Die CSD-Parade ist das Highlight der Hamburg Pride
Die CSD-Parade ist das Highlight der Hamburg Pride.

Ende Juli ist es wieder soweit! Beim CSD Hamburg wird vom 30.07. bis 7.08.2016 erneut die sexuelle Vielfalt zelebriert und gegen Rassismus, Homo- und Transphobie demonstriert. Damit ihr schon vorab wisst, welche Veranstaltungen ihr beim Christopher Street Day auf keinen Fall verpassen dürft, hat PRINZ die sechs besten Veranstaltungen des Hamburg Pride für euch zusammengefasst.

 

Ein von Michelle (@_mische) gepostetes Foto am

Der CSD am Samstag, 30. Juli

Pride Night Party @Klubhaus St. Pauli

Wo, wenn nicht mitten auf der Reeperbahn könnte die Pride Week 2016 eröffnet werden? Ab 23 Uhr könnt ihr im Klubhaus St. Pauli solange tanzen bis die Wolken wieder lila sind. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei: Pop von Sunny und Pearl im Schmidtchen, Urban & R'n'B von DJ Berry E. in der Alten Liebe, House von Matt Blue (136°) und Ellen Pitches im Bahnhof Pauli und die Klassiker der 80er, 90er und NDW von Deejayna im Kukuun. Vergesst also auf keinen Fall eure Tanzschuhe! 

Donnerstag, 4. August

Regenbogentag @Hamburger SommerDOM

SommerDOM + CSD Hamburg = Regenbogentag! Nach der Premiere in 2015 dürft ihr euch auch in diesem Jahr auf viele Aktionen und Rabatte auf dem Hamburger DOM freuen. Ihr könnt euch in Regenbogenfarben schminken lassen, in einer CSD Fotobox richtig in Szene setzen und - mit einem Augenzwinkern - von Drag-Queen Mimi Corvette vermählen lassen. Um 19 Uhr zieht dann eine bunte Parade über die gesamte DOM-Meile, um für Akzeptanz und gegen Ausgrenzung zu demonstrieren. Konfetti, Samba-Band und rollendes Riesenrad natürlich inklusive. Im Anschluss daran heizen euch DJ Sunshine und eine Bauchtanzeinlage von Samara auf dem Orientalischen Basar bis kurz vor Mitternacht ein. 

Freitag bis Sonntag, 5. bis 7. August

CSD-Straßenfest @City

Open-Air-Feierlustige vor! Eines der Highlights beim Christopher Street Day Hamburg ist das dreitägige Straßenfest. Musikinseln, Fressbuden und eine Showbühne verwandeln den Jungfernstieg und Ballindamm am ersten Augustwochenende in eine einzige riesige Freiluft-Attraktionsmeile. Für noch mehr Platz zum Tanzen sorgt die neue Position der Bühne am Ende des Jungfernstiegs (gegenüber vom Nivea-Haus). Durch die neue Platzierung einiger Musikinseln und des Jever Towers findet ihr auch die Musikinsel vom 136 Grad erstmalig am Jungfernstieg. Im Zelt von Hamburg Pride e.V. stehen euch die Helferinnen und Helfer Frage und Antwort zum Christopher Street Day, zum Verein und den Partys. Die Community-Area versorgt euch darüber hinaus mit Infos zu Gruppen, Initiativen und Vereinen. 

Samstag, 6. August 

CSD-Parade @City

Der CSD Hamburg wäre ohne die Parade mit über 15.000 schillernden Teilnehmern nur halb so schön. Bereits zum 26. Mal ziehen eine Vielzahl an Paradiesvögel, Drag Queens und bunten Trucks durch die Hamburger Innenstadt - dieses Mal unter dem Motto: "Normal ist, wer Menschen achtet!" Sie setzen sich für die volle Gleichberechtigung von LGBTI und gegen Homo- und Transphobie ein. Alle Forderungen von Hamburg Pride. Neu dabei ist eine selbstorganisierte Gruppe queerer Flüchtlinge, die in der CSD-Parade mitlaufen wird. Der Aufzug beginnt um 12 Uhr in der Langen Reihe, Ecke Schmilinskystraße. Von dort führt die Route über die Mönckebergstraße und Lombardsbrücke zum Jungfernstieg. Am Vorabend zur Parade findet in diesem Jahr auch erstmals die Lesben-Demo "dyke march" statt. Egal, ob ihr mitlauft oder den Zug anfeuert – die Parade des Christopher Street Day ist ein Spektakel, das ihr sehen solltet. Im Anschluss könnt ihr auf dem CSD-Straßenfest einfach weiterfeiern.

 

Ein von MB (@mebspace) gepostetes Foto am

Samstag, 6. August 

Pride Dance @Edelfettwerk

Neben der Pride Night, der offiziellen Eröffnungsparty, ist der Pride Dance im Edelfettwerk einer der Tanz-Höhepunkte des CSD Hamburg. Auf drei Floors bringen euch DJs wie Ben Manson, Jurassica Parka, Kamikace und Frau Hoppe ab 22 Uhr mit elektronischen Beats, Pophits oder Black Musik ordentlich zum Abrocken. Wem zwischendurch nach einer kleinen Pause ist, kann auf der großen Strandfläche, im Pool, in einer der Chillout-Lounges oder auf der Dachterrasse entspannen. Food Trucks stehen an der Location, die nur wenige S-Bahn-Haltestellen vom Jungfernstieg entfernt liegt, für euer leibliches Wohl bereit. 

Abseits des Mainstreams: Mittwoch, 3. August

"Hamburg, meine Perle" - Der Quizabend rund um Hamburg @Contact Men's Bar

In der Contact Men's Bar könnt ihr beim beliebten "Quiz mit Rudi & Sally" ab 20 Uhr euer Wissen rund um Hamburg testen. Egal, ob waschechter Hamburger, Quiddje oder Touri: Bei der Veranstaltung, für die es in der Pride Week extra eine CSD-Ausgabe geben wird, dürfen alle mitraten. Der Ablauf ist ganz einfach: Ein Los kaufen, die Fragen beantworten und mitfiebern. Gewinner ist, wer von den 20 Fragen die meisten richtigen Antworten geben kann. Witzig: Es wird nicht nur der Schlauste, sondern auch der Dümmste des Abends prämiert. Dieser darf sich auf dem "Stuhl der Schande" fotografieren lassen und einen Monat lang "Bester von hinten" nennen. Na, wenn das kein Ansporn ist?! 

 

Ein von Roman Saprykin (@sap.ro) gepostetes Foto am

Alle News rund um den CSD Hamburg findet ihr auf Hamburg Pride.

Der CSD in anderen deutschen Städten

CSD Berlin (23. Juli 2016), CSD München (2.-10. Juli 2016), Lübeck Pride (19.-20. August 2016), CSD Rostock (16. Juli 2016), CSD Dortmund (10. September 2016), CSD Frankfurt (15.-17. Juli 2016), CSD Stuttgart (22.-31. Juli 2016)