Silvester feiern in HH

Mal ehrlich: Stellt ihr euch nicht auch jedes Jahr dieselbe Frage: “Wohin an Silvester in Hamburg?” Da hat man in der Hansestadt durchaus die Qual der Wahl, denn an Locations und Veranstaltungen mangelt es zum Jahreswechsel in Hamburg wahrlich nicht. Feiert man Zuhause, draußen an der Alster oder den Landungsbrücken oder doch bei einer offiziellen Silvesterparty? Für alle, die nicht im privaten Rahmen feiern möchte, hat PRINZ die spannendsten Silvesterpartys 2016 in Hamburg zusammengestellt.

Silvester 2016 auf der Elbe @Frau Hedi's Tanzkaffee

Frau Hedi's Tanzkaffee
Frau Hedi's Tanzkaffee
Wo lässt es sich in Hamburg stilechter ins neue Jahr 2017 übersetzen als auf der Elbe? Die Hedi-Flotte ist nicht nur feiererprobt, sondern bietet auch noch die perfekte Position, um das Feuerwerk über Hamburg beobachten zu können. Ab 20:30 Uhr bzw. 21 Uhr, je nach Party, beginnt der letzte Abend des Jahres und die Tickets (42€ zzgl. Gebühren) gibt es ausschließlich im Vorverkauf, dafür sind die Plätze aber auch den ganzen Abend lang reserviert. Wählen könnt ihr zwischen einer Fahrt auf der MS Claudia mit DJ Malinka, bei der musikalisch Balkan über Elektro und Swing bis hin zu R'n'B alles zu erwarten ist, und einer Fahrt auf der Hedi mit Stadler und einem musikalischen Törn durch Osteuropa. Im Eintritt inbegriffen sind Willkommenssekt und Berliner.
 

Sylvestro @Hafenklang

Silvester ohne viel Schnickschnack gibt es wie immer im Hafenklang. Für günstige 10€-Eintritt bekommt ihr auch zum Jahreswechsel 2016/2017 einen bunten Reigen aus Drum 'n' Bass, Trap, Dubstep, HipHop und neue Variationen der Bassmusik präsentiert. Das Line-up besteht unter anderem aus Goodfella, Cine, Drumbule und Grapes. Die Party findet auf zwei Floors statt und ist sicherlich auch etwas für Spätentschlossene, die sich nicht schon im Vorverkauf festlegen wollen. Die Tür öffnet sich erst um 23 Uhr.

Adana Twins – NYE @Riverkasematten

Hamburg hat einige erfolgreiche Musiker zu bieten, auch in der DJ-Szene. Die Adana-Twins gehören eindeutig dazu, weltweit gebucht, sind sie bekannt für ihre spannenden House-Sets. Nun geht es zum letzten Mal in den Riverkasematten zur Sache, bevor das historische Gebäude eine neue Aufgabe bekommt. (Weitere Infos zu den Riverkasematten bekommt ihr in unserem Artikel "Zuwachs für die Hamburgs Craft-Beer-Szene".) Los geht die Party ab 22 Uhr und ist im Vorverkauf für 22,50€, später dann 25€ zu haben.

Dein bester Silvester! @Molotow

Die Silvesterparty im Molotow ist eigentlich eine 3-in-1-Party, denn auf Floor Nr. 1 tobt sich die bekannte Partyreihe Motorbooty! aus – schließlich ist Samstag und die Kombination dieses Wochentags mit der Rock’n’Roll-Party seit vielen Jahren eine feste Institution. Wie gewohnt bietet Motorbooty! oder vielmehr die DJs des Abends, DJs Starry Eyes, Mario und Flippo Calippo, Anhängern des Rock- und Indie-Genres Tanzbares für die Sivesternacht. Auf Floor Nr.2, der Skybar, spielt eine gewisse Cordula tanzbare Songs aus den 80er- und 90er-Jahren und im Karatekeller legt DJ Dirty D auf. Die Party im Molotow steigt ab 23 Uhr, kostet 12€ m Vorverkauf und 14€ an der Abendkasse.

Silvesterfetz @Uebel&Gefährlich

Anders als bei den meisten Silvesterveranstaltungen, geht es beim House-Silvesterfetz im Uebel & Gefährlich erst nach Mitternacht, dem großen Feuerwerk und überhaupt ja eigentlich erst im Jahr 2017 los. Genauer gesagt beginnt der Einlass ab 00:01 Uhr, die Tickets kosten knapp 17€ im Vorverkauf. Euch erwarten dafür auch Wareika live und improvisierend, wie man das Elektro-Trio kennt. Mit Seemannsgarn kennen sie sich jedenfalls aus, schließlich haben sie schon Hans Albers „La Paloma“ ins Elektronische übersetzt. Außerdem kommen im neuen Jahr auch noch Daniel Nitsch, Ein Mü Baiser und das Mis-Shapes DJ Team zum Zuge.

