Abtauchen. Versinken. Genießen. Im Land des Currys. Die Köche der indischen Küche sind begnadet, ebenso wie ihre Speisen. PRINZ verrät euch, wo ihr die Top-Locations findet. 

Shalimar

Lange Laube 13, 30159 Hannover, Mitte, Tel. 0511/148 48, www.shalimar-hannover.de

Öffnungszeiten: 11.30-15 und 18-23 Uhr

indisch, inder, indisches restaurant hannover, indisch essen hannover, inder hannover, 

Köstliche Leckereien im Shalimar. 

Im Shalimar in Hannovers Mitte haben Kochkunst und Tradition zusammengefunden. Der Name bedeutet "House of Bless" oder auch "gesegnetes Haus" - hier kann man sich wohlfühlen. Dies zeigt auch die stilvolle Einrichtung, die zum Verweilen einlädt. Seit 20 Jahren sind sie schon in Hannover und von allen Tischen dringt immer noch ein "oh" oder "ah, das ist ja lecker" herüber. Kein Wunder. Das Chicken Tikka Masala (Hähnchen-Tandoori-Stücke in roter Curry-Sauce mit Tomaten, Chili, Ingwer und Kümmel) ist auch wirklich ein Gaumenschmaus. Ebenso wie die Fischplatte Shalimar (Scampi, Meereszungenfilet und Krabben in Currysauce oder in roter Sauce) und das Dal Maharani (verschiedene indische Linsen mit Zwiebeln, Knoblauch, Peperoni in Butter gebraten). Wer sich dem scharfen Essen verschrieben hat, sollte die Madras- oder Vindaloo-Curries kosten. Es lohnt sich! Also, wer nach dem perfekten indischen Restaurant in Hannovers Mitte sucht ist hier goldrichtig! PRINZ-Tipp: Auch das Mittagsangebot kann sich sehen lassen. Hier gibt's von 12-15 Uhr unter der Woche herrliche Köstlichkeiten. 

Für Schärfe-Liebhaber

 

Taj Mahal 

Hinüberstr. 21, 30175 Hannover, Mitte, Tel. 0511/3 48 17 14, www.tajmahal-hannover.de

Öffnungszeiten: 12-15 Uhr sowie 18-24 Uhr 

Gereizt von indischer Küche? Wer Lust auf einen freundlichen Empfang und eine entspannte Atmosphäre hat, ist im Taj Mahal herzlich willkommen. Die vielen kuschelig bepolsterten Sofas hier strahlen Ruhe, Wärme und Gemütlichkeit aus. Nicht nur das Restaurant an sich spiegelt die indische Kultur wider, sondern auch das Essen. Es ist von bester Qualität, immer frisch und top gewürzt. PRINZ-Tipp: das Tandoori Mixed (19 Euro, verschiedene Fleischsorten gegrillt im Lehmofen. Scampis, Fisch, Salat, Joghurt-Marinade). ebenso wie die vegetarische Reistafel Punjabi (25,90 Euro, Erfrischungsgetränk süß/salzig, Papardam, veg. Vorspeise, Taj-Mahal Sabzi, Daal Tarka Punjabi, Saag Paneer, dazu Basmatireis, Nan, Raita, Mixed Pickels, Chutney, Kheer). Für Einsteiger empfehlen wir die Empfehlung des Hauses - das Chicken Curry Taj Mahal für 13,90 Euro.

Für Genießer

 

India Tandoori Haus 

Jakob Str. 6, 30163 Hannover, List, Tel. 0511/80 76 17 17 

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11.30-15 Uhr und 17.30-22.30 Uhr, Sa.-So. 11.30-23 Uhr 

