Was Craft Beer ist, brauchen wir dem kosmopolitischen Hamburger nicht mehr zu erzählen. Wo man es nicht nur kaufen, sondern in authentischer Atmosphäre vom Fass ordern kann, das erfährt der Hopfenfreund von Welt hier: in der PRINZ Craft-Hopping-Map. Wir führen euch durch Hamburg und – immer mit dem nächsten Glas I.P.A (India Pale Ale) im Hinterkopf.

Schankwirtschaft – St. Pauli

In der Schankwirtschaft auf St. Pauli warten immer 12 frischgezapfte Biere vom Fass und diverse Flaschenbiere auf eure durstigen Kehlen. Die Bierkarte wechselt hier sooft wie das Eventprogramm: Besonders engagierte Bierfreunde finden sich zum Meet-The-Brewer ein oder bilden ihre Geschmacksknospen bei Tastings weiter. Wer das ein wenig zu ernst genommen hat, bekommt hier Mittagshappen und Abendbrot in veggie oder mit Fleisch an schicken Holztischen. Und pssst: Ganz ausgebuffte Bierfreunde brauen in der Schankwirtschaft einfach ihr eigenes Bier!

Bierempfehlung: Sierra Nevada Torpedo, Double IPA (5,90€/0,35l)
Bierauswahl: Internationale Craft Beer Auswahl
Besonderheit: „Hamburger Gedeck“ und alkoholfreie Craft-Beer-Sorten

Unsere Craft-Beer-Tour startet mit der Schankwirtschaft
Unsere Craft-Beer-Tour startet mit der Schankwirtschaft

Hopper Bräu – St. Pauli

In den Fängen der kauffixierten Rindermarkthalle gibt es eine Rettungsinsel: Den Tresen von Hopperbräu. Vorm Chromglanz der hauseigenen Bierfässer warten sechs Zapfhähne aufs Tagesgeschäft: Aus den Leitungen kommen frisch gebraute Hopperbräu-Spezialitäten von Lager über Porter bis Weizen-IPA. Und zu jedem Glas schieben die Jungs noch ein ultranettes Lächeln über die Theke – mit Recht: Gerade erst konnten Brauer Sascha und Bierfreak Lars ihre eigene Brauerei in Hamburgs Wildem Westen eröffnen.

Bierempfehlung: Dunkle Macht, Porter (2,69€/0,33l to go)
Bierauswahl: zum Standardsortiment gehören Helles, IPA und Porter
Besonderheit: Eigene und immer neue Kreationen nach allen Regeln der Braukunst

Wie leckere Orgelpfeifen – Craft Beer im Hopper Bräu
Wie leckere Orgelpfeifen – Craft Beer im Hopper Bräu

Galopper des Jahres – Sternschanze

Das ehemalige Haus 73 in der Schanze ist ganz vorne, wenn es um die Pionierleistung in Sachen Craft-Beer-Ausschank geht – schon vor einigen Jahren traute man sich hier, um einen halben Liter Bier für knapp 7€ zu verticken: Der Prototyp der Kehrwieder Kreativbrauerei war da gerade ganz frisch auf dem Markt und die Hamburger noch grün hinter den Ohren. Gelohnt hat sich der Wagemut allemal: in dem ranzig-schicken Holzambiente trinkt es sich zu guter Musik einfach richtig gut – da tut auch der neue Name „Galopper“ keinen Abbruch.

Bierempfehlung: Wildwuchs Fastmoker, kaltgehopftes Pils (5,90€/0,5l)
Bierauswahl: vornehmlich Craft Beer aus Deutschland
Besonderheit: Die Leute haben richtig Plan von dem, was sie verkaufen. Und im Eingangsbereich gibt es eine reizende Patisserie.

 

Ein von @galopperdesjahres gepostetes Foto am

The British Pub – Winterhude

Erst seit 2015 am Start, aber schon mit richtig Herzblut dabei: Der British Pub nahe U-Bahn-Station Kellinghusenstraße hat ein unfassbar gute Craft-Beer-Karte, natürlich alle Variationen aus Großbritannien. Durchprobieren gelingt nur geübten Craft-Beer-Freunden an einem Abend. Alle anderen können gut und gerne mehrmals im Monat herkommen, Inhaber und Publikum sind sehr sympathisch. Wer gern Fußball schaut, wird obendrein von einer enormen Leinwand überrascht, auf der man das runde Ding auch nach fünf Bieren zu viel noch gut erkennt.

