht meckern." Ann-Cathrin Seebeck, PRINZ-Praktikantin

Seite teilen

Neue Locations in Bremen

Alle Neueröffnungen in Bremen zeigen