TOP 10 FRÜHSTÜCK

A.MORA
An der Alster, Atlantic-Steg, St. Georg, Tel. 28 05 68 46, tgl. ab 10 Uhr, www.a-mora.com, U/S Hbf
Auf dem geschmackvoll hergerichteten Anleger an der Alster erleben selbst erfahrene Frühstücker noch eine angenehme Überraschung: Die frische Brise, die über die Alster weht, pusht so richtig die Urlaubsgefühle, und das charmante Personal zaubert stets ein Lächeln in die Gesichter seiner Gäste. Vor oder nach der Kanufahrt über oder dem Spaziergang um die in der Sonne glitzernde Alster ist das Frühstück im A.Mora ein absoluter Top-Tipp für den Sommer: Das Müsli ist knusprig lecker, das Ei gut durchgestockt, das Croissant herrlich buttrig, der Kaffee belebend und der Ausblick auf die plätschernden Wellen einmalig - besser und genussvoller kann man sich für Ausflüge nicht stärken.
Mehr zu A.Mora

GLORIA
Bellealliancestr. 31-33, Eimsbüttel, Tel. 43 29 04 64, Mo-Fr ab 10, Sa/So ab 11 Uhr, www.gloria bar.de, U2 Christuskirche
Falco Wambolds Cafébar ist seit Jahren die Hamburger Institution in Sachen Frühstück. Nicht nur aus Eimsbüttel, sondern aus allen Stadtteilen kommen junge Familien und Szenepärchen, um sich im stilvollen Inneren oder bei schönem Wetter an den Bierbänken draußen mit hübsch aufgeschäumtem Milchkaffee zu wecken und mit liebevoll angerichteten Frühstücksklassikern in den Tag zu knuspern. Wer sonntags zum Brunch kommen möchte, sollte unbedingt reservieren; und wer in Ottensen wohnt und lieber im eigenen Stadtteil frühstücken mag: Das Café Knuth (Große Rainstr. 21, Altona, Tel. 46 00 87 08, Mo-Sa ab 9, So ab 10 Uhr) ist in puncto Ambiente und Angebot vom gleichen Schlag.
Mehr zu Gloria

CAFÉ KLATSCH
Glashüttenstr. 17, Sternschanze, Tel. 439 04 43, tgl. 10-20 Uhr, U3 Feldstraße
Wer den einzigen Tisch im Freien ergattert, ist glücklich wie ein Lottogewinner. Da es im Hamburger Sommer aber ohnehin immer mal wieder regnet, ist das Café Klatsch perfekt für alle, die entspannt in den Tag starten wollen. Eine heiße Schlacht am kalten Büfett wird hier nicht ausgetragen. Stattdessen stellt man sich aus mehr als 40 Zutaten individuell sein Lieblingsfrühstück zusammen. Dazu gehören Ziegengouda, italienisches Brot, Rührei mit Spinat oder Roastbeef. Kein Problem. Und wer sich gar nicht entscheiden mag, nimmt das Standardfrühstück (4,10 Euro), das es auch in der vegetarischen Variante gibt (4,90 Euro).
Mehr zu Café Klatsch

LA CAFFÈTTERIA
Abendrothsweg 54, Hoheluft, Tel. 46 77 75 33, tgl. 10-23 Uhr, www.la-caffetteria.de, Bus 5 Eppendorfer Weg (Ost)
Eppendorfer sind ausgeschlafene Mitbürger. Und das müssen sie auch, denn ansonsten sieht es schlecht aus, ohne Reservierung einen der begehrten Tische bei La Caffètteria zu ergattern. Das Frühstücksangebot (ab 3 Euro) ist begehrt: Selbst gebackenes Brot, frischer Kräuterquark, hausgemachte Marmeladen, italienischer Kaffee, frisch gepresste Fruchtsäften, Champagner und Croissants gehören zu einem stilvollen kulinarischen Tagesanfang einfach dazu. Das Ambiente ist entsprechend: Drinnen schaffen Holz und warme Farben, draußen hübsche Tische unter weißen Schirmen eine gemütliche Atmosphäre. Wer hier sitzt, steht nur ungern wieder auf. KeinWunder, dass die Plätze hart umkämpft sind.
Mehr zu La Caffètteria

