Max-Planck-Institut

Eine hohe Glaswand und ihr Vorgesetzter, ein knallblauer Gitter-Parasol, ragen über Dresdens Pfotenhauerstraße auf. Nur einen einzigen, von Segeln überspannten Eingang hat das Institut der Zellforscher - einen für alle, das ist sinnbildlich zu verstehen. Hinter der Drehtür tut sich eine Halle bis unters Dach auf. Zentral: der transparente Turm, in dem sich die Treppen wie eine DNS-Spirale vier Stockwerke zu den Büros der Wissenschaftler aus mehr als drei Dutzend Ländern hinaufwendeln. Architekten: Mikko Heikkinen, Markku Komonen, Finnland und Architekturbüro Günther Henn, München; Fertigstellung 2001.


Adresse
Max-Planck-Institut
Pfotenhauerstr. 108
01307 Dresden
Google Maps