beste Cafés Frankfurts

Nicht nur köstliche Törtchen locken in Frankfurter Cafés, auch der Duft von kräftigem Kaffee verlockt zum Bleiben und Verweilen. Wo kann man in einer Großstadt auch besser entspannen und dem Alltag für eine Weile entfliehen, als in einem der zahlreichen und äußerst unterschiedlichen, atmosphärischen Cafés.  

 

Espressionist

Wer auf der Suche nach tollem Kaffee ist, der sich von der trendigen Masse abhebt, der ist im Espressionist - ganz in der Nähe der Skyline Plaza - genau richtig. In der bereits zweiten Dependance wird inmitten eines äusserst sympathischen Werkstattcharakters Spezialitätenkaffee serviert. Die Inhaber des Espressionist setzen sich besonders stark für Filterkaffee ein. Dieser behält bei einer hellen Röstung sein besonderes Aroma, das dann durch eine lange Brühzeit noch verstärkter zur Geltung kommt. Süße Leckereien wie DasEis aus Wiesbaden werden für Naschkatzen ebenfalls angeboten. 

 

mola

mola frankfurt
Mola bedeutet auf türkisch Auszeit - und genau das geht im gemütlichen Nachbarschaftscafé im 50er Jahre Look mit Wohnzimmeratmosphäre besonders gut. Ob bei leckerem Kaffee und hausgemachtem Kuchen oder türkischen Spezialitäten: das Café lädt zum Entspannen und Verbleiben ein. In der Küche zaubert die Tante des Inhabers Leckerein wie Kürbiscreme-Suppe mit Creme Fraiche und Chili-Fäden oder Börek mit Spinat und Hirtenkäse. Auch Veganer kommen mit Kartoffelbällchen und Sesam, Dill, Petersilie oder Paprika auf ihre Kosten. Auch zu empfehlen sind die Vitaminbomben des Hauses: frisch gepresste Säfte, eigene Eistees und Limonaden.

 

Schönhauser

Schönhauser FFM
Unweit der Galluswarte ist das Schönhauser vorzufinden: ein Kaffeehaus im Stil eines Berliner Vintagelofts, das sehr an Omas klassische Retro-Wohnung erinnert. Die gemütliche Wohlfühl-Atmosphäre lädt die unterschiedlichsten Besucher zum Verweilen ein. Die Frühstücksmenüs sind liebevoll nach bekannten Frankfurter Plätzen benannt. Von Mittwoch bis Samstag kann man von 10 bis 17 Uhr zwischen süßen, klassischen, herzhaften, urlaubsreifen und seetüchtigen Frühstücksvarianten wählen. Darunter das vegetarische Frühstück Grüneburgpark (7,40€) mit Tomate, Mozzarella, Brie, Preiselbeeren, Schnittkäse und frischem Obst oder das seetüchtige Frühstück Eiserner Steg (9,40€) mit Räucherlachs, Sahnemeerrettich und hausgemachtem Tuna-Spread. Der Schönhauser Mittagstisch bietet von Mittwoch bis Samstag zwischen 11:30 und 14 Uhr auch herzhafte Backkartoffeln mit hausgemachtem Kräuterquark und Salatbeilage inklusive Getränk für 7,90€. 

 

Waffel House  

Waffeln in Frankfurts Cafés
Das Waffel House verwöhnt seine Gäste auf der Berger Straße mit Herzwaffeln, Puderzucker, Streuseln und leckerer Soße für 2,60€. Für bloß 60 Cent mehr gibt es Früchte- oder Süßigkeitentoppings (Snickers, Nutella, Toffifee) dazu. Auch vegane, laktosefreie und Soya-Waffeln sind auf Wunsch erhältlich. Für 3,60€ kann man sich außerdem auch einen leckeren Shake aus zwei Kugeln Eis und zwei Toppings (entweder Früchte oder Schokolade) zaubern lassen. Die vegane Variante wird ohne Eis, dafür aber mit Soya und Früchten zubereitet. Warme Getränke wie Türkischer Mocca, Kakao, Latte Machiatto und Cappucino, aber auch Chai Latte mit Mango-, Vanille-, Matcha-, oder Green Tea-Geschmack stehen ebenfalls zur Auswahl. Das gigantische Highlight: eine Waffeltorte aus vier aufeinandergelegten Waffeln mit Füllung. 

