Couch-Potatos runter vom Sofa! Mieses Wetter ist keine Ausrede für Langeweile mehr. In Dresden könnt ihr ordentlich Indoor Action erleben: Gas geben auf der Kartbahn, Bouldern in der Kletterhalle oder knifflige Rätsel lösen beim Escape Game. PRINZ kennt die besten Locations für ganz viel Spaß unterm Dach.

 

Ganz viel Action unterm Dach

 

Team Escape  

Wer lässt sich gern freiwillig in einen Raum einschließen? Die Antwort: immer mehr Leute. Die Abenteuer-Spiele, bei denen knifflige 

Rätsel gelöst werden müssen, um an den Schlüssel zur Tür zu gelangen, werden immer beliebter. Bei Team Escape in Dresden spielt ihr in Gruppen ab zwei Personen, entweder miteinander oder gegeneinander. Nach einer kurzen Einführung von 15 Minuten seid ihr auf euch gestellt. Dann habt ihr 60 Minuten Zeit, um zu entkommen. Damit es nicht langweilig wird und ihr auch mehrfach mitmachen könnt, gibt es verschiedene Geschichten und Räume, die ihr durchspielen könnt. In Dresden heißen die "Mr. Nobody's erster Fall" und "Der verlorene Sohn". Tipp: Bei Team Escape lernt ihr euer Date gleich unter erschwerten Bedingungen kennen. Danach wisst ihr bestimmt, ob ihr zusammenpasst oder nicht. Wer ein besonderes Geschenk sucht, kann auch einen Gutschein kaufen.

 

Adventure Rooms

Der größte Escape Room Sachsens wartet am Albertplatz im ehemaligen "Nudelturm" auf abenteuerlustige Gäste. Drei Räume stehen zur 

Adventure Rooms Dresden
Verfügung: das "Schweizer Original" (für 2 bis 6 Spieler), das einst ein Lehrer für seine Schüler entwickelt hat, "Freundschaft" (für 2 bis 12 Spieler) mit ganz viel Ostalgie-Charme und "Professor Booster" (für 2 bis 12 Spieler), aus dessen Werkstatt ihr entkommen müsst. Ihr könnt auch im Duell-Modus spielen. Generell gilt: Je mehr Leute ihr seid, desto preiswerter wird es für den Einzelnen. Da die Räume extra für euch zu eurer gebuchten Zeit freigehalten werden, müsst ihr euch vorher anmelden und eine Anzahlung von 25 Euro leisten. Wer bereits entkommen ist oder einfach mal beobachten will, wie sich die Freunde oder Kollegen so beim Rätseln machen, kann auch gemütlich an der Bar sitzen bleiben.

 

Playport

Auf dem großen Indoorspielplatz am Dresdner Flughafen können Kinder noch richtige Abenteuer erleben. Ob Fußballplatz, Pferderanch,

Playport Dresden
Gruselschloss oder Piratenbucht, wer in einem der sieben Partyräume seinen Geburtstag feiert, hinterlässt garantiert mächtig Eindruck bei seinen Freunden. Je nach Thema warten viele Überraschungen und eine passende Geburtstagstorte. Aber auch an allen anderen Tagen im Jahr gibt es viele spannende Dinge zu entdecken. Bei einer Flughafenführung bekommt bestimmt auch der ein oder andere Papa große Augen. Da so viel Spaß und Action hungrig macht, stehen auf der Speisekarte des Playport-Restaurants viele leckere Gerichte, die Kinder lieben: Makkaroni, Pommes, Burger, Fischstäbchen und Eisbecher, aber auch frische Salate, Obst und gesunde Säfte. Jeden Montag ist übrigens Oma und Opa-Tag, an dem die Großeltern freien Eintritt haben, wenn sie ihre Enkel begleiten.

 

Laserland

Laserland

Lasertag ist im Prinzip wie Paintball oder Airsoft, nur ohne Gelatine- oder Plastikkugeln und macht deshalb keinen Dreck. Zwei oder mehr Spieler befinden sich dabei auf einem Parcours, durch den sie sich von ihrem Gegenspieler möglichst unerkannt bewegen müssen. Bei Laserland in Dresden sind das großzügige 800 Quadratmeter, auf denen bis zu 20 Spieler gleichzeitig aktiv sein können. Gespielt wird mit Infrarotsignalgebern, sogenannten Phasern. Es gibt unzählige Spielvarianten. Entweder spielt jeder gegen jeden oder zwei oder mehrere Teams gegeneinander. Bei

„Last Man Standing“ hat zum Beispiel der Spieler gewonnen, der als Letzter noch auf dem Spielfeld steht. Diese Variante gibt es auch noch im Team-Modus, bei dem ein Spieler den Sieg für sein Team erringen muss. Dabei sein dürft ihr ab 12 Jahren, allerdings bis zum 18. Geburtstag nur mit Einverständniserklärung der Eltern.