Heartphones Silvester-Kopfhörerparty @Knust

Der Klassiker unter den Kopfhörerpartys, Heartphones, feiert nun auch zu Silvester im Knust die Party auf der sich niemand anschreien muss. Zumindest nicht, weil der Sound des Clubs alles andere übertönt. Bei dieser Party erhaltet ihr zu Beginn Kopfhörer, mit denen ihr aus drei Musikkanälen wählen könnt: 1. Indie, Rock, Alternative, 2. Pop, HipHop, ElectroSwing, Soul und der 3. mit Musik aus den 80er- und 90er-Jahren. Das ist nicht nur eine witzige Idee, sondern hat auch den Vorteil, dass ihr nicht zwischen verschiedenen Floors wechseln müsst oder euch auch einfach mal mit eurer Begleitung unterhalten könnt. Die Party steigt in der Silvesternacht ab 22 Uhr, im Vorverkauf kosten die Tickets ab 12€, an der Abendkasse 15€. Im Preis enthalten ist auch die Miete für die Kopfhörer, es muss nur Pfand hinterlegt werden (10€ oder der Ausweis).

Silent Space @Elbwerk

Inzwischen greifen auch andere Veranstalter das Kopfhörerparty-Konzept auf, zum Beispiel die Silvesterparty im Elbwerk, das zudem mit einem tollen Blick über den Hamburger Hafen punktet. Ihr bekommt Leihkopfhörer und könnt dann zwischen zwei Kanälen wählen, die vor Ort von DJs bespielt werden. Auf dem einen Kanal erwarten euch Soul, Funk & Danceclassics und auf dem anderen minimalistischer Electro-Sound und aktuelle Charts. Dass die Musik über Kopfhörerer kommt, hat den Vorteil, dass ihr euch entspannt mit Freunden unterhalten könnt, ohne mit tauben Ohren oder kratzigen Stimmbändern ins Jahr 2017 zu starten. Übrigens verfügt das Elbwerk über zwei Terrassen, die ab Mitternacht sicherlich gut gefüllt sein werden. Einlass ist ab 22 Uhr und im Preis von 79€ mit inbegriffen sind die Getränke, Mitternachtsberliner und die Leihkopfhörer. Übrigens wird um schicke, elegante bis kreative Kleidung gebeten, ein klassischer Anzug ist aber zu bieder.

Sankt Pauli Ballroom 2016/17 @Kukuun

Auch in diesem Jahr setzt das Kukuun mit dem Sankt Pauli Ballroom auf die Goldenen Zwanziger und einer Kombination aus Swing, gediegenen Aperitifs, feinen Leckereien vom Buffet und dem Blick auf das Silvestertreiben der Reeperbahn. Musikalisch kommt zunächst das Hamburger Duo T.C. Mellows zum Zuge, das sich für die Silvesternacht Verstärkung in Form von Kontrabass und Drums geholt hat. Zu späterer Stunde stellt sich dann der feine Herr Bergwerker an das DJ-Pult. Die einen oder anderen kennen ihn vielleicht noch aus der guten, alten Hasenschaukel. Zu essen gibt es Suppen, Sandwiches, Würstchen, Käseigel, allerlei Häppchen und natürlich Berliner. Das Spektakel geht bereits um 20 Uhr los und kostet 45€ und das nur im Vorverkauf (keine Abendkasse!). Einen Dresscode gibt es nicht, aber die Zwanziger Jahre geben modisch natürlich einen wunderbaren Spielraum für einen gediegenen Jahreswechsel. 
 

136° Silvesterparty @Bahnhof Pauli

In einer stillgelegten, vollgetaggten U-Bahn-Station Silvester zu feiern, das hat schon was! Nun gut, genaugenommen handelt es sich nicht um eine echte Station, dafür aber um den noch immer recht frischen Club Bahnhof Pauli im Klubhaus auf Sankt Pauli, der auf „Underground“ getrimmt wurde. Hier feiert, wie im Vorjahr auch, eine reine Männergilde. Weniger, um ein genderspezifisches Züge-Autos-Technik-und-Männer-Klischee zu bedienen: Exzessiv soll es werden, männlich und vor allem bis in die Morgenstunden des neuen Jahres gehen. Wer mag, kann sich eine Sofa-Lounge reservieren und ansonsten zu elektronischem Beat zwischen Gleisbett und Bar die Nacht durchtanzen. Für Musik sorgen wieder Neal Porter, Matt Blue und Daniel White und die Party startet um 23 Uhr.

 

Das PRINZ-Team wünscht euch einen guten Rutsch ins Jahr 2017! Weitere Informationen und Partys rund um Silvester in Hamburg findet ihr bei uns im Veranstaltungskalender.