Die Düsseldorfer Clublandschaft musste in den letzten Jahren einige schmerzhafte Abgänge verkraften. So ganz hat sich das Nachtleben der Stadt davon bisher nicht erholt, trotzdem ist das Angebot breit gefächert und musikalisch für jeden etwas dabei. PRINZ stellt euch die besten Clubs der Stadt vor.

Electro-Clubs:

102

Bockholtstr. 102, Neuss
Tel. 0211 / 46 84 18 90
Sa/vor Feiertagen ab 22 Uhr
hundertzwei.com

Der direkte Nachfolger des legendären Tribehouse hat sich längst als einer der interessantesten Clubs der Region etabliert. Dazu gehört auch, sich rar zu machen. Mehr als zwei Termine pro Monat finden selten statt. Dafür warten diese mit einem dicht gepackten und stets innovativen Line-Up auf. Musikalisch geben House, Electro und Techno den Ton an, Resident-DJ ist unter anderem Oliver Klein.

0

Nachtresidenz

Bahnstraße 13-15, D-Mitte
Tel. 0211 / 136 57 55
Fr, Sa & vor Feiertagen 22-6 Uhr
nachtresidenz.com

Wann immer es in Düsseldorf etwas zu feiern gibt, zum Beispiel der letzte Aufstieg der Fortuna, kann man sicher sein, dass die Feier in der Nachtresidenz stattfindet. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist das ehemalige Kino mit dem eindrucksvollen Kuppelsaal eine der verlässlichsten Adressen für Clubbing in der Landeshauptstadt. Musikalisch geht man in Sachen House durchaus auf Tuchfühlung mit den Charts, alle zwei Monate stehen die Düsseldorfer Lokalmatadore Plastik Funk an den Turntables.

Salon des Amateurs

Grabbeplatz 4, D-Altstadt
Fr/Sa ab 22:30 Uhr
salondesamateurs.de

Detlef Weinrich, einer der beiden Betreiber des Salon des Amateurs, kann auf einen längere Karriere als Band- (Kreidler) und Solomusiker (Toulouse Low Tracks) zurückblicken. Entsprechend gut vernetzt ist er und zaubert regelmäßig interessante DJs an der Schnittstelle zwischen Disco und Krautrock aus dem Hut. Manchmal übertreiben es die Macher ein bisschen mit dem Spaß am Experiment, wenn ein Club in Düsseldorf aber von sich behaupten kann, musikalische Akzente zu setzen, dann der Salon des Amateurs.

Rudas Studios

Kaistr. 7-9, D-Hafen
Tel. 0211 / 69 55 69 90
Fr & Sa 22-6 Uhr
rudasstudios.com

In den Rudas Studios lässt sich noch ein wenig davon spüren, weshalb der Medienhafen einmal die Ausgehmeile in Düsseldorf war. Dienstags findet hier mit Live Musik von Fresh Music Live eine der erfolgreichsten Afterwork-Partys statt. Am Wochenende ist das Programm elektronischer, viel House und Hip-Hop bringen die Leute in Schwung, Partyreihen wie „Lollipop“ oder „Candy Shop“ versuchen mit ungewöhnlichen Aktion zusätzlichen Glamour in die Partys zu bringen.

Rock-Clubs:

The Tube

Kurze Str. 9, D-Altstadt
Mi/Do 20-3, Fr/Sa 20-5 Uhr
the-tube-club.blogspot.com

The Tube ist ein kleiner Laden mitten in der Altstadt, der viel Livemusik präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf Heavy Metal, Punk und Indie. Innerhalb dieses Koordinatensystems bewegen sich auch die Partys am Wochenende. Die Atmosphäre ist dabei zwanglos, die Stimmung gut. Ein weiterer Pluspunkt von The Tube: Touristen verirren sich nur selten hierher, Jungesellenabschiede müssen generell draußen bleiben.

Stone im Ratinger Hof

Ratinger Str. 10, D-Altstadt
Tel. 0211 / 210 78 28
Fr/Sa 22-5 Uhr
stone-club.de

An gleicher Stelle wurde vor mehr als 30 Jahren Musikgeschichte geschrieben. Im Ratinger Hof entstand Düsseldorfs vitale Punkszene, aus der unter anderem Die Toten Hosen hervorgingen. Inzwischen hat man sich musikalisch etwas angepasst, neben Punk läuft viel Rock der härteren Gangart. Spartanisch eingerichtet ist der Club bis heute und wird vor allem von einem studentischen Publikum gerne frequentiert.

Q-Stall

Kurze Str. 3, D-Altstadt
Tel. 0211 / 8369058
Fr/Sa 22-3 Uhr
qstall-bar.de

Der Q-Stall verwandelt sich an seinen Öffnungstagen innerhalb kürzester Zeit von einer etwas verschlafenen Bar in einen proppevollen Club. Das Publikum goutiert die musikalische Mischung aus Indie, Reggae, Northern Soul und Rock('n'Roll)-Klassikern und tanzt selbst auf engstem Raum. Kleines Manko: Der Weg auf die Toilette führt über die Tanzfläche, dabei kann es manchmal ganz schön eng werden.

0

Gemischt: (abhängig vom Tag)

Koyote Music Support

Rather Str. 25, D-Derendorf
Tel. 0211 / 550 97 84
koyote-privat.de

Der Koyote Music Support ist einer der letzten Underground-Clubs in Düsseldorf. Hier finden zahlreiche Subkulturen ihr Zuhause - von bretterndem Techno bis zu knallhartem Dancehall. Aus diesem Grund verfügt der Club nicht über ein starres Monatsprogramm, stattdessen wechseln sich zahlreiche Veranstaltungsreihen und Einzelveranstaltungen mit Konzerten lokaler Größen fernab vom Mainstream ab.

Club 134

Ronsdorfer Str. 134, D-Lierenfeld
Tel. 0211 / 730350
Fr 22-5, Sa 23-6 Uhr
facebook.com/134club

Als „Unterhaltung für Erwachsene“ bezeichnet der Club 134 sein Programm. Wie vielschichtig das sein kann, zeigt ein Blick auf die Events, die im kleinen Nebenclub des Stahlwerk stattfinden. Einmal im Monat findet hier die „Yard Vibes“-Party mit Gästen wie Gentleman statt, dann gibt DJ Ease alias Nightmares On Wax seine Visitenkarte ab. Dazwischen gibt es Partys mit geschmackvollem Deephouse und Dances mit Hip-Hop für alle, die schon in den 90er Jahren wussten, wie man Baggy Pants trägt.

Alle weiteren Clubs findet Ihr im PRINZ Locationguide!