Biergarten Hamburg

Was gibt es Schöneres, als unter freiem Himmel ein kühles Bier zu genießen? Eine rein rhetorische Frage und genau aus diesem Grund stellen die Wirte ihre Bänke pünktlich zu den ersten Sonnenstrahlen und warmen Temperaturen nach draußen, stechen das Fass an und läuten so die Biergarten- und Freiluftsaison ein oder verlängern an herrlichen Herbsttagen die "Sommerzeit". Aber natürlich profitieren auch die Nicht-Bier-Trinker von diesem geselligen Konzept und finden auf den Getränkekarten der Hamburger Biergärten jede Menge leckere Ausweichmöglichkeiten. PRINZ zeigt euch, wo ihr biergartenmäßig richtig liegt und unter freiem Himmel genießen, flirten oder einfach nur entspannen könnt:

 

 

Altes Mädchen

Das Altes Mädchen Gastbrauhaus bietet seinen Gästen nicht nur leckere Stullen und das passende Bier (ab 2,90€/0,33l) zu jedem Gericht an, sondern auch bei schönem Wetter einen Platz in der Sonne. Der Biergarten ist gemütlich eingerichtet und mit genügen Sitzplätzen bestückt, so dass auch größere Gruppen sich in die Runde gesellen können (rechtzeitig reservieren ist ratsam!). Sollte das Wetter mal schlagartig umswitchen, könnt ihr euch schnell ins Warme retten und dort Bier & Co. genießen. 

Für wen? Für alle, die gern verschiedene Sorten Bier ausprobieren möchten.

 

Ein Beitrag geteilt von Janina Pt (@janiinapt) am

Klempau's Biergarten an der Milchhalle

Dieser gemütliche Klempau's Biergarten an der Milchhalle liegt im Volkspark Hamburg Bahrenfeld. Seinen Gästen bietet er Biere von Norddeutschland bis Süddeutschland an, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Dazu gibt’s frisch zubereitete, hauptsächlich süddeutsche Speisen, wie Weißwürste mit süßem Senf und Brezel, Bayerischer Fleischkäse, Nürnberger Rostbratwürste auf Sauerkraut. Hmm.. lecker! Wer es lieber süß mag, kann sich über frischen Kuchen mit Schlagsahne und Kaffeespezialitäten freuen.

Für wen? Für alle, die die Süddeutsche Küche lieben.

 

Ein von @vicente.ela.1603 geteilter Beitrag am

Altonas Balkon Café & Biergarten

Wer es eher idyllisch mag, kann sich sehr gut im Altonas Balkon Café & Biergarten zurückziehen, ein kühles Bier oder aber auch ein Stückchen Kuchen genießen. Der Altonaer Balkon ist ein Teil des Grünzuges, der sich am nördlichen Elbufer von Hamburg-Altona über Neumühlen nach Westen erstreckt. Er liegt am westlichen Ende der Palmaille gegenüber dem Altonaer Rathaus. Nebenbei bietet der wunderschöne Ort einen großartigen Ausblick auf die Elbe und den Elbpark, wo man sich herrlich nach Speis und Trank die Füße vertreten kann.

Für wen? Für alle, die den Ausblick auf unsere schöne Elbe genießen wollen.

 

Astra-Biergarten Landungsbrücken

Astra Biergarten Hamburg
Die großen Pluspunkte des Astra-Biergartens an den Landungsbrücken liegen natürlich auf der Hand: direkter Elbblick und Bier vom Erzeuger. Grob zwischen Millerntor und Blohm und Voss auf den St. Pauli Landungsbrücken, genauer gesagt Brücke 2, befindet sich der Astra-Biergarten – zu erkennen an den leuchtend roten Sonnenschirmen. Etwa 450 Sitz- und jede Menge Stehplätze locken aufgrund des Standorts natürlich auch reichlich Touristen an und ein bisschen Hafengeburtstagsflair macht sich breit. Aber besonders in den Abendstunden, wenn der Hafen erstmal seine romantische Seite auspackt, weiß man, warum sich hier ein kleines Bierchen (0,3l Astra für 2,80€; 0,5l 4,40€) oder ein Cocktail (Caipirinha für 5€) lohnen. 

Für wen? Hafenliebhaber, Touristen, Astra-Fans 

LüttLiv Biergarten

Das LüttLiv neben dem Museum für Arbeit besitzt im Sommer einen kleinen, aber feinen Biergarten, wo du mit etwas Glück (die Plätze sind heiß begehrt) einen Platz in der Sonne erwischst. Alle Gerichte werden in feinster Handarbeit für euch zu bereitet und es wird großen Wert auf saisonale und regionale Produkte gelegt. Neben einem abwechslungsreichen Mittagstisch gibt’s LüttLiv-Klassiker (Hafenschnitte aus Lachs und Seelachs im Roggenbrötchen, mit Gurkensalat und Senf-Honig-Soße für 12,90€), täglich hausgebackene Kuchen und ein heimisches Abendbrot.

Für wen? Genießer, Barmbek-Fans, Museumsbesucher

 

Ein Beitrag geteilt von LüttLiv (@luettliv) am


Factory Hasselbrook

Die Factory Hasselbrook verdankt ihren Charme vor allem dem alten Bahnhofsgebäude, in dem sich das Restaurant niedergelassen hat. Der Biergarten befindet sich etwas abseits der Straße, bietet jede Menge Platz und dank der großen Bäume drumherum auch eine gesunde Portion Gemütlichkeit. Neben deftigen Speisen, wie dem Factory-Schnitzel (mit zwei Spiegeleiern und Bratkartoffeln für 14,90€) bekommt man hier auch hausbetiteltes Bier gereicht. 

Für wen? Nostalgiker und alle, die das Unkomplizierte mögen

 

Zum Anleger

Zum Anleger Hamburg
Wirklich idyllisch und immer einen Ausflug wert ist der Biergarten Zum Anleger. Dieser liegt direkt am Ernst-August-Kanal und liefert so das schöne Ambiente gleich mit. Ohne Übertreibung lässt sich sagen: In dieser grünen Oase kann man richtig gut entspannen. Ein bisschen Campingplatzatmosphäre bekommt der Biergarten durch seine Plastikstühle und Selbstbedienung, aber das sollte niemanden daran hindern, dem Anleger mal einen Besuch abzustatten. Bei gutem Wetter gibt es hier u.a. leckere Cevapcici vom Grill (10€), Fassbier (ab 3€) und Longdrinks (ab 6€). Übrigens: Der Kanuverleih ist gleich nebenan. 

Für wen? Ausflügler, Radfahrer und Familien

 

Schach-Café Hamburg

Ein ähnliches Konzept verfolgt auch das Schach Café an der S-Bahn-Station Rübenkamp. Das Restaurant selbst befindet sich in einem alten, schön restaurierten Bahnhof (1913) und ist bei Jung wie Alt sehr beliebt – auch dank seiner großen Portionen und fairen Preise. Hier gibt es die volle Getränke-Auswahl (Fassbier ab 2,40€ oder Longdrinks ab 4,80€). Ein weiterer Vorteil des Schach-Cafés: die perfekte Anbindung an den HVV und die anwohnerfreie Lage, entsprechend lange läuft der Betrieb auch draußen weiter. 

Für wen? Für alle, die Geselligkeit und rustikale Gemütlichkeit lieben.


Weitere Biergärten in Hamburg findet ihr im PRINZ Locationguide.