Unser schönes Dresden ist ein kleines Mekka in Sachen Erlebnisgastronomie - gibt es doch Locations wie das Merlins Wunderland schon über ein Jahrzehnt und sind so glanzvolle Namen wie Sarrasani aus der Historie der Stadt nicht wegzudenken. Letzterer hat nun mittlerweile auch schon 10 Jahre sein Dinner-Varieté in Dresden etabliert und verzaubert nicht nur mit Magie sondern auch mit einem Menü.

Wo Essen zum Erlebnis wird

Merlins Wunderland

Erlebnisgastronomie Dresden, Dinnershow, Merlins Wunderland
Die Location in einer alten Scheune etwas am Rande der Stadt, aber über die Autobahn umso besser zu erreichen, gehört zu den am längsten bespielten Erlebnisgastronomien der Stadt. Mirco Meinel, der Macher so vieler fantastischer Events ist Vater des Wunderlands. Hier wird das gesamte Jahr gespielt - das Duo Schlicht&Kümmerling, Rainer König oder Alf Mahlo sind nur einige der bekannten Darsteller, die hier schon auf der Bühne standen.

Preise: 45,50 - 78,50€ (3 Gang Menü)

Prinzenkeller

Erlebnisgastro Dresden, Zarenkeller
Etwas vor den Toren der Stadt in Niederwartha gelegen, befindet sich der Prinzenkeller, einigen vielleicht noch unter den Namen Zarenkeller bekannt. Hier befindet sich eine urige Erlebniswelt des Mittelalters in einem historischen Sandstein-Kellergewölbe. Große schwere Holztische und flackerndes Fackellicht geben der Erlebnisgastronomie den besonderen Charme. Wie es sich für eine Mittelalter Location gehört, sind die Mahlzeiten großzügig und deftig. Es wird mit einem Dolch und ansonsten nur mit den Händen gegessen - und der Wein meist Met aus Kuhhörnern getrunken.

Preise: 35,50 - 45,50€ (5 Gang oder 8 Gang Prinzenmahl) 

Anno Domini

Der rauen aber auch hoch-romantischen Zeit des Mittelalters widmet sich auch das Anno Domini in Dresden Klotzsche, welches schon viele Jahre zu einer ersten Adresse in Sachen Erlebnisgastronomie in Dresden geworden ist. Im Unterschied zu anderen Event-Gastros hat das Anno Domini jeden Tag geöffnet und man kann es als klassisches Gasthaus besuchen. An verschiedenen Terminen wird das Speise-Erlebnis dann noch gepaart mit Musikunterhaltung von mittelalterlichen Spielleuten oder gewitzten Gauklern.

Preise: ab 6€ an Programm-Tagen

Sophienkeller

Erlebnisgastronomie Dresden
Der Sophienkeller liegt mitten in der Altstadt und ist Teil des Taschenbergpalais. Dieses wurde einst für Gräfin Cosel erbaut und später bis 1918 von der königlichen Familie als Wohn-Palais direkt gegenüber dem Schloss genutzt. Dieser enge historische Bezug ist auch die Grundlage für die Show und Unterhaltung rund um die Gastronomie im Sophienkeller - hier unterhalten August der Starke, Hofnarr Fröhlich oder die Gräfin Cosel selbst die Gäste. Der Sophienkeller ist als klassisches Restaurant besuchbar, die verschiedenen Programme ab 15 Personen.

Preise: ca. 49€

Dunkelrestaurant Sinneswandel

Das Dunkelrestaurant im Dresdner Osten setzt voll und ganz auf das Erlebnis sich in der Dunkelheit voll seinen Geschmacksnerven zu widmen und den Speisen die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Selbst die Gespräche mit dem Tischnachbarn werden auf einer anderen Ebene geführt und gewinnen mehr Tiefe und Konzentration. Es gibt 3-4 Menüs zur Auswahl, die wiederum aus 3-4 Gängen bestehen.

Preise: ab 37,90€

Erlebnisgastronomie Dresden, Mafia Mia
Sonstiges:

Speziell zur Weihnachtszeit finden in Dresden zwei große Dinnershows mit Erlebnisgastro-Charakter statt, bei Sarrasani und Mafia Mia geht es ab November 2016 wieder kulturell und kulinarisch hoch her.