Regen in Düsseldorf Alternativprogramm

Auch wenn es draußen kalt ist und der Dauerregen das Tageslicht nicht so ganz durchlassen will, verkriecht euch nicht und gebt der Depristimmung keine Chance. PRINZ hat euch nämlich 10 coole Dinge herausgesucht, die ihr wunderbar bei Schietwetter machen könnt! Zieht euch ein Regencape über, spannt den Regenschirm auf und raus geht's! 

1. Kunst geht immer

K20 Grabbeplatz Düsseldorf
Wenn ihr nicht so mega aktiv sein wollt, euch dennoch etwas Gutes gönnen wollt, dann füttert doch mal wieder euren Geist und besucht eine der aktuellen Ausstellungen in den zahlreichen Kunsthäusern der Stadt. Ob Werke der klassischen Moderne von Picasso, Matisse und Co. in der K20 Kunstsammlung NRW über (vorwiegend) internationale Fotoausstellungen im NRW-Forum oder Stadtgeschichtliches im Düsseldorfer Stadtmuseum - die Auswahl ist groß und passt sich somit perfekt eurer Tagesform und euren Vorlieben an.

 

2. Shoppen gegen Depri-Laune

Regen in Düsseldorf
Auch das kennt jeder: Ob Bluse, Schuhe, ein gutes Buch oder eine neue Kamera, sich etwas Neues zu gönnen, kann schon ganz schön glücklich machen. Vor allem bei schlechtem Wetter tut so ein kleines bisschen Glück zwischendurch einiges für eurer Gemüt. Ihr könnt euch natürlich Regencape und Schirm schnappen und durch die Innenstadt waten oder ihr begebt euch gleich auf warmes und trockenes Terrain. Das Lösungswort lautet Shoppingmall. Ob nun die Düsseldorf Arcaden in Bilk, die Shadow-Arkaden in der Innenstadt, der Kö-Bogen oder das Sevens auf der Kö - überall könnt ihr euch durch Mode- und Accessoires-Boutiquen von kleinen oder großen Labels stöbern, eurer Schuh-Sucht erliegen, die neuesten Elektronik-Trends aufspüren oder euer Schmuckkästchen auffüllen. Ebenfalls in allen vier Shopping-Tempeln: Ein großes und breitgefächertes Essensangebot. Ob gutbürgerlich, asiatisch, italienisch, gesund oder süß, das Angebot deckt so gut wie jeden Appetit ab und stärkt euch - na klar - für die zweite Shoppingrunde.

3. Minigolfen mal anders

Glowing Rooms in Düsseldorf
Sobald die Sonne scheint, will man rausgehen und aktiv sein. Wenn zudem der Spaßfaktor inbegriffen sein soll, ist eine Runde Minigolf genau das Richtige. Nur was tun, wenn es kalt ist und es regnet? Da kommen die Glowing Rooms ins Spiel. Um ehrlich zu sein, sind sie sogar mehr als nur eine gute Alternative zum Outdoor-Minigolf. Die gesamte Anlage ist mit vielen bunten Bildern von renommierten Graffiti-Künstlern versehen. Diese werden durch Schwarzlicht in Szene gesetzt. Und wenn ihr dann noch die spezielle Chromadepht-Brille aufsetzt, wirken die verschiedenen Spielwelten durch 3-D-Effekte faszinierend realistisch. 18 Bahnen überzeugen durch eine Mischung aus Faszination, Spielfreude und Abenteuer. Eine Runde Minigolf kostet 10€, ermäßigt 7,50€.

