Nach Wien, Zürich und Berlin bekommt auch Hamburg sein eigenes NENI-Restaurant. Das Konzept der Gastronomin und Autorin Haya Molcho setzt auf einen familiären Mix aus moderner, orientalisch-mediterraner Küche und Geselligkeit. 

 

Im Alten Hafenamt, dem ältesten Gebäude der Hafencity, hat ein neues Restaurant eröffnet: das NENI. Endlich muss man sagen, denn das familiäre Konzept um Haya Molcho, ihre vier Söhne und die "eklektische Weltküche" haben bisher an jedem ihrer Standorte begeistert. Auch wenn die Karte Speisen wie den Pulled Beef Burger beinhaltet (in Ahornsirup geschmort, mit hausgemachter BBQ-Sauce, eingelegten Chilis, frischen Kräutern und hausgemachten French Fries für 17,50€), liegen Schwerpunkt und Stärke in der orientalischen Küche – allerdings grundsätzlich eine Spur leckerer, moderner und stylisher. Auf den Tisch kommen beispielsweise Hummus mit Pitabrot und Tahina (5,50€), Süßkartoffeln aus dem Ofen mit gerösteten Mandeln, hausgemachtem Schmand, Rucola-Spinatsalat mit Zitrusvinaigrette (6,50€) oder Hamshuka, Hummus mit Lamm- und Rinderhackfleisch, Spicy Chili und Pitabrot (15€) und als Nachtisch Knafeh – ein überbackener Kadayif-Teig mit Mozzarella-Ricotta-Füllung, gehackten Pistazien und Joghurteis (7,50€).

 

 

Warum sich das NENI von anderen Restaurants unterscheidet? Es ist Familienunternehmen und hat zugleich eine eigene Philosophie. Wer bei der Eröffnung dabei war oder die Familie bereits an anderer Stelle bei der Arbeit beobachten durfte, war vielleicht wie wir schnell angesteckt von der liebevollen Art und der positiven Energie, mit der alle fünf sich um das Familienunternehmen kümmern, kochen und Gasteber sind. Genau das will das NENI auf die Tische der Gäste bringen: Balagan. Was eigentlich so viel wie "Chaos" bedeutet, soll in dem Fall aber bedeuten, dass alle Gäste an einen großen Tisch zusammenkommen und man sich die Teller in der Mitte teilt, wie bei Feiern mit der Großfamilie. Kurzum: Familiäre Geselligkeit mit wirklich leckerer Küche. Hinter dem Namen NENI stecken übrigens die Anfangsbuchstaben von Haya Molchos Söhnen Nuriel, Elior, Nadiv und Ilan. 

 

Auch das Ambiente des Restaurants ist ein wesentlicher Teil des NENI-Konzepts: moderner, orientalisch-hanseatischer Loft-Style und eine offene Küche, an dem auch die design-talentierten Macher vom 25hours Hotel ihren Anteil haben. Das Restaurant gehört zum gleichsam neu eröffneten Hotel in der Hafencity, die dazugehörige The Boilerman Bar ebenfalls. Alle drei Locations zusammen haben hier ein tolles neues Kleinod geschaffen. Wir sind gespannt, wie das familiäre Konzept in Zukunft weitergetragen wird!