Sänger, die schauspielern, mögen wir nicht. Schauspieler, die singen, erst recht nicht. Regisseure, die Musik machen? Davon gibt es zu wenig für ein Pauschalurteil. Aber Quentin Dupieux mögen wir. Der Erfinder des gelben Levi's-Maskottchens ließ schon 1999 nebenberuflich die Puppen zu seinem "Flat Beat" tanzen. Im Zuge der experimentierfreudigen Renaissance elektronischer Musik ist nun auch sein Film noir für die Tanzfläche wieder großes Kino. Knarzend, fiepend, brummig, brüchig, gespenstisch, verspielt, groovend und dezent melödios. David Lynch hätte es nicht besser hingekriegt.
Sascha König

Video-Tipp: "Stunt" von Mr. Oizo