-Bewertung

Zum Alde Germane

Lassen Sie sich verführen in die Zeit der alten Germanen, verspricht der Flyer des neuen Wirtshauses. Und in der Tat wähnt man sich schon beim Betreten des immerhin ältesten Steinhauses Altsachsenhausens ein paar Jahrhunderte zurückversetzt. Umgeben von mittelalterlichen Waffen und anderen musealen Gegenständen sitzt man an rustikalen Tafeln und begutachtet das geschmiedete Besteck. Die sehr freundliche und thematisch passend gekleidete Bedienung serviert uns zur Begrüßung einen leckeren Met, das Mahl kann nun beginnen. Die Speisekarte bietet nur eine kleine Auswahl an Fleisch, Fisch und Vegetarischem, dafür jedoch germanische Authentizität und garantierte Bio-Qualität. Wir entscheiden uns als Vorspeise für einen Heidenfladen mit Schmand, Speck und Zwiebeln (6,30 Euro), der sich zwar als normaler Flammkuchen entpuppt, aber einfach grandios schmeckt. Als Hauptspeise sind sowohl die Rinderbrust mit grüner Soße und Rübchengemüse (10,80 Euro), als auch die Rippchen mit Sauerkraut und selbstgebackenem Brot (9,30 Euro) ein Gedicht. Dazu trinken wir erfrischenden Blubberlutsch: Hollerbeeren- und Weichselkirschensirup mit Wasser gemischt (1,70 Euro).


Adresse
Zum Alde Germane
Klappergasse 3
60594 Frankfurt
Google Maps
Telefon
+491631903014
E-Mail
nina@zum-alde-germane.de
Webseite
Öffnungszeiten
Di-So ab 18 Uhr