Kofookoo

Das Kofookoo ist Hamburgs erstes „All you can enjoy Ipad Restaurant“. Statt von einer klassischen Karte auszuwählen können die Gäste hier direkt per Ipad bestellen. Und das so viel sie möchten zum Festpreis von 24,90 Euro. Dass jedoch trotz aller konzeptionellen Innovation die Qualität der Küche an erster Stelle steht wird spätestens dann klar, wenn die japanischen Gastro-Kunstwerke an den Tisch geliefert werden. Mit ihrem neuen japanischen Restaurant-Konzept „ Kofookoo“ hat Besitzerin Feiyan Wu ambitionierte Pläne: „Wir wollen asiatisches Essen in dieser Gegend auf ein neues Niveau heben. Ich bin bei der Qualität der Zutaten und der Zubereitung absolut kompromisslos.“ Um dies zu gewährleisten beschäftigt die in Wien aufgewachsene Chinesin ausschließlich erfahrene Sushi Meister aus Japan oder Korea, die eine Ausbildung von sechs Jahren bis zehn Jahren vorzuweisen haben. „Wir haben uns daher bewusst gegen zum Beispiel Laufband-Konzepte entschieden. Unsere Sushi, Maki oder Nigiri werden à la carte bestellt und frisch zubereitet. Wer das 180 Plätze fassende neue Gastro Juwel betritt sieht sofort, dass es der ehrgeizigen Inhaberin jedoch um mehr geht. „Es geht uns um das Gesamterlebnis eines Abends mit Freunden. Ich möchte Menschen sehen, die genussvoll die Augen schließen, aber auch herzhaft lachen. “ Eine Philosophie, die sich auch im offenen und modernen Design des Restaurant widerspiegelt. Hohe Wände, hell leuchtende Farben im Wechselspiel mit roh belassenen Betonwänden und warmen Holztönen bilden einen angenehmen Kontrapunkt zum sonst so häufig anzutreffenden asiatischen Einerlei. Feiyan Wu verfügt über 24 Jahre Gastronomie-Erfahrung und betreibt mit dem „Khan Mongolei“ seit Jahren eines der beliebtesten Restaurants von Hummelsbüttel. Das Kofookoo ist täglich ab 17:00 Uhr geöffnet.


Adresse
Kofookoo
Neuer Kamp 31
20359 Hamburg
Google Maps