Fußball EM 2016 Düsseldorf
Es ist das Sportereignis des Jahres: die Fußball-Europameisterschaft 2016. Düsseldorf ist im EM-Fieber. Von kleinen Eckkneipen über Biergärten und Restaurants bis hin zu großen Fan-Festen in der Altstadt und am Rhein, Public Viewing in Düsseldorf gibt es in allen Ecken. So gut wie überall sind TV-Monitore aufgestellt, über Großbildleinwände werden alle Spiele von der Vorrunde über das Achtel-, Viertel-, Halbfinale bis hin zum spannenden Finale verfolgt, jedes Tor bejubelt und hier und da auch mitdiskutiert. PRINZ hat für euch die besten Public-Viewing-Spots in Düsseldorf zusammengesucht.

EM 2016: ein Überblick 

Fußball Europameisterschaft 2016 DuesseldorfSeit 1960 veranstaltet die Union of European Football Associations - kurz UEFA - das Fußballturnier alle vier Jahre. Das Team, dass sich erfolgreich durch die Vorrunde spielt und sich in Achtel,- Viertel- und Halbfinale behauptet, geht als Sieger und somit als Fußball-Europameister hervor. So ganz nebenbei: Mit drei Titeln dürfen sich Deutschland und Spanien als Rekord-Europameister bezeichnen. Seit der UEFA EURO 2016 in Frankreich nehmen 24 statt wie zuvor 16 Mannschaften teil. Diese verteilen sich auf sechs EM-Gruppen á vier Teams. Damit steigt die Zahl der Turnierspiele von 32 auf 51. Wer wann gegen wen spielt und auch an welchem Spielort, entscheidet das Losglück. Die Auslosung der Gruppen findet ein halbes Jahr vor der Fußball-EM statt. Der Spielmodus einer EM teilt sich in zwei Varianten. In der Gruppenphase spielen vier Teams aus sechs Gruppen im Modus "jeder gegen jeden". Daraus ergibt sich eine Rangliste. Platz 1, Platz 2  sowie die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale. Ab da geht es in der Endrunde im Modus "K.O.-System" weiter, heißt: Der Verlierer der jeweiligen Spiele scheiden aus, die Gewinner kommen weiter. Den aktuellen Spielplan zur EM 2016 findet ihr übrigens am Ende unseres Artikels zum Public Viewing in Düsseldorf.

Public Viewing in Düsseldorf zur EM 2016

EM Public Viewing DüsseldorfGemeinsam Fußball gucken, ein Bierchen dazu und meistens auch noch den Grill anschmeißen, das ist der Himmel auf Erden für alle Fußball-Fans. Machen das vor allem die Männerrunden schon seit Jahren - ob bei Bundesliga-Spielen, DFB-Pokal oder der UEFA Champions League - haben die Großveranstaltungen, wobei die Sportereignisse live auf großen Videoleinwänden übertragen werden, seit der Fußball-WM 2006 in Deutschland an Popularität gewonnen. Ob Fanfest, Rudelgucken oder Public Viewing, Namen gibt es dafür viele. Eins haben sie alle gemein: Mann und Frau, Groß und Klein, treffen sich nun zu öffentlichen Liveübertragungen, jubeln und fiebern gemeinsam mit. Ob ihr euch nun die EM zwischen tausenden Gleichgesinnten auf der Fanmeile am Rathausvorplatz, an den Kasematten oder im Schlösser Quartier Bohème anschaut oder doch lieber in „kleineren Runden“ u.a. im Biergarten VierLinden als auch in den unterschiedlichen Brauhäusern - vom Eigelstein bis Schlüssel - könnt ihr je nach Laune spontan entscheiden. Aber überall gilt: Je nach Anstoßzeit solltet ihr frühzeitig da sein, um euch einen der heiß begehrten Sitzplätze zu sichern.

Fotos: PSD Bank Fanmeile Düsseldorf, tonight.de, Kasematten