4. Good-Feelings dank mediterraner Küche

Efsin in Düsseldorf
Efsin ist griechisch und bedeutet „das schöne Leben“. Und wer braucht genau dieses nicht, wenn man kurz davor ist, gepflegten Herbst-Deprifrust zu schieben. Also ab mit euch ins Efsin im Trompeter. Hervorragende griechische Gerichte aus frischen Zutaten, verfeinert mit würzigen Kräutern, abgerundet mit einem ausgesuchten Wein lassen euch wie in einer Taverna auf Kreta fühlen. Behilflich bei eurem Kopfkino ist euch außerdem der Wintergarten mit Blick in den mediterran gestalteten Garten. Ein kleines Urlaubs-Sommer-Feeling für zwischendurch! Neben einer wechselnden Tageskarte gibt's von Saganaki (gebratener Schafskäse) und Baby Calamares über Souvlaki und Gyros bis hin zu Lemonato (frisches Lachsfilet mit Gemüse und Zitronensauce) und Bifteki (Steak aus Rinderhackfleisch mit Sellerie-Kartoffelpüree, karamellisierten Zwiebeln und Salat) alles, was die griechische Küche hergibt.

5. Entspannen vor den Großstadt-Toren

Ob es draußen nun kalt ist, regnet oder schneit, muss euch im Wellneuss nicht interessieren. Einmal eingecheckt, könnt ihr in der Neusser Wellnessoase auf hohem Niveau relaxen. Innen wie außen findet ihr hier verschieden temperierte Schwitzmöglichkeiten. Je nach Vorlieben stehen für euch u.a. eine Salz-, Schilf-, Bio- oder eine Kelo-Panaoramasauna (diese ist sogar mitten im Badesee gelegen) zur Verfügung. Auch verschiedene Aroma- oder Birkenzwei-Aufgüsse werden mehrmals täglich durchgeführt. Weitere Entspannung liefern euch die Massagen, dabei unterschiedet sich das Angebot zwischen ayurvedischen, vitalisierenden, entgiftenden und traditionellen Wellness-Massagen. Moorbad, Kleopatrabad, Rasul-Spa-Zeremonien und verschiedene Gesichtsbehandlungen runden einen herrlichen Wellness-Tag ab.

Wellneuss in Neuss

6. Draußen sitzen und doch im Warmen

Himmel und Ähd in Düsseldorf
Wenn es draußen kalt, stürmisch und regnerisch ist überkommt einen - im Restaurant sitzend - oft so ein Sehnsuchtsgefühl nach einem lauen Sommerabend, wo man bis in die Nacht hinein draußen sitzen kann, lecker essen, trinken und stundenlang quatschen kann. Eine perfekte Lösung ist ein Wintergarten, wo man auch beim größten Regenguss geschützt ist und dennoch das gewisse „Draußen-Gefühl“ erlebt. Eine Wintergarten-Variante haben wir euch ja schon vorgeschlagen, hier kommt der zweite Vorschlag: Das Himmel und Ähd. Hier können zudem gleich zwei Sehnsüchte befriedigt werden. Erstere ist das mit dem Draußen-sitzen-wollen. Die zweite Sehnsucht ist die, die im Herbst/Winter aufkommt: Die Lust auf deftiges Essen. Ob rheinische Traditionsgerichte wie Himmel & Ähd (gebratene Blutwurst, Kartoffelpüree, gebackene Zwiebeln und Apfelkompott), Düsseldorfer Senfrahmsüppchen, Sauerbraten mit Rotkohl und Knödeln oder Eisbein mit Sauerkraut und Sahnekartoffelpüree, das Himmel & Ähd überzeugt mit seiner gutbürgerlichen Küche.

7. Sport für die ganze Familie

Bei einer Runde Beach-Volleyball und das auf feinstem, weißen Sandstrand, sind Oktobergrau und Winterkälte in der Halle Mensch schnell vergessen. Auf fünf Indoor-Courts könnt ihr mit Freunden oder Familie komplett wetterunabhängig spielen oder trainieren. Damit ihr keine kalten Füße bekommt, bringt eine Fußbodenheizung den Sand auf die richtige Temperatur. Doch nicht nur Ballsportarten stehen hier auf dem Programm. Hoch hinaus könnt ihr an den Kletter- sowie Boulder-Wänden. Dank verschiedener Schwierigkeitsgrade kommen Anfänger sowie Profi-Kletterer hier voll auf ihre Kosten. Doch auch das ist noch nicht alles. Nicht nur für Kraxelhuber und Strandnixen gibt's das passende Angebot, sondern auch für den Fitness-Freak. Zwar auf kleinem Raum, können hier alle Muskelgruppen an Geräten trainiert werden. Fitnessboxen, Krav Maga, Bodyfit und Streching kommen als Kurse obendrauf. Für Kindergeburtstage organisiert man euch eine „Reise von den Bergen an den Strand“.

