-Bewertung

Kenkey House

Karge, weiß verputzte Wände, ein paar schlichte Holztische, bunt zusammengewürfeltes Dekor - das ist der Gastraum des Restaurants. Nicht gerade einladend, aber das, was man als authentisch bezeichnen kann. Die Köchin kommt aus Ghana, erzählt uns die freundliche Bedienung, und so kommt landestypische Küche aus Nigeria und Ghana (eine echte Rarität in Frankfurt) in den Topf und in Gestalt einer riesigen Afrika-Mix-Platte (22 Euro) auf unseren Tisch.

Ein großer Tilapia-Fisch, ein Süßwasser-Barsch aus subtropischen Gewässern, und saftige Putenschenkel, liegen schön angerichtet, umgeben von goldbraun gebratenen Kochbananen, Paprika-Reis und duftenden, butterigen Kartoffeln mit Möhren auf der Platte. Der Fisch ist wie oft in Afrika frittiert, was in diesem Fall keineswegs zu verachten ist, denn das pralle weiße Fleisch ist kein bisschen fettig und die Haut dafür wunderbar knusprig. Zu den Gerichten werden selbstgemachte Soßen wie schwarzes Bohnenmus, eine scharfe Chili-Soße und eine Gemüse-Käsesoße serviert, die das ohnehin schon fürstliche Mahl krönen.


Adresse
Kenkey House
Gartenstr. 167
60596 Frankfurt
Google Maps
Telefon
+496924246203
Öffnungszeiten
Montag 12–1 Uhr
Dienstag 12–1 Uhr
Mittwoch 12–1 Uhr
Donnerstag 12–1 Uhr
Freitag 12–1 Uhr
Samstag 13–1 Uhr
Sonntag 13–1 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
Straßenbahn Vogelweidstraße