EM 2016 Public Viewing Hamburg

Endlich ist es so weit: Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich startet am 10. Juni. Ob eingefleischter Fußballfan oder nicht – kaum einer kann sich dann noch der Faszination internationaler Turniere entziehen. Aber alleine im Wohnzimmer schauen ist dann doch zu langweilig? Lieber raus auf die Straße, in die Kneipen oder in den Beachclub, um beim Public Viewing gemeinsam mit anderen EM-Fans mitzufiebern oder nach Herzenslust mitzugröhlen. PRINZ zeigt euch, wo ihr in Hamburg tolle Public-Viewing-Spots findet und welche Spiele gezeigt werden.  

 

EM 73 – alle Spiele, alle Tore @Haus 73

Das Haus73 hat einige Erfahrung im Bereich Public Viewing und Fußball, sei es durch andere Sportübertragungen, Tatort-Screenings oder Fußball-Quizabende. Keine Frage, dass auch das Haus73 mit dem Galopper des Jahres, dem Jolly Jumper und anderen Bereichen des Hauses bei der EM-Übertragung wieder mit von der Partie ist. Der Vorteil eines so vielfältigen Hauses: Auch bei hohem Andrang verteilt sich die Masse auf die unterschiedlichen Bereiche und Fernseher oder Leinwände. Außerdem könnt ihr euch von der Bar versorgen lassen, die euch am ehesten zusagt. Gezeigt werden alle Spiele der EM vom Eröffnungsspiel bis zum Finale, dazu kommen laut Veranstalter das eine oder andere Party-Motto und besondere Begegnungen. Ein Fußball-Rundum-Glücklich-Paket!

Public Viewing @Knust

Das Knust kennt sich aus in Sachen Fußball-Public-Viewing, schließlich werden seit Jahren drinnen wie draußen internationale Begegnungen, genauso wie die Spiele des FC St. Pauli gezeigt. Und die eine oder andere Saisonabschlussparty hat der Lattenplatz ebenfalls bereits gesehen. Nun, zur EM 2016 in Frankreich, wird draußen eine stattliche 1,80x 2,40m große LED-Wand aufgebaut, der Grill angeschmissen und, wenn es das Knust-Konzert-Programm zulässt, auch drinnen per Leinwand und TV live von der Europameisterschaft übertragen. 

EM 2016 @Strandperle

Mit den Füßen im Sand beim Kicken in Frankreich zuschauen, während im Hintergrund die großen Pötte auslaufen. Mal ehrlich, gediegener kann man in Hamburg wohl kaum Fußball gucken als hier am Elbstrand. Das Urgestein unter den Hamburger Beachclubs zeigt alle Deutschlandspiele, ebenso die Spiele um die ersten drei Plätze, und versorgt euch in bester Strandlage mit Getränken und Speisen. Während Beachclub-Kollege StrandPauli, ein Stück weiter an den Landungsbrücken, für die Deutschlandspiele so gut wie ausgebucht ist, nimmt die Strandperle übrigens keine Reservierungen an. Frühzeitiges Erscheinen sichert also die besten Plätze.  

 

Ein von Fabian (@fabse_dk) gepostetes Foto am

EM-Salon @Kukuun 

Gleich neben dem EM-Biergarten auf dem Spielbudenplatz gibt es noch eine weitere spannende Möglichkeit in das EM-Geschehen einzutauchen - nur ganz ohne Vuvuzelatröten im Nacken und mit einen ganz speziellen Rundumkonzept. Zwar gibt es auch Bier und einen Grill auf der Sommerterasse, das Besondere hier ist aber das Moderationskonzept. Denn vor, während und nach der Übertragung sorgen bekannte Comedians und Sportmoderatoren für launige Unterhaltung: Lotto King Karl, Marek Erhard, Lou Richter, DoppelSechs, David Friedrich und Frank Eilers – allesamt Fußballerfahrene Menschen. Acht Spiele werden übertragen, darunter ausgewählte Spiele der Vorrunde sowie das Eröffnungsspiel. Ab dem Halbfinale werden dann alle Begegnungen gezeigt, auch für den Fall, dass Deutschland bereits ausgeschieden ist (Termine). Der EM-Salon öffnet jeweils zwei Stunden vor Anpfiff, 180 Leute passen hier rein und der Eintritt ist frei. Reservierungen sind nicht möglich.

