Museum Folkwang Essen, Museumsplatz 1, Di-Do/Sa-So 10-18, Fr 10-22.30 Uhr, 5 Euro, museum-folkwang.de
Im lichtdurchfluteten Gebäude von Stararchitekt David Chipperfield wird Kunst von der Romantik bis heute auf internationalem Niveau gezeigt. Plus: Das Deutsche Plakat Museum und die Fotografische Sammlung. Ein Café und das Restaurant Vincent & Paul sorgen für das leibliche Wohl, und die große Buchhandlung lädt zum Stöbern ein.
Aktuelle Ausstellungen: Lothar Baumgarten, Chris Killip (bis 15.4.), Gemalter Film (bis 15.4.), Der Mensch und seine Objekte (bis 29.4.)
Fazit: das Top-Museum für Kunstinteressierte

Museum DKM Duisburg, Güntherstr. 13-15, Fr-Mo 12-18 Uhr, 10 Euro, museum-dkm.de
Wenn man sich auf sie einlässt, ist die Ausstellung im DKM die spannendste im Ruhrgebiet. Gezeigt wird ganz aktuelle Kunst im Kontrast mit antiken asiatischen und afrikanischen Skulpturen und Kunsthandwerk. Das Museum liegt etwas versteckt in einem Wohnviertel. Praktisch: Es ist auch montags geöffnet, wenn die meisten Museen geschlossen haben. Ein Café gibt es nicht. Am besten anschließend durch den Immanuel-Kant-Park spazieren und am Dellplatz in eine der zahlreichen Bars und Cafés gehen.
Aktuelle Ausstellungen: Gandhara - Kunst aus Indien
Fazit: Hier wird die Kunst zum Abenteuer.

Red Dot Museum Essen, Gelsenkirchener Str. 181, Di-So 11-18 Uhr, 6-9 Euro, de.red-dot.org
Der in Essen verliehene "Red Dot Award" ist einer der wichtigsten Design-Preise der Welt. Die Arbeiten der Gewinner präsentiert das Red Dot Design Museum anschließend im Kesselhaus des Welterbes Zeche Zollverein, für dessen Innenausbau der britische Stararchitekt Sir Norman Foster verantwortlich zeichnete. Gezeigt wird alles, was gestaltet werden kann - vom Broschüren-Layout über Haushaltsgeräte und Möbel bis zum preisgekrönten Bagger. Nebenan: das Casino Zollverein. Dort kann in eindrucksvoller Industriekulisse, bei schönem Wetter auch auf der Terrasse ein Latte Macchiato getrunken oder richtig gut gegessen werden.
Aktuelle Ausstellungen: Präsentation der Sammlung
Fazit: eine Pilgerstätte für alle Fans von internationalem Top-Design.

Dortmunder U Dortmund, Leonie-Reygers-Terrasse, Di/Mi/Sa/So 11-18, Do/Fr 11-20 Uhr, 5 Euro/Ausstellung, dortmunder-u.de
Die "fliegenden Bilder" von Adolf Winkelmann sind überall in der Stadt zu sehen. Die riesige Videoinstallation an der Spitze des ehemaligen Brauereiturms ist das Aushängeschild des Kreativzentrums "Dortmunder U". Die wichtigsten Institutionen unter seinem Dach: das Kunstmuseum MAO und der Hartware Medienkunstverein. Im Museum wird Kunst der frühen Moderne bis heute gezeigt. Der HMKV widmet sich den aktuellen Tendenzen der Video- und Computerkunst. Hier ist etwas mehr Zeit nötig, um die Filme zu sehen und an den zahlreichen Bildschirmen alles auszuprobieren. Das Clubrestaurant View in der siebten Etage bietet bei einer kleinen Pause einen spektakulären Blick über Dortmund. Am Wochenende ist es die höchste Party-Area der Stadt.
Aktuelle Ausstellungen: Francis Hunger: History Has Left The Building / Suzanne Treister: HEXEN 2.0 (HMKV ab 21.4.), Der Zweite Blick. Sammlung in Bewegung, Alex Katz: Der perfekte Augenblick (MAO bis 9.4.)
Fazit: Das Dortmunder U ist ein Gesamtkunstwerk.

DASA Dortmund, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, Di-Fr 9-17, Sa/So 10-18 Uhr, 5 Euro, dasa-dortmund.de
Das Museum für Technik, Arbeit und Mensch im Ruhrgebiet. Als interaktive Erlebnisausstellung werden selbst schwierige technische und naturwissenschaftliche Phänomene und Zusammenhänge anschaulich gemacht. In einem kleinen Bistro können sich Eltern entspannen, während die Kinder noch auf Erkundungsreise sind.
Aktuelle Ausstellungen: Mord im Museum, Dein Lebens-Lauf - Biographische Erlebnisausstellung
Fazit: spannende Präsentationen zum Mitmachen und Entdecken für Kinder und Erwachsene.

Ruhrmuseum Essen, Gelsenkirchener Str. 181, tgl. 10-20 Uhr, 6 Euro, ruhrmuseum.de
Die Geschichte des Ruhrgebiets hautnah erleben. Anekdoten, Ereignisse und technische Entwicklungen hinter ganz alltäglichen Gegenständen entdecken. Seit dem Umzug in die Kohlenwäsche der Zeche Zollverein ist die neugestaltete Ausstellung eines der aufregendsten Heimatmuseen der Welt. Im oberen Stockwerk: ein schöner Museumsshop mit originellem Design aus der Region sowie ein Café.
Aktuelle Ausstellungen: Von A bis Z - Die fotografische Sammlung des Ruhrmuseums (Teil 1)
Fazit: Wer mehr über das Revier erfahren will, kommt am Ruhrmuseum nicht vorbei.

Ludwig Galerie Schloss Oberhausen Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, Di-So 11-18 Uhr, 6,50 Euro, ludwiggalerie.de
Drei Museen unter einem Dach: In der Sammlung treffen antike und moderne Kunst aufeinander. Die Landmarkengalerie beschäftigt sich mit dem Strukturwandel im Revier. Am spannendsten ist jedoch die populäre Galerie, in der Ausstellungen zu Comic, Illustration und Karikatur gezeigt werden.
Aktuelle Ausstellungen: Keith Haring - Short Messages, Vanitas Vanitatum - Todesdarstellungen in der frühen Neuzeit.
Fazit: In diesem Museum darf auch mal gelacht werden.


Ebenfalls sehenswert

Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Europaplatz, Di-Fr 8.30-17, Sa/So 10-17 Uhr, 6,50 Euro
Alles, was man über den Bergbau wissen sollte, wird hier anschaulich vermittelt.

Kustmuseum Gelsenkirchen-Buer Gelsenkirchen, Horster Str. 5-7, Di-So 11-18 Uhr, Eintritt frei
Eine große Sammlung an kinetischer Kunst. Ideal auch, um Kinder für moderne Kunst zu begeistern.

Lehmbruck Museum Duisburg, Friedrich-Wilhelm-Str. 40, Mi/Fr/Sa 12-18 Uhr, Do 12-22 Uhr, So 11-18 Uhr, 8 Euro
Die beste Adresse für Skulpturen der Klassischen Moderne - nicht nur von Wilhelm Lehmbruck.