 

Gotchazone

4000 Quadratmeter, zwei Ebenen, maximal 24 Spieler – das sind die Eckdaten für die Gotchazone in Freital. In einer riesigen Halle bewegt

Gotchazone Freital
ihr euch zwischen Wänden und jeder Menge anderer Gegenstände hindurch, um euren Mitspielern den entscheidenden (Farb)Schuss zu verpassen. Damit alles so echt wie möglich wirkt, gibt es sogar eine Kirche und einen alten Bus, hinter denen jederzeit jemand lauern kann. Gespielt werden kann in verschiedenen Varianten, entweder „Jeder gegen jeden“ oder „Team gegen Team“. Außerdem gibt es noch weitere Spielmöglichkeiten wie zum Beispiel „Capture the Flag“, bei der die Flagge des Gegners ins eigene Lager muss, oder „Protections Bodyguard“, bei dem eine Person als V.I.P. bestimmt wird, die sicher in eine Rettungszone gebracht werden muss. Die Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden, wer seine eigene Ausrüstung mitbringt, zahlt weniger Eintritt. Gespielt werden darf in der Gotchazone ab 18 Jahre.

 

XXL – Die Wand

Groß, größer, XXL – in Dresden Leuben geht es auf insgesamt 2200 Quadratmetern Kletterfläche in luftige 16 Meter Höhe hinaus, die Routen sind bis zu 35 Meter lang. Damit ist das XXL eine der größten Indoor-Kletteranlagen in Deutschland. Das Besondere: Die Wand kann von allen Seiten bestiegen werden, denn sie steht frei im Raum. Sowohl Einsteiger als auch geübte Kletterer, die hier teilweise auch für Wettkämpfe trainieren, haben ihren Spaß. Wer lieber bouldert, also ohne Seil und Gurt und immer in Absprunghöhe, ist im XXL ebenfalls richtig. Über 900 Quadratmeter Fläche stehen dafür zur Verfügung. In verschiedenen Kursen wird das nötige Rüstzeug vermittelt, und beim Kinderklettern ab acht und dem "Zwergenklettern" schon ab sechs Jahre lernen auch die Kleinsten unter Aufsicht, wie man eine Kletterwand am geschmeidigsten meistert.

 

Kletterarena

Das Kletterparadies Sächsische Schweiz liegt zwar für Dresdner fast vor der Haustür, aber wenn das Wetter mal nicht mitspielt, ist die Kletterarena eine gute Alternative. Vor allem das Bouldern steht hier im Vordergrund. 1200 Quadratmeter Boulderfläche stehen innen zur Verfügung, noch mal 150 Quadratmeter außen. Egal ob man sich erstmal ausprobieren oder an der eigenen Technik feilen will, in einem Kurs, bei dem euch erfahrene Trainer zur Seite stehen, lernt ihr schnell, auf was es beim Bouldern und Klettern ankommt. Für junge Sportler gibt es sogar ein eigenes buntes Kinderkletterparadies mit Geheimtunnel und Rutsche. Hier darf sogar mit Freunden Kindergeburtstag gefeiert werden. In speziellen Kinderkursen können die Kleinen lernen, auf was es beim Klettern ankommt. Aber auch als Erwachsene kann man in der Kletterarena ein Gruppen-Event buchen, für das sich dann auf Wunsch und 25 Euro auch Betreuer extra Zeit nehmen. Für alle, die nicht unbedingt nur die Kletterhalle nutzen wollen, steht auch ein Beachvolleyballfeld bereit. Entspannend wird es in der Saunalandschaft.

 

Indoor Hochseilgarten Königstein
Indoor Hochseilgarten Königstein

Vor den Toren Dresdens in Königstein erwartet euch ein überdachter Hochseilgarten, der vor allem am Wochenende auch bei schlechterem Wetter ein schönes Ausflugsziel ist. Hier könnt ihr euch gut gesichert mithilfe eines Schienensystems durch einen anspruchsvollen Parcours bewegen, der aus 18 verschiedenen Elementen besteht, die es zu überwinden gilt. Dabei hilft euch ein Betreuer. Wer lieber an einer Wand sein Klettergeschick unter Beweis stellt, kann das an zwei acht Meter hohen Klettertürmen und einer Kletterwand tun. Insgesamt elf Routen, die unterschiedlich anspruchsvoll sind, können auf dem Weg zum Indoor-Gipfel genommen werden. Anders als beim Hochseilgarten ist das Klettern hier auch ohne einen Betreuer und auf eigene Verantwortung möglich. Klettermaterial und Sicherungsmittel sind in allen Eintrittspreisen enthalten. Es wird empfohlen, sich vorher anzumelden.

 

Karthalle Coswig 

Mal Sebastian Vettel und Co. ordentlich Konkurrenz machen, könnt ihr in der Karthalle in Coswig. „Langsam kann jeder“ heißt hier das vielversprechende Motto für alle, die auf Geschwindigkeit stehen. Zur Verfügung stehen euch dafür moderne Karts mit 6,5-PS-Honda-Motoren. Für die komplette Indoor Action sorgt eine Bahn mit verschiedenen Kurven und Überholmöglichkeiten sowie einer Ampel- und Signalanlage. Eure Rundenzeiten werden mittels einer computergesteuerten Zeitmessanlage ermittelt. Ihr wollt mal die ganze Bahn für euch und eure Freunde alleine haben und gegeneinander fahren? Kein Problem! Ihr könnt sie exklusiv mieten. Inbegriffen sind eine professionelle Rennleitung, ausgedruckte Rundenzeiten, Pokale und weitere Preise für die Sieger, Getränke und nach Absprache auch Essen. Außerdem könnt ihr das Bistro und den Grillplatz nutzen.