 

Ein von kukuun (@kukuun) gepostetes Foto am

Public Viewing @Bullerei Deli

Wie schon zur WM vor zwei Jahren, baut das Team der Bullerei eine große Leinwand auf der Deli-Terrasse auf. Gezeigt werden alle Spiele – also auch die, an denen Deutschland nicht beteiligt ist. So kann jeder seinem Lieblingsland die Daumen drücken (Ausnahme: am 13. Juni bleibt das DELI wegen eines internen Sommerfestes geschlossen und öffnet am nächsten Tag erst ab 16 Uhr). Zusätzlich zur DELI-Karte wird ein leckeres BBQ aus den Green Eggs (eine Art Kugelgrill aus Keramik – sehr speziell, sehr teuer in der Anschaffung, soll aber auch unglaublich tolle Ergebnisse liefern) angeboten und zu Deutschlandspielen gibt es zusätzlich und ganz klassisch Bratwurst im Brötchen. Ganz ohne Fußball wird es übrigens im Restaurant zugehen (Achtung: Restaurant vom 12. bis 20. Juni wegen Renovierung geschlossen). Reservierungen sind für das Deli nicht möglich, frühzeitiges Erscheinen sichert also die besten Plätze.

EM Public Viewing Bullerei
Mit Bier und Bratwurst: Public Viewing auf dem Gelände der Bullerei

11Freunde-EM-Quartier @Landhaus Walter

Auch zur Europameisterschaft gibt es in diesem Jahr wieder ein „11Freunde-EM-Quartier“ im Landhaus Walter. Vom Eröffnungsspiel bis zum Finale werden alle Spiele gezeigt. Bereits zur WM vor zwei Jahren hatte das Landhaus Walter die Spiele übertragen und etwa 4000 Zuschauern Platz geboten. Davon gibt es hier also genug, Bildschirme auch: Gezeigt werden alle Spiele der Europameisterschaft 2016 auf zwei Großbildleinwänden und mehreren Monitoren. Mitten im Stadtpark gelegen und bei hoffentlich bestem Wetter, sicher nicht der schlechteste Ort, um die Spiele gemeinsam mit anderen Fußballbegeisterten zu sehen.

 

Ein von @frauklopp gepostetes Foto am

Häkk’EM – entspanntes Fußball gucken @Häkken 

Dass Fußball und Kunst gut zusammenpassen, zeigt die Millerntor Gallery immer wieder aufs Neue. Jetzt, zur EM, findet ein weiteres Kombi-Paket aus Fußball, Vernissage für den guten Zweck und Party statt: Mit dem Eröffnungsspiel in Frankreich am 10. Juni gibt es ein umfangreiches Kick-Off-Event im Häkken, das von Viva con Agua und der Millerntor Gallery präsentiert wird. Künstler Bobbie Serrano zeigt seine Kunst, in diesem Fall Karikaturen ausgewählter Nationalspieler. Moderiert wird der Abend u.a. von Fußballprofi Ralph Gunesch. Ab Mitternacht steigt hier die „Flavour of the Month“-Party mit Mirko Machine. Gezeigt wird das Turnier außer am Eröffnungstag zu ausgewählten Terminen. Eine Beflaggung ist ausdrücklich nicht erwünscht!

