Frauenmusikzentrum

Das Frauenmusikzentrum (fmz) wurde vor 25 Jahren gegründet. Das Ziel war und ist, Frauen eine Plattform für das Ausprobieren und die Umsetzung kreativer Ideen zu bieten.
Das Haus im Ottenser Hinterhof ist ein Proberaumzentrum für über 100 Musikerinnen. Die bunte Vielfalt der Musikszene in Deutschland findet sich hier generationsübergreifend wieder: Junge Mädchen im Punkrockfieber treffen auf die Gründerinnen-Bigband, das Heavymetalprojekt auf Computersoundcracks.
Das fmz ist seit seiner Gründung Raum für vielfältige kulturpolitische, feministische und vor allem musikalische Aktivitäten in den Bereichen Rock, Pop und Jazz.
In den 25 Jahren ist ein bundesweites Netzwerk entstanden, aus dem heraus sich ein breites Spektrum von Projekten wie z.B. „espressiva - das Musikerinnenfestival“ und „SISTARS - das bundesweite Mädchenbandcoaching“ entwickelt hat.
Das Frauenmusikzentrum wird gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.


Adresse
Frauenmusikzentrum
Große Brunnenstr. 63 a
22763 Hamburg
Google Maps
Webseite