FRAU HEDWIG UND HERR PAUL
Ditmar-Koel-Str. 24, Neustadt, Tel. 18 03 56 50, Mo-Fr ab 12, Sa/So ab 10 Uhr, www.hedwigundpaul.de, U3 Baumwall
Wer seinen Tag im Portugiesenviertel beginnt, muss nicht zwingend Natas und Galão frühstücken. An den Tischen auf dem Bürgersteig vor der charmanten Cafébar von Lena Dittmer taucht man perfekt in die trubelige Atmosphäre des beliebten und belebten Viertels ein. Die liebevoll angerichteten Frühstücksplatten mit Wurst und Käse können gegen Aufpreis um Specials wie Insalata Caprese, selbst gemachten Quark und Biomüsli ergänzt werden.
Mehr zu Frau Hedwig und Herr Paul

CAFÉ PARIS
Rathausstr. 4, Altstadt, Tel. 32 52 77 77, Mo-Fr 9-22, Sa/So 10-16 Uhr, www.cafeparis.net, U3 Rathaus
Pariser Großstadttrubel statt Laisser-faire: Im Café Paris schlägt Frankreich schon zum Frühstück eine rasche Gangart ein - und gibt sich kosmopolitisch: Neben typisch französischen Klassikern wie Café au Lait, Croissant und Croque werden auch internationale Alternativen serviert, wie das amerikanische Frühstück mit Pancakes, Sirup und Spiegelei, das italienische mit Taleggio und Mortadella oder das englische mit Toast, Bacon und Rührei. Süß wie Audrey Tatou: Arme Ritter mit Honig und Blaubeerkompott.
Mehr zu Café Paris

SCHÖNES LEBEN
Alter Wandrahm 15, Neustadt, Tel. 180 48 26 80, Mo-Sa 9-23, So 10-21 Uhr, www.schoenesleben-hamburg.de, Bus 6 St. Annen
In diesem Restaurant nahe der Hafencity steckt das Schöne im Detail - angefangen damit, dass keine Nutella, sondern Cappuccino- Trüffel-Creme gereicht wird, über die mit der Garzeit in Minuten beschrifteten Eier bis zur schön würzigen Soße zum Carpaccio. Drinnen wirkt alles mediterran schön, im Biergarten, der direkt am Fleet und unter Schatten spendenden Buchen liegt, kommt schnell Urlaubsstimmung auf. Tipp: Beim Brunch (16,50 Euro) an Sonn- und Feiertagen wird das Frühstücksangebot um feine Antipasti, Patisserie und warme Gerichte wie Pasta, Kartoffelgratin, Fisch- und Fleischgerichte ergänzt.
Mehr zu Schönes Leben

FRIEDA AM PARK
Bernadottestr. 20, Ottensen, Tel. 88 12 86 46, tgl. 9-22 Uhr, www.friedaampark.de, Bus 115 Fischers Allee
Bei Familien scheint es beliebt, in einem schwedischen Möbelhaus Lachsbrötchen zu frühstücken und zu hoffen, dass die quengeligen Kleinen einander beim Versteckspiel möglichst lange nicht finden. Im Café Frieda entspannen Eltern und Kinder viel schöner und charmanter: Direkt am Fischers Park gelegen, wählen die Großen zwischen 14 Frühstücksvariationen oder per Pickzettel und können in aller Ruhe genießen, da es für den bewegungsfreudigen Nachwuchs drinnen und draußen viele Spielmöglichkeiten gibt.
Mehr zu Frieda am Park

CAFÉ FEES
Im Museum für Hamburgische Geschichte,Holstenwall 24, St. Pauli, Tel. 317 47 66, Di 10-17, Mi-Sa 10-1, So 9.30-18 Uhr, www.fees-hamburg.de, U3 St. Pauli
Junge Liebe kann so schön sein. Erst bummeln Verliebte durch Planten un Blomen, dann kehren sie im idyllischen Innenhof des Café Fees ein. Die Kellner scheinen zwar auch verträumt, aber hier vergisst man ohnehin die Zeit. Neben dem Pétit Dejeuner (5,50 Euro) und dem Continental (7,90 Euro) sei vor allem die Variante Fees (19 Euro) für zwei Personen empfohlen, zu der zwei Kännchen Kaffee, frisch gepresster Orangensaft, Ei nach Wahl und eine üppig belegte Platte mit diversen Käseund Wurstsorten sowie ein herrlich frischer Kräuterquark gehören. Übrigens: Das pittoreske Café kann auch für Hochzeiten angemietet werden.
Mehr zu Café Fees

