Ob aus ökologischen Gründen oder weil es eine tolle Möglichkeit ist, sich einen individuellen Stil zusammenzustellen, ohne viel Geld ausgeben zu müssen: Secondhand-Mode ist beliebt. In Hamburg geht die Palette der Secondhand-Shops von kleineren Boutiquen, die nur ausgesuchte Stücke zu eher hohen Preisen anbieten bis hin zu weitläufigen und wenig hübschen Hallen, in denen man sich durch jede Menge Heuhaufen wühlen muss bis die Nadel endlich gefunden ist.

 

Das frisch eröffnete Pick n Weight bietet das Beste aus beiden Welten: Der Laden direkt auf der Ecke am Neuen Pferdemarkt ist mit seinen über 500 Quadratmetern riesengroß und trotz der gigantischen Auswahl sehr gut sortiert. Außerdem kann man aufgrund des ungewöhnlichen Bezahlprinzips (am Ende werden die Sachen gewogen und per Kilo bezahlt) richtige Schnäppchen landen.

 

Pick n Weight ist Teil der beliebten Kleidermarkt-Familie, die in Hamburg und Berlin mehrere Secondhand-Filialen hat. Im Unterschied zu diesen lautet das Motto hier aber "Vintage b(u)y the Kilo". Teilweise gelten allerdings auch Festpreise, zum Beispiel auf ausgewählte Accessoires wie Fliegen, Sonnenbrillen oder Hosenträger. Wie auch die große modische Auswahl ist die Einrichtung aus verschiedenen Stilen geschmacksicher zusammengestellt. im Pick n Weight können beim Stöbern nach dem neuen Lieblingsstück schonmal die Stunden an einem vorbeiziehen.

 

Bewertung: 4/5

 

Du willst mehr über Secondhandläden in Hamburg wissen? Kein Problem: Hier stellen wir die besten vor.