Schonender als Laser und Peeling, genauso effektiv ist die Coblation (von controlled ablation = kontrollierte Abtragung). Bei diesem Verfahren werden die oberen Hautschichten unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durch Radiofrequenzenergie abgetragen. Die elektrische Energie gelangt über eine physiologische Kochsalzlösung in das Gewebe. In den Hautzellen kommt es zu einer geringen Hitzentwicklung bis 70 Grad Celsius, so dass stärkere Schmerzen ausbleiben und die Heilungsphase nur wenige Tage dauert. Zum Vergleich: Bei einer Laserbehandlung können Temperaturen von über 400 Grad Celsius entstehen. Nach circa einer Woche ist der Glättungseffekt sichtbar.
Kathrin Kunterding