Irish Pub, Guinness

Uriges Mobiliar, dunkle Holzvertäfelungen, knarzender Dielenboden, Wohnzimmer-Feeling durch gemütliche Accessoires und natürlich Biere wie das Guinness: Das sind die Zutaten eines guten Irish Pubs, der nicht nur am St. Patrick's Day voll mit Leuten ist. Wir stellen euch die besten Pubs in Düsseldorf vor.

Fatty's Irish Pub

Irish Pub, Fatty's Irish Pub
Er ist der älteste Irish Pub in Düsseldorf. Seit 1978 zieht Fatty's Irish Pub jede Menge englischsprachige Leute an. Dadurch entsteht genau das britische Flair, das man sich bei einem Pub-Besuch wünscht. Atmosphärische Musik, netter Service und natürlich Bier in den unterschiedlichsten Variationen – von Kilkenny, Guinness bis zum bayrischen Lagerbier – tun ihr übriges zu einem netten Kneipen-Abend.

Wie es sich für eine gute britische Bar gehört, wird auch live Fußball geschaut und da wir in Düsseldorf sind und hier auch noch Eishockey gespielt wird, werden auch die Spiele der DEG übertragen.  

McLaughlins

McLaughlin's, Irish Pub
Den Irish Pub McLauglins gibt es inzwischen seit mehr als 26 Jahren in der Düsseldorfer Altstadt. Er wurde und wird schon immer von waschechten Iren geführt. Das macht natürlich den Charme des Pubs aus – schließlich müsst ihr hier eure Bestellung in Englisch abgeben.

Jeden Sonntag ab 19:30 Uhr findet das Pub Quiz in englisch und deutsch statt, die Plätze dafür sind begehrt, 100-150 Gäste spielen in der Regel mit. Die Fragen sind dabei bunt gemixt, es geht um Allgemeinwissen, Sport, Geschichte, Musik oder Kunst - der Spaßfaktor steht aber immer im Vordergrund.

Natürlich steht auch in diesem Pub Fußball mit an erster Stelle und so läuft hier so gut wie immer der Fernseher, um Bundesliga Spiele oder Spiele der englischen und schottischen Premier League, der irischen und spanischen Liga aber auch Rugby, Snooker und Golf zu übertragen.

Dazu fließt Bier in rauen Mengen, egal ob ein typisch irisches Guinness und Kilkenny oder ein Krombacher Pils, ein Schumacher Alt oder Specials wie Magners Cider. Die Geschmacksvielfalt ist groß. Wer lieber Whisky mag, hat die Qual der Wahl aus über 80 Sorten. 

O'Reilly's

Mitten auf der Bolkerstraße findet ihr im O'Reilly's einen Ort, der euch sofort nach Irland versetzt. Dunkelgrün gestrichene Wände, stylische Holzvertäfelungen, gemütliche Ledersofas, antike Leuchten, ein lodernder Kamin und Deko im Landhausstil. Dieser Irish Pub fühlt sich nicht nur gemütlich nach einem Wohnzimmer an, er ist es auch.

Zu den obligatorischen Pints serviert man euch hier warmes und vor allem selbst gemachtes Essen. Entweder Kleinigkeiten wie Suppen, Salate oder Wraps sowie traditionelle irische Gerichte wie „Cottage Pie“, das ist ein Auflauf aus Rinderhackfleisch, Zwiebeln, Karotten und Erbsen, überbacken mit Kartoffelpüree oder „Irish Stew“, ein irischer Lammeintopf mit Karotten, Lauch und Sellerie in einer Thymianbrühe, serviert mit Brot und Butter. Außerdem gibt es eine gute Auswahl an Handmade-Burger.

Aber auch in Sachen Sport geht es hier rund. Täglich laufen Fußball- oder Eishockey-Spiele über die zahlreichen Flatscreens. Ein Party-Highlight ist zudem das Karaoke Weekend. Jeden Freitag und Samstag wird hier in deutsch, englisch, spanisch oder italienisch gesungen.

Sutton's Irish Pub

Sutton's Irish Pub ist ein internationaler Treffpunkt, bei dem sich englischsprachige Menschen und Einheimische in lockerer irischer Pub-Atmosphäre zu einem gemütlichen Plausch treffen, zum Premier League oder Pokalspiel gucken oder einfach nur, um die urige Atmosphäre zu geniessen – natürlich standesgemäß mit einem Guinness oder Kilkenney in der Hand oder den etwas höher prozentigen irischen Spezialitäten. 

Die Raumgestaltung stammt übrigens von einem irischen Künstler. Sie vermittelt die unverwechselbare irische Atmosphäre. Außerdem könnt ihr hier an vier Stahldart- und zwei E-Dart-Scheiben spielen und Poolbillard zocken. Oder – und das ist wirklich besonders – in einem gesonderten Bibliotheksraum euch durch die vielen Bücher schmökern.

Der Sutton's Irish Pub ist in der Spichernstraße, einen weiteren Sutton's gibt es mitten in der Altstadt.

Tir Na Nog

Was wie ein asiatisches Restaurant klingt, ist in wirklichkeit ein Irish Pub. Denn Tír na nÓg ist einer der bekanntesten mystischen Orte der Anderswelt in der irisch-keltischen Mythologie. Der Innen- und Außenbereich des Tir Na Nog ist deshalb natürlich typisch irisch designt. Drinnen herrscht dunkel-urige Atmosphäre und auch wenn man an den Außentischen sein Bierchen trinkt, kommt definitiv Pub-Feeling auf!  

Neben den typischen Bieren gibt es im Tir Na Nog eine große Whiskeykarte.

 

Ein von Terry Else (@aeffchen81) gepostetes Foto am

Schaukelstühlchen

Das Schaukelstühlchen ist Düsseldorfs Kult-Pub! Hier hat sich seit Jahrzehnten nichts verändert – und das ist gut so! Geliebt wird der Pub für seine herrlich umkomplizierte Belegschaft und Atmosphäre. Rockmusik und Altbier gibts hier in Dauerschleife.

 

Ein von Sebastian (@sebi_dus) gepostetes Foto am

Kreuzherreneck

Seit 1954 gibt es sie schon – die kleine, urige Wohnzimmerkneipe namens Kreuzherreneck. Hier geht ein buntes Publikum ein und aus, vom Banker bis zum Künstler-Paar. Die Atmosphäre des 30 Quadratmeter großen Lokals ist verraucht, das Mobiliar ramponiert, die Fensterfront eindrucksvoll. Das Alt kommt vom Fass, aus den Boxen dröhnt Musik und im Regal lagern Schnäpse aus mehreren Jahrzehnten. Wer es hochprozentig mag, sollte am besten den Hausschnaps probieren. Ein Ort mit Geschichte und vielen Geschichten.

Bock auf mehr? Hier findet ihr die Top 10 Pubs in Düsseldorf, hier alle Pubs, die Düsseldorf zu bieten hat.