1. Museumszüge am Baldeneysee - Diesellokbetrieb
Karte vergrößern
Steigen Sie ein und genießen Sie die Fahrt entlang am Baldeneysee in den historischen Personenwagen der Hespertalbahn. Der Museumszug bringt Sie von Essen-Kupferdreh nach Haus Scheppen, einem ehemaligen Lehnshof der Abtei Werden.

In dem heutigen Naherholungsgebiet kann man es sich kaum noch vorstellen, dass hier einmal Zechen standen, die vielen hundert Menschen Arbeit gaben, ein Zementwerk die Bäume grau färbte und in einem Hüttenwerk Stahl gekocht wurde.

Als lebendiges Denkmal der Industriegeschichte hat hier einzig die Hespertalbahn überlebt. Ihr Ursprung als normalspurige Eisenbahn mit Dampfloks liegt im Jahr 1877. Neben dem Erz- und Kalktransport lag die Hauptaufgabe der Eisenbahn im Kohlen- und Abraumtransport. Für die Bergwerksbelegschaft gab es seit 1927 sogar einen eigenen Personenverkehr.

Mit Schließung der ansässigen Zeche Pörtingssiepen 1973 wurde die Eisenbahn nicht mehr benötigt. Zwei Jahre später gründeten engagierte Eisenbahnfans den Verein, um dieses Industriedenkmal zu retten. Seither wird die heutige Museumseisenbahn vom Hespertalbahn e.V. erhalten und mit Dampf- und Dieselloks betrieben.

Besuchen Sie die Hespertalbahn und erleben Sie die alte Technik hautnah. Die Hin- und Rückfahrt dauert etwa eine Stunde. Gerne können Sie die Fahrt auch unterbrechen um am Baldeneysee oder auf dem alten Zechengelände spazieren zu gehen und erst mit einem späteren Zug die Rückfahrt antreten.

Betriebstage und aktuelle Informationen finden Sie auf der Homepage

www.hespertalbahn.de

Folgen Sie der Hespertalbahn auch auf Facebook

www.facebook.com/hespertalbahn



Abfahrtszeiten ab alter Bahnhof Essen-Kupferdreh: 10:30; 11:45; 13:00; 14:15; 15:30 und 16:45 Uhr.

Seite teilen