-Bewertung

Mongbar

, PRINZ/Toni Kretschmer

Ohne Reservierung läuft hier am Wochenende nichts. Kein Wunder bei der ansprechenden Inneneinrichtung mit der offenen Küche. Der Gast hat nun einige Entscheidungen zu fällen: a) Wie oft will man zum Frischebuffet gehen? und b) Welche Marinade soll es sein? Am Buffet wählt man aus verschiedenen Salaten, Fleisch- und Fischsorten aus und lässt das Ganze am Grill anrichten. Krokodil, Strauß, Antilope oder Springbock gehören hier ebenso dazu wie Haifisch, Tilapiabarsch oder Schwertfisch. Für Frühaufsteher bietet sich auch der Sonntagsbrunch von 10 bis 14 Uhr für 15,50 Euro an. Verschiedene Sushi-Variationen gibt es für den großen und kleinen Hunger. Dim Sum, Teigtaschen gefüllt mit Gemüse, Fisch und Fleisch, sind neben einigen anderen Vorspeisen und Hauptgerichten eine Alternative zu Mongolian Barbecue und Sushi. Wer noch Hunger hat, sollte eine der verlockenden Nachspeisen kosten. Leider war die Bedienung etwas unfreundlich und das offene Restaurant bietet für den Einzelnen wenig Rückzugsmöglichkeiten. Die Mongbar ist durch ihr eigenwilliges und interessantes Konzept schwer mit anderen Asiaten zu vergleichen.


Adresse
Mongbar
Schützenplatz 14
01067 Dresden
Google Maps
Telefon
+493514848600
Webseite
Öffnungszeiten
Montag 17–0 Uhr
Dienstag 17–0 Uhr
Mittwoch 17–0 Uhr
Donnerstag 17–0 Uhr
Freitag 17–0 Uhr
Samstag 17–0 Uhr
Sonntag 17–0 Uhr