Bierempfehlung: Fuller’s 1845, Strong Ale (7,90 €/0,5l)
Bierauswahl: Hauptsächlich englische Craft Biere
Besonderheit: Volle Speisekarten mit Spezialitäten von der Insel und die Gelegenheit zum Foodpairing unter Anleitung.

 

Ein von @thebritishpubhamburg gepostetes Foto am

Froindlichst – Winterhude

Das vegane Restaurant zwischen Winterhude und Barmbek kredenzt nicht nur Pizza, Wraps und Brunch in ethisch korrekter Futtermanier, auch die Craft-Beer-Auswahl ist deliziös: Neben deutschen Klassikern wie Pils und Weizen von Lammsbräu steht Brewers&Union in der Froindlichst-Kühlung. Im Sommer auf der Terrasse, im Winter auf den Dielen des Jugendstil-Hinterraums: Durstig oder hungrig geht man hier bestimmt nicht raus. Und für die Nachtwanderung nach Hause gibt’s ein Wegbier auf die Hand. So macht man da auch heute noch.

Bierempfehlung: B&U Friday, IPA (4,90€/0,5l)
Bierauswahl: Deutsches Craft Beer
Besonderheit: Geschultes Servicepersonal, alles tierfreundlich zubereitet und richtig nette Location

Vegane Burger und leckeres Craft Beer im Froindlichst
Vegane Burger und leckeres Craft Beer im Froindlichst


Pappenheimer Wirtschaft – Uhlenhorst

Äh, besser geht’s ja wohl nicht: Essen, Bier und Kunst? Die Zeit der avantgardistischen Weintrinkerei sind absolut vorbei – die Bohéme trinkt jetzt Bier. Zum gediegenen Craft Beer aus Franken wandelt der Kunstkenner in der Pappenheimer Wirtschaft an den ausgestellten Stücken deutscher Künstler vorbei. Und wenn der Hopfenhunger durchkommt? Dann gibt’s fränkische Küche mit herzhaften und süßen Schmankerln.

Bierempfehlung: Krug vom Fass, Rotes Landbier (4,40€/0,5l)
Bierauswahl: Fränkisches Craft Beer vom Fass und aus der Flasche
Besonderheit: Modernes Konzept in traditionellem Interieur. Dialektik, alter!

Die Pappenheimer Wirtschaft auf der Uhlenhorst
Die Pappenheimer Wirtschaft auf der Uhlenhorst

Hopfenliebe – Norderstedt

Hopfenliebe in Norderstedt
Hopfenliebe in Norderstedt
Craftspezi, Restaurant und Beerstore: Das Hopfenliebe in Hamburgs nördlichster Grenze vereint alle Elemente der hedonistischen Abendgestaltung in einem Konzept. Und das Highlight: Die Fassbiere stammen alle aus der eigenen Brauerei, kollegial gebraut mit erfahrenen Sommeliers und Braumeistern. Wer sich nicht entscheiden kann, nimmt sich aus dem angeschlossenen Store einfach einen Sixer mit nach Hause. Oder eine Kiste.

Bierempfehlung: Rogue Hazelnut, Brown Ale (6,80€/0,355l)
Bierauswahl: Hopfenliebe Craft Beer und internationale Sorten
Besonderheit: Riesige Auswahl richtig guter Craft Beer Sorten, in house und to go


Für alle, die sich lieber in der eigenen Umlaufbahn durch die wirklich überraschenden Sphären handwerklich gebrauten Bieres trinken wollen, bietet dieser Craft Beer Truck die vielleicht beste Alternative: C.O.W. – Craft On Wheels kommt zu dir nach Hause, auf deine Party, zu deiner Hochzeit oder überall dort hin, wo ein stylisher LKW voll bester Biersorten hinpasst. Ordern kann man das fluide Catering-Gefährt mit acht Zapfsäulen an Bord ganz einfach über catero.de.