Musiklegenden, Newcomer und Gäste aus der Hamburger Musik- und Kulturszene versammelten sich am 23. November 2016 in der Markthalle zur jährlichen Preisverleihung des Hamburger Musikpreises HANS. Die Beginner räumten gleich in drei Kategorien ab, weitere Preise gingen an Farhot, Udo Lindenberg, Folkert Koopmans und Haiyti.

Der HANS wird jährlich von der Interessengemeinschaft der Hamburger Musikwirtschaft e.V. verliehen und soll ein Zeichen zum traditionellen Musikstandort Hamburg setzen, innovative Formate fördern und die Identifikationsbindung stärken.

Dieses Jahr zeigte sich einmal mehr, auch dank des Comebacks der Beginner, dass Hip-Hop wieder mehr an Bedeutung in der Hansestadt gewonnen hat. Rap, Punk und Trap vereint die Newcomerin Haiyti, die den mit 2000 Euro dotierten Preis als Nachwuchs des Jahres erhalten hat. Die HANS-Jury lobte vor allem ihre "souveränen Trap-Beats und krypto-poetischen Texte, die ein selbstverständliches Wissen um die Szene-Codes zeigen."

Auch in der Kategorie Musiker des Jahres konnte sich ein Hip-Hop-Künstler durchsetzen. Farhot wurde von der Jury gerade wegen seiner qualitativ hochwertigen Beats und Produktionen gelobt.

Die Beginner, leider nur per Videobotschaft anwesend, räumten gleich in drei Kategorien ab und sicherten somit ihren Status als Platzhirsch! Gerade in der Kategorie Bestes Imaging, in der die spannendste und innovativste Bild- und Wahrnehmungsgebung ausgezeichnet wird, ging die Entscheidung klar an das Musikvideo "Es war einmal" von Regisseur David Aufdembrinke.

Standing Ovations erntete vor allem Udo Lindenberg, der als Künstler des Jahres mit der HANS-Trophäe ausgezeichnet wurde und gleich zwei Songs zum Besten gab, darunter seine aktuelle Single "Wenn du gehst". "Lässig hat Udo Lindenberg auch in diesem Jahr klar gemacht, dass er längst mehr ist als nur ein erfolgreicher Musiker. Jemand, der auf eine sehr eigene Art und Weise immer mal wieder aus der Reihe tanzt. Lindenberg ist ein Paradiesvogel im oft grauen Kulturbetrieb, und die sind hierzulande rar", so die Jury in ihrer Begründung.

Die gesonderte Auszeichnung Lotse des Jahres ging dieses Jahr an Folkert Koopmans, Gründer und Geschäftsführer der Konzertagentur FKP Scorpio, die mittlerweile einer der größten Festivalveranstalter Europas ist.

Live-Auftritte von Enno Bunger, Lina Maly, Farhot und Meute rundeten den Abend musikalisch ab. Unter den mehr als 600 Gästen in der Markthalle waren Personen aus der Hamburger Musik- und Kulturszene.

Die Gewinner des HANS 2016 in der Übersicht:

Nachwuchs des Jahres: Haiyti
Künstler des Jahres: Udo Lindenberg
Musiker des Jahres: Farhot
Song des Jahres: Beginner "Ahnma"
Hamburger Künstlerentwicklung: Johannes Oerding und Team
Bestes Imaging: "Es war einmal" Musikvideo von David Aufdembrinke für Beginner
Album des Jahres: Beginner "Advanced Chemistry"
Lotse des Jahres: Folkert Koopmans