Gero Gröschel kam über Umwege zur Fotografie. Nach dem Maschinenbaustudium in Bochum entschied er sich noch Industriedesign zu studieren, was ihn nach Stuttgart brachte. Dort machte er das Nebenfach Fotografie zu seinem heimlichen Hauptfach. Gleich nach dem Studium begab er sich in die Selbständigkeit. Neben Fotoaufträgen, hauptsächlich im People-Bereich, hat er noch eine Dozentur für Kommunikationsdesign an einer Privatakademie. Seit 2004 veranstaltet er auch Foto-Workshops in seinem Stuttgarter Atelier.

Der Künstler mag plakative Bildaussagen. Formen und Farben spielen ein wichtige Rolle in seinem Kompositionen. "Meist fühle ich eine Bildidee erst mit dem Bauch. Der Kopf muss sich dann Gedanken machen, wie das Bild aussehen muss, um diese Wirkung rüberzubringen."