Halle Mensch in Düsseldorf

8. Wasser-Lust indoor, statt Wasser-Frust outdoor

Bahnt sich eine Schlechtwetter-Depri an, hilft entweder Urlaub im Warmen oder - da meist Zeit und Geld fehlen - ein Tag, der sich ähnlich anfühlt. Etwa in einem Spaßbad wie dem Düsselstrand in Flingern. Dank Schwimm- und Sauna-Bereich ist für so gut wie jede Anforderung etwas dabei. Die Kids freuen sich über den großen Planschbereich, in dem sie ausgelassen toben und viele verschiedene Wasserspielgeräte entdecken können. Die großen Kinder werden sich schätzungsweise den ganzen Tag entweder im Strömungskanal oder auf der 70 Meter langen Black-Hole Rutsche aufhalten, Wasserball oder Wasserbasketball spielen. Ambitionierte Schwimmer ziehen ihre sportlichen Bahnen im Schwimmerbecken. Und wer so richtig abschalten will und Ruhe braucht, verzieht sich in die Strand-Sauna. Warme Farben, weiches Licht und leises Meeres-Rauschen lassen euch dann komplett im Urlaubs-Relax-Modus ankommen.

9. Aktiv auf schnellen Kufen

Eissporthalle Benrath in Düsseldorf
Versucht das mal aus: Hat man sich erstmal an einem verregneten Tag aufgerafft und ist sportlich aktiv, kommt die gute Laune ganz schnell. Denn Sport regt die Durchblutung an, bringt den Kreislauf in Schwung und wenn es auch noch Spaß bringt, werden Glückshormone ausgeschüttet, die aus einem doofen Tag, einen herrlichen Tag werden lassen. Eine hervorragende Möglichkeit, weil sie Sport und Spaß perfekt mischt, ist Schlittschuhlaufen. Und da wir Düsseldorfer in Sachen Eislaufen eine lange Tradition unser eigen nennen, gibt es gleich zwei wetterunabhängige Eishallen. Zum einen den „Eistempel“ an der Brehmstraße und zum anderen die Eissporthalle in Benrath. In beiden steht die Eisfläche täglich der Öffentlichkeit zur Verfügung - nur an der Brehmstraße gibt es Einschränkungen, da hier auch noch von verschiedenen Vereinen trainiert wird. Bei beiden können selbstverständlich die Schlittschuhe geliehen werden. Eisdisco und Eisstockschießen runden das Angebot in der Eissporthalle Benrath ab.

 

10. Winterwonderland bei Schietwetter

Es ist ja so: Niederschlag in Tröpfchenform finden wir doof bis nervig. Anders sieht es bei Niederschlag in Form von Eiskristallen aus. Ob’s daran liegt, dass wir so selten in den Genuss kommen, herrliche Kindheitserinnerungen daran knüpfen oder es einfach etwas Beruhigendes hat - wenn’s schneit, wollen die meisten raus und den Tag genießen. In unseren Gefilden ist das leider selten möglich, doch in Neuss wurde der Natur ein bisschen unter die Arme gegriffen. In der Skihalle könnt ihr 365 Tage im Jahr durch feinen Pulverschnee tollen. Ob zum Skifahren, Snowboarden, Rodeln oder Eisstockschießen, hier erlebt ihr einen erholsamen Tag im Schnee. Auch eine zünftige Mahlzeit in den perfekt nachempfundenen Almhütten, lenkt vom Grau in Grau draußen ab und beamt euch gedanklich in den Winterurlaub.  

Skihalle Neuss