Coole Restaurantkonzepte und neue Ideen kommen immer aus hippen Städten wie Berlin? Nicht ganz! In der Bankermetropole Frankfurt am Main eröffnet Anfang April das peruanische Restaurant La Cevicheria. In Hamburg wurde es vorab mit dem Gastro Startup-Preis der Internorga, der internationalen Fachmesse für Gastronomie, ausgezeichnet. 

 

Peruanisches Nationalgericht: Ceviche
Bei Ceviche handelt es sich um in Limettensaft gebeizten Fisch
Gewonnen hat das Frankfurter Ehepaar Daniel und Heidi Nawenstein, die in den kommenden Wochen ihr Restaurant La Cevicheria am Merianplatz eröffnen. Die Cevicheria interpretiert die peruanische Küche auf modernem Niveau. Herzstück der Speisekarte werden, wie der Name des Restaurants schon verrät, Ceviches sein - in Limettensaft gebeizter Fisch. Das peruanische Nationalgericht mausert sich gerade zu einem Megatrend. Den Fisch gibt es in unterschiedlicher Zubereitungsart aber auch mit unterschiedlichen Beilagen. "Wir servieren unsere Cerviches in Tapasform, sodass jeder Gast viele verschiedene Sorten probieren kann," erklärt Daniel Nawenstein. "Aber natürlich wird es auch andere Gerichte der peruanischen Küche geben. Und da zu jedem Essen auch etwas getrunken wird, darf bei uns der Nationaldrink Pisco Sour nicht fehlen", so der Frankfurter Gastronom.

 

PRINZ war beim Live-Finale des Wettbewerbs dabei, um euch schon jetzt "the place to be" in Frankfurt ans Herz legen zu können. Moderiert wurde der Wettbewerb von Starkoch und Unternehmer Tim Mälzer. Letztendlich abgestimmt hat jedoch das Fachpublikum: per SMS, direkt nachdem die sechs Finalisten ihre Gastronomiekonzepte in nur jeweils fünf Minuten vorgestellt hatten. 

 

"Wir haben uns verliebt und hatten gemeinsam den Traum, die peruanische Küche nach Deutschland zu bringen."

Die Gewinner des Gastro Startup-Wettbewerbs Daniel und Heidi Nawenstein, mit Starkoch Tim Mälzer

 

Authentisch ist das Ganze allemal - immerhin wird der Gastronom von seiner peruanischen Frau und einem peruanischen Koch unterstützt. "Während meiner Südamerika-Reise verliebte ich mich nicht nur in die peruanische Küche", sagt Nawenstein und lächelt trotz großer Präsentationsnervosität charmant hinüber zu seiner Frau. Aus seiner eigentlichen Auszeit, der Reise durch Südamerika, war seine Idee geboren. "Das erste Mal, als ich Ceviche gegessen habe, wusste ich, dass ich das nach Frankfurt bringen möchte." Dennoch kam der Gewinn des Startup-Preises für ihn überraschend: "Wir haben nicht einmal damit gerechnet, unter die letzten Neun zu kommen und jetzt haben wir gewonnen! Wir sind mega-glücklich!"

 

Mit dem Sieg sichern sich Daniel und Heidi Nawenstein ein Darlehen von bis zu 50.000 Euro und eine 40 Stunden umfassende Beratung von den Experten der Leaders Club Concepts (Zusammenschluss weltweit führender Gastronomen). "Eigentlich müssten wir heute in Frankfurt im Laden sein, aber der Ausflug nach Hamburg hat sich mehr als gelohnt. Das Darlehen ist eine großartige Starthilfe und sichert uns die Finanzierung", so Daniel Nawenstein.

 

PRINZ wünscht viel Erfolg und euch eine leckere Runde Ceviches!