 

MokkaTeeria - Bread & Sweets 

MokkaTeeria FFM
Wer davon ausgeht, bei der MokkaTeeria handelt es sich um ein einfaches Café, der irrt gewaltig. Ömür Kar verbindet mit seinem Konzept eine Bäckerei mit eigener Produktion und ein Café. Neben Klassikern wie Zupfkuchen, Tarte au Chocolat und Buttercroissants gibt es auch kreative Leckereien wie herzhafte Oliven-Feta-Muffins, Fougasse mit Oliven, Rosmarin und rotem Pfeffer und Peanutbutter-Cheesecake mit einer Cookie-Füllung und passierten Himbeeren. Unter der täglichen Auswahl von 15 bis 16 verschiedenen saisonalen Kuchen gibt es auch immer mindestens einen oder zwei vegane Varianten. Inmitten einer orientalischen Einrichtung aus allen Teilen der Welt können sich Gäste dazu auch aromatischen Kaffee zu Gemüte führen. 

 

MokkaTeeria

Bitter&Zart

Ein ganz besonderes Highlight in Frankfurt ist das Bitter & Zart in stilvoller Salonatmosphäre und mit einer eigenen Chocolaterie. Hier kann man sich stundenlang aufhalten und trotzdem niemals am leckeren Kuchen sattessen, am fantastisch geröstetem Kaffee satttrinken oder an der wunderschönen Einrichtung sattsehen. Serviert werden täglich frische Zitronen- und Schokoladentarte, Rüblikuchen, fruchtige Torten und feinste Patisserie. Auch eine kleine Auswahl an veganen Leckereien findet man hier. Neben ausgewählten Teesorten gibt es auch Kaffee von der Rösterei Jörges und heiße Trinkschokolade wie zu schönen alten Kindertagen.

 

Matildas Kitchen

Wer in Matildas Kitchen ein klassisches Café erwartet, der wird eines Besseren belehrt. Im liebevoll und detailliert eingerichtetem Kitchen werden nämlich leckere Zimtschnecken, Tartes und Cheesecakes serviert. An Feiertagen und samstags gibt es sogar frische Croissants und Brötchen vom Bio-Bäcker „Zeit für Brot“. Wer es herzhaft mag: auch die Quiches und Crumbles sind zu empfehlen! 

guter Kaffee in der Mainmetropole
 

Iimori

Eine japanisch-französische Patisserie - bei solch einer Kombination kann nur etwas äußerst kreatives und äußerst leckeres entstehen! Hier wird jeder glücklich, denn dieser kulturelle Mix erlaubt sowohl klassisches Gebäck, als auch Experimente und kulinarische Reisen. Inmitten von einem Angebot an Sushi und Grüntee-Törtchen entdeckt man sogar selbstgemachte Engadiner Nusstorte und Zitronen-Tartes.

 

Milch und Zucker

Kaffee in Frankfurt
„Wir lieben, was wir tun. Wir servieren, was wir lieben“ - und deshalb werden im Café Milch und Zucker Eigenkreationen ganz groß geschrieben. So auch bei Overnight Oats, einer Haferflockenmahlzeit mit Nutella und Banane, Kokos und Himbeere oder Mandel und Apfel, die auf gesunde Art satt macht und genügend Power für den Tag bietet. Für einen weiteren Energieschub am Morgen kann man sich für jeweils 4€ einen Sheldon Cooper- (Apfel, Fenchel, Olivenöl) oder einen Barney Stinson- Saft (Karotte, Orange, Ingwer) gönnen. Für 4,50€ bekommt man einen Allan Harper mit Apfel, Karotte, Fenchel, Ingwer und Sellerie. Aber auch die Heiß-Getränke haben es in sich und schmecken zu selbstgemachten Keksen, täglich sechs verschiedenen Kuchenkreationen und Brownies natürlich umso besser! 

 

Glückskaffee

Umgeben von interessanten Kaffeesorten und süßen Leckereien kann man doch als Gast im Glückskaffee nur vor Glück strahlen. Besonderes Highlight: Inhaberin Martina Rönn bietet neben zwei eigenen Kaffeemischungen auch einen Wildkaffee, den sogenannten Kaffa, an. Dieser wächst draußen auf Bäumen und wird von Bauern selbst eingesammelt. Dazu gibt es Köstlichkeiten wie Bacci, eine Art italienisches Ferrero Küsschen mit Haselnüssen, Mandelgebäck, Tartufo, Pistazienplätzchen und vieles mehr. 

 


Noch mehr News rund um Frankfurt findet ihr auf der PRINZ Frankfurt Facebook Seite!