EM im Aalhaus @Aalhaus 

Ob Kneipenquiz, Doppelkopf-Turniere, gemütliche Konzerte oder eben gemeinsames Fußballgucken: Die Kneipe in Altona ist einfach ein toller Ort, um gemeinsam mit seinen lieben Mitmenschen eine schöne Zeit zu haben. Die Kneipe in Altona hat jede Menge Übung in Sachen Public Viewing und zeigt jetzt zu EM wieder alle Spiele innerhalb der Öffnungszeiten (werktags ab 18 Uhr, am Wochenende ab 15 Uhr). Ob drinnen oder draußen - irgendwo wird das Spiel immer übertragen, auch wenn gleichzeitig die regulären Events, wie beispielsweise das Quiz stattfinden. Insgesamt gibt es zwei Fernseher draußen, einen drinnen und zudem noch eine Leinwand. Für das leibliche Wohl ist mit den Caipifruta Boys, Würstchen und dem regulären Angebot des Aalhauses gesorgt.

Public Viewing @ SummerCity Beachclub 

Der SummerCity Beachclub gastiert vom 1. Juni bis zum 27. Juli auf dem Erik-Blumenfeld-Platz in Blankenese. Mit einem kühlen Getränk in der Hand kannst du dort die EM-Spiele verfolgen, ganz gediegen vom Liegestuhl aus und direkt am Pool. Auf zahlreichen LED-Bildschirmen werden alle Spiele von der Vorrunde bis zum Finale gezeigt. Und wie kommt der Beachclub nun mitten auf den Platz? Dafür werden 30 Tonnen Sand aufgeschüttet, ein 10x4 Meter großer Pool aufgebaut und mit Hilfe einer Cocktailbar soll dann endgültig Urlaubsstimmung aufkommen. Ein BBQ und Bierstände gibt es aber auch – für alle, die doch noch ein wenig mehr Stadion- als Strandatmosphäre brauchen. Wenn gerade keine Spiele laufen, legt ein DJ auf. Außerdem gibt’s eine kostenlose WLAN-Zone: Spielpläne vergleichen, Anstoßzeiten überprüfen und auf Instagram zeigen, wo ihr gerade seid, war also nie leichter.  

Public Viewing @Club!Heim Sternschanze 

Mit dem ersten Deutschlandspiel der EM 2016 am 12. Juni steigt auch das Club!Heim Sternschanze in den Public-Viewing-Reigen ein. Auf vier großen Leinwänden werden im Laufe der Europameisterschaft alle Deutschlandspiele gezeigt und ihr könnt es euch im gemütlichen Umfeld gutgehen lassen. Allerdings: Sollte Deutschland vorzeitig rausfliegen, ist Schluss mit der EM-Übertragung und ihr könnt die nächsten Partien nur noch selbst am Kickertisch austragen.

EM Public Viewing im Clubheim Sternschanze
Klein aber fein: Public Viewing im Clubheim Sternschanze
 

Fußballkino @Stellwerk

Wer das Stellwerk noch nicht kennt, dem sei gesagt: Aufgrund der unterschiedlichen Räumlichkeiten in dem historischen Bahnhofsgebäude, dem netten Team und den günstigen Getränkepreisen solltet ihr dem Stellwerk unbedingt mal einen Besuch abstatten. Das Programm ist vielseitig und die Kulturstätte nur vier Stationen vom Hamburger Hauptbahnhof und wenige Treppenstufen vom Bahnsteig entfernt und somit gut zu erreichen. Zur Euro 2016 zeigen die Veranstalter alle Spiele von der kompletten Vorrunde bis hin zum Finale. Der Einlass beginnt jeweils 30 Minuten vor Anpfiff und der Eintritt ist frei.

