Kaum ist der Stollen aufgegessen und der Räuchermann wieder sicher fürs nächste Jahr verpackt, fiebert Dresden Silvester entgegen. Überall in der Stadt locken Partys und Veranstaltungen, mit denen das alte Jahr verabschiedet wird. Du hast schon das ganze Jahr über genug Trubel und willst lieber ruhig mit ein paar Freunden feiern? Kein Problem, PRINZ kennt nicht nur die besten Silvesterpartys, sondern hat auch Tipps, was man in der letzten Nacht des Jahres noch unternehmen kann. Und obendrein verraten wir euch, von wo aus man den besten Blick auf das große Feuerwerk hat. 

Knallerfrei ins neue Jahr auf dem Dresdner Theaterplatz

Silvester im Kraftwerk Mitte

Die größte Silvesterfeier findet seit 2006 jedes Jahr auf dem Theaterplatz zwischen Semperoper, Zwinger und Hofkirche statt. 20.000 Besucher haben auf dem Gelände Platz und fiebern dem großen Feuerwerk um Mitternacht entgegen. Die Zeit bis zum Jahreswechsel verkürzen dabei Live-Musik und viele gastronomische Angebote. Besonders angenehm dabei: Die Silvesterfeier auf dem Theaterplatz findet komplett knallerfrei statt, denn lästige Böller und anderes Knallzeug sind hier verboten.   

Wer es nicht ganz so groß mag, aber trotzdem ordentlich Party machen will, kann auch Locations wie das Kraftwerk Mitte, das Eventwerk, das Parkhotel und der Blaue Salon in Bühlau oder den Kiezclub in der Neustadt ansteuern. Hier trifft sich das ganze Jahr über die Partymeute der Stadt. Klar, dass das auch für den letzten Tag des Jahres gilt. Weiter Veranstaltungshighlights der Silvesternacht findet ihr in unserem Artikel die besten Silvesterpartys in Dresden.

 

 

Stilvolles Silvester in Dresden

Silvester im Kiezclub

Doch es muss nicht immer die Riesenparty sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Silvester-Menü? Viele Restaurants und Hotels haben spezielle Angebote im Programm. In einem der gemütlichen Restaurants auf der Münzgasse beispielsweise ist man direkt in der Altstadt und braucht zum Feuerwerk nur vor die Tür zu treten.

Das gleiche gilt auch für das Taschenbergpalais Kempinski, das nur ein paar Schritte vom Theaterplatz entfernt liegt. Das Hotel bietet ein mehrtätiges Silvesterprogramm für seine Gäste. Dabei kann man nicht nur ein feines Menü und Champagner genießen, sondern spart sich im Anschluss auch direkt noch den Nachhauseweg. Wer das Jahr so stilvoll mitten in der Dresdner Altstadt ausklingen lassen möchte, muss auf jeden Fall frühzeitig buchen, denn nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Silvester platzt die Elbestadt aus allen Nähten.

 

 

Silvester auf der Elbe und beim Dinner

Silvester im Blauen Salon

Wo wir gerade bei der Elbe sind: Wie wäre es mit einer Silvesternacht auf einem Elbedampfer? Mit einem Schiff der Sächsischen Dampfschifffahrt schippert man gemächlich auf dem Fluss entlang und lässt sich ein Silvestermenü schmecken, während eine Live-Band für die musikalische Unterhaltung sorgt. Auch hier gilt: Die Plätze sind begrenzt und heiß begehrt.
Sehr beliebt, um ins neue Jahr zu starten, sind in den letzten Jahren auch die Dinnershows geworden wie "Mafia Mia" im Erlwein-Capitol. Dabei genießt ihr ein Menü und verfolgt zwischen den einzelnen Gängen ein unterhaltsames Theaterstück.

 

 

Feuerwerk in Dresden

Es muss nicht immer die große Party sein. Wer einfach nur mit Freunden zu Hause das alte Jahr abschließen und um Mitternacht nur einen Blick aufs Feuerwerk werfen will, hat in Dresden von vielen Punkten aus eine gute Sicht auf die glitzernde Show am Himmel. Mitten im Geschehen ist man auf der Brühlschen Terrasse. Hier sollte man aber keine Angst vor Knallern haben, denn vor allem Privatpersonen versuchen, dem offiziellen Feuerwerk kräftig Konkurrenz zu machen. Auch von der Augustus- und der Carolabrücke aus hat man einen guten Blick. Da die Dresdner Innenstadt im Tal liegt, sich einige Stadtviertel aber an den Elbhängen befinden und deshalb höher gelegen sind, hat man von vielen Standpunkten aus eine tolle Aussicht auf das Geschehen. Auf der Neustädter Elbseite kann man zum Beispiel vom Körnerplatz aus mit der Schwebebahn losfahren. Oben angekommen, hat man einen grandiosen Blick auf die gesamte Stadt. Die Bahn fährt zu Silvester extra bis nach Mitternacht. Ein weiterer Aussichtsklassiker auf der Neustädter Elbseite ist auch das Waldschlösschen auf der Bautzner Straße und das Spitzhaus in Radebeul.

Auf der anderen Elbseite hat man von der Südhöhe aus gute Sicht. Mit einem Glas Sekt am Bismarckturm anzustoßen und dabei den Blick über ganz Dresden schweifen zu lassen, ist herrlich romantisch. Allerdings wird man dabei kaum alleine sein, denn der Turm ist das ganze Jahr über ein beliebter Aussichtspunkt. Viel los ist auch am Fichtepark. An die Ecke Westendstraße/Großmannstraße zieht es jeden letzten Tag im Jahr viele Leute, die hier selbst Raketen steigen lassen und ausgelassen feiern. Viel ruhiger geht es an der Babisnauer Pappel zu. Der alte Baum in der näheren Umgebung von Dresden ist ein Naturdenkmal auf einer Hochfläche südlich der Stadt. Hier zieht es zu Silvester ebenfalls viele Dresdner hin.

 

Aber egal, wofür ihr euch entscheidet, Silvester in Dresden ist immer ein Knaller!

 

 

Fotos: Silvester Theaterplatz PR (1), Kraftwerk Mitte (1), Kiezclub (1), Blauer Salon (1), iStock (2)