Karte vergrößern
Bürgerliche Restaurants: Alte Mühle in Dortmund

Alte Mühle

Bürgerliche Restaurants in Dortmund
Die Geschichte der Huckarder Mühle reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Und auch wenn das liebevoll restaurierte Gebäude nur noch wenig von dieser Vergangenheit spiegelt, setzt es doch ein hübsches Bild gegen das umgebende Vorstadt-Einerlei. Im Hinterhof fand ein gemütlicher Biergarten Platz, und drinnen am Tresen läuft der Schankbetrieb auf sympathisch familiäre Art. Im kleinen Speisesaal sorgen der alte Mahlstein, das Räderwerk und wuchtige Hölzer dann doch noch für ein bisschen Mühlenromantik. Die Küche gibt sich bodenständig international und kommt zwischen bierseligen Runden eher en passant an die Tische. Charmant: der "Toast Hawaii"-Klassiker vorneweg. Mit Preiselbeerbeilage und gutem Schinken war der Snack ebenso empfehlenswert wie die fruchtige Tomatensuppe mit einem Schuss Gin. Einfach lecker: das Schnitzel "Tessiner Art" mit knackfrischem Gemüse und - als Spezialität des Hauses - die zarten Schweinelendchen in Baconhülle mit einer dichten Cognac-Pfeffersauce.Christian Vieler
  • Alte Mühle
    Roßbachstr. 34
    44369 Dortmund
  • Telefonnummer: 0231/39578668
    Fax: 0231 /
  • Öffnungszeiten
    Montag geschlossen
    Dienstag 15–17 Uhr
    Mittwoch 15–17 Uhr
    Donnerstag 15–17 Uhr
    Freitag 15–17 Uhr
    Samstag 15–17 Uhr
    Sonntag 11–17 Uhr
    Öffnungszeiten können je nach Auslastung und Veranstaltung variieren.
  • Preisspanne 5 - 13
    Ausstattung Der Mühlenraum bietet für Feierlichkeiten aller Art bis zu 35 Personen Platz.

Seite teilen