EM Public Viewing im Stellwerk Hamburg
Stellwerk Hamburg: Public Viewing im historischen Bahnhofsgebäude

Public Viewing @Bergtags

Public Viewing im Bergtags
Public Viewing im Bergtags
Mit Blick auf die trubelige Große Bergstraße bietet das hell und offen eingerichtete Bergtags einen kleinen Rückzugsort - und das bereits schon zu Frühstückszeiten. Zur EM zeigt das Café, das es erst seit März 2016 im aktuellen Gewand gibt, die Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie weitere ausgewählte Partien auf einer Großbildleinwand. Als Special bekommt ihr Jever für 2,50€, schnelle EM-Snacks wie Sandwiches oder Nachos mit Salsa und Käse überbacken (4,90€), aber auch die normale Speisekarte präsentiert, die auch für Veganer genügend Auswahl bietet. Die meisten Getränke und verarbeiteten Lebensmittel kommen übrigens aus Altona und Umgebung: Bio-Kaffee vom Verein el Rojito, Tee von Claus Kröger e.K., Wein von Deutschlands nördlichstem Weinberg (oberhalb der Landungsbrücken), Obst und Gemüse vom Wochenmarkt. Ein Heimspiel sozusagen.

EM-Biergarten @Spielbudenplatz

Auch wenn einige Hamburger die Reeperbahn eher meiden: Inzwischen gibt es viele schöne Events, die regelmäßig auf dem Spielbudenplatz stattfinden. Ein Public Viewing zur Europa- oder Weltmeisterschaft gehört inzwischen auch dazu. Pünktlich zur EM 2016 in Frankreich verwandelt sich der Spielbudenplatz also in einen großen EM-Biergarten. Auf zahlreichen Bildschirmen werden vom Eröffnungsspiel am 10. Juni bis zum Finale am 10. Juli alle Spiele der Europameisterschaft gezeigt - so hat man auch bei größerem Andrang eine gute Chance, etwas zu sehen und kann sich sicher sein, dass man auch bei einem eventuellen frühen Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft die EM genießen kann. Wie gewohnt, gibt es unterschiedliche Bars und Stände, an denen ihr euch mit Bier, Cocktails oder etwas zu Essen versorgen könnt. Ihr sitzt im Loungebereich, auf Bierbänken oder in Liegestühlen und wenn es Abend wird, sorgen Lichterketten und die Reeperbahn selbst für eine gemütliche Kiez-Atmosphäre. Der Eintritt ist frei.

EM Public Viewing Spielbudenplatz
Kiezatmosphäre inklusive: Public Viewing auf dem Spielbudenplatz

Fanfest "Lidl Viewing" @ Heiligengeistfeld

Findet das große Fanfest auf dem Heiligengeistfeld statt oder nicht? Diese Frage hat uns bis Ende April beschäftigt. Nun gibt es einen neuen Hauptsponsor und das größte Public-Viewing-Event in Hamburg kann wie gewohnt stattfinden. Sage und schreibe 50.000 Fans finden hier Platz, dafür gibt es in diesem Jahr auch eine nicht weniger beeindruckende 120 Quadratmeter große LED-Wand (zur WM vor zwei Jahren waren es „nur“ 92 Quadratmeter). Gezeigt werden alle Deutschlandspiele in der Vorrunde (erstes Spiel am 12. Juni). Allerdings: Scheidet die deutsche Nationalmannschaft vorzeitig aus, bedeutet das auch das Ende des Fanfestes – unabhängig davon, wie spannend die Spiele danach noch sind. Der Eintritt ist frei. 

 

Damit ihr wisst, wann ihr in die Spur und an den Tresen treten dürft, hier der gesamte Spielplan:

Gruppe A mit Frankreich, Schweiz, Rumänien, Albanien

10.06.2016 Frankreich - Rumänien (21 Uhr in Saint Denis)
11.06.2016 Schweiz - Albanien (15 Uhr in Lens)
15.06.2016 Rumänien - Albanien (18 Uhr in Paris)
15.06.2016 Frankreich - Schweiz (21 Uhr in Marseille)
19.06.2016 Albanien - Frankreich (21 Uhr in Lille)
19.06.2016 Rumänien - Schweiz (21 Uhr in Lyon)

Gruppe B mit England, Russland, Slowakei, Wales

11.06.2016 Slowakei - Wales (18 Uhr in Bordeaux)
11.06.2016 England - Russland (21 Uhr in Marseille)
15.06.2016 Russland - Wales (15 Uhr in Lille)
16.06.2016 England - Slowakei (15 Uhr in Lens)
20.06.2016 Wales - England (21 Uhr in Saint-Étienne)
20.06.2016 Russland - Slowakei (21 Uhr in Toulouse)

