Karte vergrößern

Harmonie

Kinos in Frankfurt
Genau das Richtige für Nostalgiker: Der große Saal mit dem schönen Balkon erinnert an die Glanzzeiten des Kinos. 1920 wurde das Haus eröffnet - und verkam nach dem Krieg zum Pornokino. Am Ende der 70er-Jahre kam der Neustart: als engagiertes Programmkino. Seitdem ist die Harmonie Frankfurts erste Adresse für Arthouse-Kino. Heute wird es von dem Team, das auch das Cinema betreibt, geführt. Die spannendsten Filme des Independent-Kinos sieht man hier - und häufig auch Darsteller oder Regisseure, die extra zu den Premieren anreisen.

2 Säle, 300 Plätze, Preise: 6-10,50 Euro, Kinotag: Dienstag (5,50-6,50 Euro)

Seite teilen