-Bewertung

VEN

Seit seiner Eröffnung zeichnete sich das VEN dadurch aus, seine Gäste mit viel Kreativität zu beeindrucken und zu verwöhnen. Unter Küchenchef Christoph Metzger hat sich dies nicht geändert, seinen großen Erfahrungsschatz aus dem kulinarischen Mekka Schwarzwald und aus Karlsruhe sowie dem gastronomisch vielseitigen Berlin bringt er nun im Herzen der Altstadt ein. So landen seine Gerichte in Aussehen und Geschmack sehr modern auf Schieferplatte, Teller oder Glas. Die Basilikumsuppe überzeugt auf ganzer Linie, Wassermelone mit Avocadoeis wird mit Pfifferlingen in Szene gesetzt. Letztere harmonieren später beim Hauptgang hervorragend mit dem Selleriegemüse als Beilage zum Flank Steak. Dieses in Deutschland eher selten, im Südwesten der USA dafür umso häufiger gegessene Stück Fleisch ist selbst für manchen Profikoch eine Herausforderung, dem Chef des Hauses gelingt es perfekt. Erwähnenswert sind auch die statt ordinärer Butter und Salz gereichten Balsen zum Brot, besonders der Himbeerbalsam hat es uns angetan. Der Service ist extrem professionell, kennt die Karte bis ins Detail und gibt bei Bedarf individuell auf den Gast abgestimmte, gute Empfehlungen.


Adresse
VEN
Salzgasse 4
01067 Dresden
Google Maps
Telefon
+49351795151021
Webseite
Öffnungszeiten
Montag 11:30–23 Uhr
Dienstag 11:30–23 Uhr
Mittwoch 11:30–23 Uhr
Donnerstag 11:30–23 Uhr
Freitag 11:30–23 Uhr
Samstag 11:30–23 Uhr
Sonntag 11:30–23 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
Linien 1, 2, 3, 4, 7 und 12 Pirnaischer Platz; Parkplatz vorhanden