Gruppe C mit Deutschland, Polen, Ukraine, Nordirland

12.06.2016 Polen - Nordirland (18 Uhr in Nizza)
12.06.2016 Deutschland - Ukraine (21 Uhr in Lille)
16.06.2016 Ukraine - Nordirland (18 Uhr in Lyon)
16.06.2016 Deutschland - Polen (21 Uhr in Saint-Denis)
21.06.2016 Ukraine - Polen (18 Uhr in Marseille)
21.06.2016 Nordirland - Deutschland (18 Uhr in Paris)

Gruppe D mit Spanien, Kroatien, Tschechien, Türkei

12.06.2016 Türkei - Kroatien (15 Uhr in Paris)
13.06.2016 Spanien - Tschechien (15 Uhr in Toulouse)
17.06.2016 Tschechien - Kroatien (18 Uhr in Saint-Étienne)
17.06.2016 Spanien - Türkei (21 Uhr in Nizza)
21.06.2016 Kroatien - Spanien (21 Uhr in Bordeaux)
21.06.2016 Tschechien - Türkei (21 Uhr in Lens)

Gruppe E mit Belgien, Italien, Schweden, Irland

13.06.2016 Schweden - Irland (18 Uhr in Saint-Denis)
13.06.2016 Belgien - Italien (21 Uhr in Lyon)
17.06.2016 Italien - Schweden (15 Uhr in Toulouse)
18.06.2016 Belgien - Irland (15 Uhr in Bordeaux)
22.06.2016 Italien - Irland (21 Uhr in Lille)
22.06.2016 Schweden - Belgien (21 Uhr in Nizza)

Gruppe F mit Portugal, Österreich, Ungarn, Island

14.06.2016 Österreich - Ungarn (18 Uhr in Bordeaux)
14.06.2016 Portugal - Island (21 Uhr in Saint-Étienne)
18.06.2016 Island - Ungarn (18 Uhr in Marseille)
18.06.2016 Portugal - Österreich (21 Uhr in Paris)
22.06.2016 Ungarn - Portugal (18 Uhr in Lyon)
22.06.2016 Island - Österreich (18 Uhr in Saint-Denis)

Achtelfinale

25.06.2016

Zweiter Gruppe A - Zweiter Gruppe C (15 Uhr in Saint-Étienne)
Sieger Gruppe B - Dritter Gruppe A/C/D (18 Uhr in Paris)
Sieger Gruppe D - Dritter Gruppe B/E/F (21 Uhr in Lens)

26.06.2016

Sieger Gruppe A - Dritter Gruppe C/D/E (15 Uhr in Lyon)
Sieger Gruppe C - Dritter Gruppe A/B/F (18 Uhr in Lille)
Sieger Gruppe F - Zweiter Gruppe E (21 in Toulouse)

27.06.2016

Sieger Gruppe E - Zweiter Gruppe D (18 Uhr in Saint-Denis)
Zweiter Gruppe B - Zweiter Gruppe F (21 Uhr in Nizza)

Viertelfinale

30.06.2016 Sieger AF 1 - Sieger AF 3 (21 Uhr in Marseille)
01.07.2016 Sieger AF 2 - Sieger AF 6 (21 Uhr in Lille)
02.07.2016 Sieger AF 5 - Sieger AF 7 (21 Uhr in Bordeaux)
03.07.2016 Sieger AF 4 - Sieger AF 8 (21 Uhr in Saint-Denis)

Halbfinale

06.07.2016 Sieger VF 1 - Sieger VF 2 (21 Uhr in Lyon)
07.07.2016 Sieger VF 3 - Sieger VF 4 (21 Uhr in Marseille)

Finale

10.07.2016 Sieger HF 1 - Sieger HF 2 (21 Uhr in Saint-Denis)