-Bewertung

Canaletto

, PRINZ

Betrachtet man Canalettos Bilder von der sächsischen Residenzstadt in den Kunstsammlungen, kann man erahnen, wie es sein könnte im Dresden des 21. Jahrhunderts ohne die Februarnacht 1945. Ehrwürdige Gebäude laden mit ihren schicken Salons und Gastronomien zum gehobenen Verweilen ein. Will man heute eine so authentische Lokalität in Dresden besuchen, findet man diese unweit des Goldenen Reiters. Das Canaletto ist selbst für Dresdner oft genug ein Geheimtipp und hat eigentlich mehr Aufmerksamkeit verdient, denn das klassisch-elegante Ambiente mit dem berühmten Blick auf die Altstädter Seite ist einzigartig im Bereich der Dresdner Feinen Küchen. Dabei arbeiten die Köche des Hauses keineswegs historisierend, vielmehr gibt es hier junge und moderne Cross-Over-Küche. Das Carpaccio von angebratenem Milchkalbsrücken mit Teriyaki und Sesam mariniert, geschwenkten Kirschen und Frisée als Vorspeise überrascht auf äußerst positive Weise gleich zu Beginn des Abends, wobei die einzelnen Bestandteile gern noch deutlicher ihre gesamte Geschmacksbreite entfalten könnten, denn kombiniert sind sie vorzüglich. Der Hauptgang Schwertfischfilet unter der Pfefferkruste mit orientalischem Couscous, Zucchini-Tomaten-Salsa und Auberginen ist fürs Auge ein Genuss und erfüllt auch geschmacklich unsere Erwartungen. Fazit: Das Canaletto ist ideal für einen entspannten Abend oder ein romantisches Dinner.


Adresse
Canaletto
Große Meißner Str. 15
01097 Dresden
Google Maps
Telefon
+493518051658
Webseite
Öffnungszeiten
Montag 18–22:30 Uhr
Dienstag 18–22:30 Uhr
Mittwoch 18–22:30 Uhr
Donnerstag 18–22:30 Uhr
Freitag 18–22:30 Uhr
Samstag 18–22:30 Uhr
Sonntag 18–22:30 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
Linien 4, 8 und 9 Neustädter Markt; Parkplatz vorhanden

Magazin-Artikel über Canaletto 1