In John Engelberts Stimme steckt ein ungeheurer Ausdruck, mit der er gefühlvollen Stücken Intensität und schnellen Songs brachiale Kraft verleiht. An "Mavericks" haben Johnossi intensiver als je zuvor gearbeitet, die musikalische Finesse zum Vorgänger hörbar gesteigert. Trotzdem wahrt das gemischte Doppel aus Gitarre und Schlagzeug den Charme, als sei es komplett in einer einzigen alkoholgeschwängerten Nacht entstanden.

Video-Tipp: "18 Karat Gold" von Johnossi