Karneval 2014
Die besten Karnevalspartys der Session 2014 in Düsseldorf, auf denen man nicht permanent mit den immer gleichen Karnevalshits konfrontiert wird.

Ringelpietz mit Anfassen!
Salon des Amateurs,
Do, 27.02., 18 Uhr

Manche Jahrestage sind größer und wichtiger als Karneval, zum Beispiel der zehnte Geburtstag der DK Pimps. Das notorische DJ-Trio, dessen Karriere auf dem Damenklo der Harpune begann, ist bekannt für seinen furchtlosen Musikgeschmack, der selbst den musikalisch wenig feinfühligen rheinischen Karneval in den Schatten stellt. Britney Spears trifft hier auf die Guns 'n'Roses, mit dem Feingefühl eines Eisenbiegers desolat ineinander gemixt. Kostüme sind ausdrücklich erwünscht, schließlich handelt es sich bei den drei Pimps vom Damenklo um ausgewiesene Karnevalisten.

Tribehouse Weiberfastnacht
Nachtresidenz
Do, 27.02., 16 Uhr

Keine Weiberfastnacht ohne Tribehouse-Party in der Nachtresidenz. Wer bis 16 Uhr genug auf den Straßen der Altstadt gefroren hat, ist froh, wenn er sich in der Nachtresidenz aufwärmen kann. Geschunkelt wird hier nicht, sondern getanzt zu House und Electro. Fantasievolle Kostüme sind trotzdem gerne gesehen, und die sonst so harte Tür der Nachtresidenz etwas nachsichtiger.

Schickimicki Helau
Schickimicki
Do, 27.02., 14 Uhr, Eintritt frei

Das Schickimicki dürfte wohl der erste Club in der Altstadt sein, der an Altweiber einen Einlassstop verhängt. Das ist vor allem der Größe des Micro-Clubs geschuldet. Das musikalische Programm mit DJ Rockaholic und DJ Mason verspricht mit Rock, Hip-Hop, Electro und Trash rockige Abwechslung vom Stimmungshit-Einerlei.

Down At The Tube Station (Karneval Edition)
The Tube
Do, 27.02., Fr, 28.02., Mo 03.03.

Im The Tube wird drei Tage lang Karneval gefeiert, ohne dass Mickie Krause ein Foto von uns verlangen würde oder man sich die Farben der schönsten Stadt am Rhein ins Gedächtnis rufen müsste. Stattdessen sorgen Dave Sater, Fichli und Rotten mit Punkrock, Garage, Ska, Indie und Hip-Hop für Stimmung im Altstadt-Club.

Jecken Pogo
Stahlwerk
Fr, 28.02., 17 Uhr,
VVK 20 Euro (zzgl. Gebühr)

Im Stahlwerk gibt es einen nicht weniger stimmungsvollen Gegenentwurf zu Mickie Krause, De Höhner und Co. Sondaschule, Jaya The Cat, Montreal, Keule und The Bandgeek Mafia & Korsakow bringen Ska, Reggae und Punk-Rock live auf die Bühne im Stahlwerk. Verkleiden darf man sich natürlich trotzdem.

Straßenkarneval in Düsseldorf
Tunte Lauf vs. Carnival Rio
Nachtresidenz
Sa, 01.03., 16:11 Uhr

Früher fand der „Tunte Lauf“ direkt auf der Kö statt. Aufgrund der erhöhten Sicherheitsauflagen der Post-Loveparade-Ära musste man die gemeinnützige Aktion in die Nachtresidenz verlegen. Hier rennen jetzt Kerle in Fummeln und auf viel zu hohen Absätzen um die Wette. Ziel der Veranstaltung: Geld für die Aids-Hilfe Düsseldorf zu sammeln“ Gefeiert wird ebenfalls. Im Anschluss startet der Carnival Rio, den dank House und Mash-Up-Sounds von den Nachtresi-Djs auch ausgesuchte Samba-Muffel gut finden können.

Redoute Kostümball
Club Boui Boui
Sa, 01.03., 19 Uhr,
VVK 10 Euro (zzgl. Gebühr)

Ein Neuling im karnevalesken Treiben. Dabei geht es im studentischen Bilk keineswegs weniger wild als in der Altstadt zu. Musikalisch darf man hier aber mehr Substanz erwarten als zwischen Flinger und Bolker Straße. Der Vorverkauf läuft bereits, Kostüme sind ausdrücklich erwünscht. 

Porno Al Forno
Quartier Bohème
So, 02.03., 18:11 Uhr,
VVK 12 Euro

Karneval ohne ein Konzert der Coverband Porno Al Forno? Undenkbar! Auch 2014 übernimmt die Trashtruppe die Bühne im Quartier Bohème und bringt bekannte Klassiker in neuen und ungewöhnlichen Interpretationen auf die Bühne. Nach dem Konzert feiert man mit DJ Tor-Tee Abels bis Rosenmontag weiter.

Düsseldorf Helau
Nachtresidenz
Mo, 03.03., 19 Uhr

Im Anschluss an den Rosenmontagszug gibt es für Unverwüstliche eine weitere Gelegenheit, in der Nachtresidenz mit den Djs Big M und DJ Desert die fünfte Jahreszeit zu feiern. Ohne Schlager und Stimmungsmusik, dafür mit dem für den Club typischen Electrosound.