-Bewertung

Safran

Frau Rauscher aus der Klappergass’ hat neue Nachbarschaft aus Persien. Bei orientalischer Musik testen wir zuerst den gemischter Vorspeisenteller (8 Euro): Eine Portion Auberginenmus ist mit Knoblauch und frischen Tomaten verfeinert, ein zweites Auberginenmus wird mit gebratenen Zwiebeln, Sauerrahm und Minze serviert – beides mit für den europäischen Gaumen ungewöhnlich schmeckenden persischen Gewürzen. Nicht ganz so exotisch ist der Joghurt mit Gurke und Minze. Dazu gibt es persisches Fladenbrot. Als Hauptgericht wählen wir einen gebratenen Spieß mit Hühnchenfilet, das nach frischer Limette schmeckt, und Lammfilet (10 Euro). Beide Fleischsorten sind außen schön knusprig und innen sehr zart. Das Soßengericht „Geimehbademjan“ (8 Euro) ist dagegen eher fad und erinnert an ein langweilig gewürztes Gulasch. Mit wenig Fleischstücken, dafür vielen gebratenen Auberginen. Als Beilage gibt es zu beiden Gerichten Safranreis und hausgemachte scharfe Dips, natürlich mit dem persischen Gewürz schlechthin: der Minze.


Adresse
Safran
Klappergasse 8
60596 Frankfurt
Google Maps
Telefon
+4969617194
Öffnungszeiten
tgl. 11.30-24 Uhr