ERIKAS ECK
Sternstr. 98, Sternschanze, Tel. 43 35 45, Mo 24-14, Di-Do 17-14, Fr/Sa 17-9 Uhr,www.erikaseck.de, U/S Sternschanze
Die meisten Gäste, die am Wochenende in Stefan Wilms rustikaler Souterrainpinte einkehren, kommen nicht aus dem, sondern sind eigentlich auf dem Weg ins Bett. Nach einer durchfeierten Nacht in den Kiezclubs schmecken Bratkartoffeln mit Spiegelei, Bauernfrühstück mit Schinken oder ein warmes Rundstück beinahe wie himmlisches Manna. Erikas Eck ist legendär - unter Hamburgern selbst und bei ihren auswärtigen Gästen, die sie hierher führen. Mit aufgefülltem Elektrolyt- Speicher kann man dann schlafen. Oder weiterfeiern.
Mehr zu Erikas Eck


Weiter geht's auf der nächsten Seite mit den Top 5 Brunch-Adressen.

TOP 5 BRUNCH

ENGEL
Anleger Teufelsbrück, Klein Flottbek, Tel. 82 41 87, So 10-14.30 Uhr, Brunch: 23,50 Euro, www.restaurantengel.de, Bus 39 Teufelsbrück
Mit dem Fahrrad nach Teufelsbrück, in der Sonne auf dem Ponton mit Blick auf glitzernde Elbe speisen: Dank "Engel" wird der Brunch zum himmlischen Vergnügen. Das Büfett lässt keine Wünsche offen: Seine riesige Auswahl reicht von Antipasti über üppig bestückte Fischplatten bis zu süßen Kreationen wie Griesflammerie und roter Grütze.
Mehr zu Engel

INDOCHINE
Neumühlen 11, Ottensen, Tel. 39 80 78 80, So 10-14.30 Uhr, Brunch: 29,50 Euro, www.indochine.de, Bus 112 Elbberg
Luxus hat seinen Preis: Der Brunch im "Indochine" umfasst neben den klassischen Komponenten warme Speisen aus der asiatisch-französischen Küche, die das elegante Restaurant am Elbufer so beliebt macht. Im Preis inbegriffen sind Kaffee, Tee, Säfte und Sekt, so viel man mag.
Mehr zu Indochine

WITTHÜS
Elbchaussee 499, Blankenese, Tel. 86 01 73, So 10-13.30 Uhr, Brunch: 19 Euro, www.witthues.de, Bus 22 Mühlenberg
"Der Ruhe weisem Genuss", prangt über dem Portal des reetgedeckten Landhauses in Blankenese.Wer hier im Kaminzimmer zu klassischer Musik bruncht, findet beides: mit selbst gebackenem Brot, Lachs-Crêpinettes und anderem puren Genuss und beim anschließenden Spaziergang an der Elbe oder durch den Hirschpark vollkommene Erholung.
Mehr zu Witthüs

GALERIE DER GEGENWART
Bistro in der Galerie der Gegenwart, Glockengießerwall, Altstadt, Tel. 428 54 32 33, Sa/So 10-14 Uhr, Brunch: 30 Euro, www.hamburgerkunsthalle.de, U/S Hbf
Beim "Untitled Breakfast" im Bistro der Galerie der Gegenwart wird nicht nur Kulinarisches aufgetischt. Von 10 bis 14 Uhr haben die Gäste immer wieder die Möglichkeit, an Führungen durch das Museum, das zurzeit eine Retrospektive von Mark Rothko zeigt, teilzunehmen.
Mehr zu Galerie der Gegenwart

ZUR ALTEN MÜHLE
Eppendorfer Landstr. 176, Eppendorf, Tel. 51 78 20, So 10-16 Uhr, Brunch: 14,50 Euro, www.zuraltenmuehle-eppendorf.de, Bus 114 Schubackstraße
Das Lokal mit dem großen Biergarten ist so beliebt, dass selbst Fahrradfahrer einen Parkplatz suchen müssen. Sehr zur Freude der Spätstarter wird das abwechslungsreiche Brunchbüfett gegen 13 Uhr noch einmal komplett nachgerüstet. Toll: die Waffeln zum Selberbacken.
Mehr zu Zur Alten Mühle