Auswärts frühstücken oder brunchen ist in Eimsbüttel ein Leichtes, denn das Angebot an Cafés und Restaurants mit ebensolchem Angebot ist in diesem Stadtteil extrem groß und vor allem: vielseitig. PRINZ hat euch einen kleinen Überblick mit Frühstücksmöglichkeiten in Eimsbüttel zusammengestellt.

Frühstück, Café, Osterdeich Café
Café Osterdeich
Osterdeich

Das Café Osterdeich ist ein wahres Kleinod in der Eimsbüttler Caféwelt: gemütlich, sympathisch und bei Jung und Alt, Eltern und Nichteltern gleichermaßen beliebt. Die Gründe dafür sind ganz vielfältig: sei es das modern, skandinavische Ambiente, das Kuchenangebot oder die Kinderfreundlichkeit und Fußballaffinität. Aber auch wegen des vielseitigen und reichhaltigen Frühstückangebots kommen viele hierher. Angeboten wird hier

Frühstück, Café Osterdeich, Osterdeich Café
Café Osterdeich
alles, vom kleinen, süßen Frühstück (3,80€), Bio-Müsli (Hafer- und Dinkelflocken, Kardamom, Ingwer, Pekannüssen, Apfel und Aprikose, 2,80€) bis hin zum Frühstück für zwei (u.a. mit Wurst, Käse und hausgemachter Konfitüre, ab 15,50€). Ein Highlight der nichtkulinarischen Sorte ist der „Lütte Salon“, ein Extrazimmer, in dem Kinder Spielteteppich und Spielzeug finden und sich so auch mal etwas lauter beschäftigen können, ohne dass es jemanden stört. Die Eltern können derweil in den Sofaecken beruhigt ihren Cappuccino (2,50€) trinken und ihre Kinder trotzdem im Blick haben.

Glück und Selig 

Trotz Mittagstisch ist das Glück und Selig vor allem ein Frühstückscafé. Die Angebote auf der Karte sind abwechslungsreich und lecker, liebevoll angerichtet werden sie serviert. Frühstück gibt es dienstags bis freitags von 9 bis 11:30 Uhr und während am Wochenende einige Gäste bereits Mittagessen bestellen, können Langschläfer oder Spätesser noch bis 15 Uhr frühstücken. Zum Beispiel die „Süß und Herzhaft“-Variante mit Wurst und Käse, Marmelade, Nutella, griechischem Joghurt mit hausgemachtem Fruchtpüree, Brötchen, Croissant und Ciabatta (9,20€), verschiedene Obstsalate (ab 4,50€), frische Waffeln. Eine spannende Besonderheit, die die Karte zu bieten hat, ist das Weißwurst-Frühstück mit original bayrischem süßen Senf, ofenfrischer Laugenbrezel und Butter (6,90€). 

 

#breakfast #hamburg #hh #foodporn #muesli #glueckundselig

Ein von Thilo Schinkel (@thiloschinkel) gepostetes Foto am

Frachtraum

Der Frachtraum nennt sich selbst Stullenbar und darf beweisen, dass so eine Scheibe Brot mit Belag ganz und gar nicht langweilig sein muss. Ob herzhaft oder süß - immer wieder gibt es neue kreative Varianten. In Sachen Frühstück stehen drei zur Auswahl, die unprätentiös mit Nummern betitelt werden (Nr. 1 bis 3, ab 3,80€), aber immerhin noch so nette Untertitel wie „Schöne Fracht“ verpasst bekommen. Letztere meint zwei Scheiben Brot, mit Butter, Honig, Marmelade, Käse, Serrano-Schinken, Obst und Gemüse (4,80€). Am Wochenende gibt es Stulle vom Buffet, genauer gesagt einen Sonntagsbrunch von 10 bis 15 Uhr (12,90€ inklusive Saft nach Wahl). Die Produkte selbst kommen wenn möglich aus der Region und zum Namen "Frachtraum" passt, dass Tresen und Sitzbänke aus Europaletten gefertigt wurden.

Gloria

Wer Frühstück sagt, der muss eigentlich auch Gloria sagen. Vor allem, wenn man das Eimsbüttler Angebot ausloten möchte, steht ein Besuch hier an. Frühstück à la Carte bietet das Gloria täglich von 10 bis 15 Uhr an. Das Highlight ist aber wohl der sonntägliche Brunch von 10 bis 15 Uhr. Für 12,90€ bekommt ihr Rührei, Pasteten, Obst, Müsli, Aufschnitt, Waffeln zum Selberbacken und vieles mehr. Wer jetzt Appetit bekommen hat, sollte am besten telefonisch reservieren, denn beliebt ist das Angebot obendrein und der Andrang entsprechend groß.

Die Pampi 

Das Café Die Pampi ist wahrscheinlich besonders für Frauen die ideale Kombination: liebevoll eingerichtetes Café und gleichzeitig Ladengeschäft für Schmuck und andere wunderschöne Kleinigkeiten. Während sich die Kleinen mit Bauklötzen austoben, kann Mutti drinnen oder auf der Gartenterrasse bei Cappuccino und Frühstück entspannen (Kinderspielplatz ist übrigens in unmittelbarer Nähe). Die Frühstückskarte klingt vielversprechend, zum Beispiel: Pampi Deluxe für Zwei (18€) mit zwei Galao, frisch gepressten Orangensäften, Natas (portugiesische karamellisierte Vanille-Törtchen), Nutella, Marmelade und Butter, Croissants, Brötchen, gekochte Eier, Käse- und Wurstplatte mit frischem Ruccola, Gurken und Tomaten. Auch auf vegetarische Wünsche wird eingegangen. Frühstücken kann man hier den ganzen Tag.

 

Ein von Die Pampi (@diepampi) gepostetes Foto am

Café May 

Das Café May in Eimsbüttel ist eine von insgesamt sieben „Filialen“ in Hamburg, es gehört zu den größeren Cafés der Stadt und ist meistens gut besucht. Das liegt zum einem an dem leckeren Milchkaffee (2,60€) aber auch an dem Frühstücksbuffet mit dem guten Preisleistungsverhältnis (in der Woche für 5,40€, am Wochenende 7,40€). Die Getränke bestellt man am Tresen, gemütlich machen kann man es sich anschließend auf eine der verschiedenen Sitzmöglichkeiten, von modern bis Plüsch. Das Buffet gibt es übrigens zuverlässig jeden Tag, 365 Tage im Jahr, von 9 bis 14 Uhr.

 

Ein Beitrag geteilt von Mrs_Peanut (@mrs__peanut) am  

Eimsbüttel ist zu weit weg? Kein Problem! Hier findet ihr die besten Frühstückslocations in der Schanze, hier die besten in Ottensen

Hier entlang, wenn ihr wissen wollt, wo ihr das besten Frühstück- und Brunch auch in anderen Stadtteilen bekommt.