Zugegeben, die wachsame, indisch gekleidete Puppe die schon im Eingangsbereich die Gäste begrüßt scheint auf den ersten Blick ein wenig unheimlich. Dennoch rundet sie das Bild vom indischen Lebensgefühl perfekt ab. Das Silberbesteck auf dem Tisch glänzt, die Wandgemälde erzählen Geschichten aus dem fernen Osten und die Kronleuchter flackern hell. Schön ist es hier, im India Tandoori Haus, wenn auch auf den zweiten Blick. Direkt nach der Bestellung folgt als kleine Leckerei vorweg das allseitsbeliebte Parpadam (1,80€, aus Linsenmehl mit Minzsoße und Mango-Chutney). PRINZ-Tipp: Das Shahi Panier (10,90€, Auberginen mit Spezialkäse gefüllt, Nüssen, Rosinen in Curry-Soße, das Sukha Banglore (14,30€, Lammkeule mit Ingwer, Knoblauch, Ananas, Curry-Soße) sowie das Chicken Vindaloo (14,30€, Hühnchenbrustfilet, scharf nach indischer Art, Curry-Soße. Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Tomaten). Empfehlung des Hauses: Die Tandoori Haus Platten frisch aus dem Lehmofen (14,90-32,90€). Dazu noch einen Mango-Lassi und das Mahl ist perfekt! 

Für Feinschmecker

 

India Curry Haus 

Hildesheimer Str. 445, 30519 Hannover, Wülfel, Tel. 0511/89 99 28 20, www.india-curry-haus.de

Öffnungszeiten: Mo.-So. 12-15 Uhr sowie 18-23 Uhr 

Eine Küche zum Genießen. Schmackhafte Leckerbissen. Traumhafte Gerichte. Wir befinden uns im India Curry Haus, ganz in der Nähe vom Messegelände. Hier kann man ohne zu zweifeln sagen, dass alles stimmt. Von der anheimelnden Einrichtung bis zur schön angerichteten Speise auf dem Teller. Hier lohnt es sich, ruhig ein bisschen länger zu bleiben. PRINZ-Tipp: das vegetarische Menü mit 4 Gängen für zwei Personen (pro Person 15,90€) ebenso wie das Mixed Pakora (6,90€, Teigtaschen aus Kichererbsenmehl mit unterschiedlicher Füllung) als Starter, uns das Lamm Moghlai (14,50€) als Hauptgericht. Manchmal muss man an die Grenzen gehen. So auch hier. Denn die Grenze zwischen scharf und sehr scharf ist ein schmaler Grad. Tipp: Nicht überschätzen. Denn auch Chili-Liebhaber kommen hier gelegentlich ins Schwitzen. Wer das Feuer im Hals löschen will kann mit einem indischen Bier (3,50€) nachspülen. 

Für Neugierige 

 

Koh-I-Noor Dhaba 

Hildesheimer Str. 85, 30169 Hannover, Südstadt, Tel. 0511/954 834 83, www.kohinoor-dhaba.de 

Öffnungszeiten: tägl. 11.30-23 Uhr 

Aus weiter Ferne mag man den Inder noch nicht bemerken - doch die himmlischen Gerüche locken. Curry. Ingwer, Zitronengras umspielen Reis, Kichererbsen, Hühnchen und Lamm mit feurigen Gewürzen. Hier werden wahre Juwelen geschliffen. Dies verspricht auch schon der Name des Restaurants, denn Koh-I-Noor Dhaba bedeutet übersetzt soviel wie indischer Diamant-Imbiss. 

Der mit Liebe geführte Familienbetrieb bietet eine offene Küche und eine überwältigende Speisekarte. Als Vorspeise solltet ihr unbedingt einmal Samosa (1,80€, Teigtasche mit Kartoffeln. Erbsen und Käse gefüllt) und dazu die gelbe Linsensuppe (2,80€) probieren. Als Hauptgericht empfiehlt sich das Channa Bhatura (6,50€, Kichererbsen mit Tomaten, Zwiebeln, Ingwer, würzige Soße und frittiertes Fladenbrot). Absoluter PRINZ-Tipp: Chicken Jalfrezi (7,50€, Hühnchenbrustfilet mit Gemüse, Paprika, Zwiebeln, Tomaten und Ingwer in scharfer Currysoße) und das Lamm Saag (8,50€, Lammfleisch von der Keule mit würzigem Spinat). Von 11.30 bis 15 Uhr gibt's hier außerdem von Montag bis Freitag auch noch 40 verschiedene Angebote auf der Mittagskarte. Das Koh-I-Noor-Dhaba mag zwar keinen Preis für die schönste Einrichtung bekommen - dennoch aber für ein wunderbar köstliches Essen! 

 Für Juwelensucher

 

Himalaya

Postkamp 18, 30159 Hannover, Mitte, Tel. 0511/13 16 01 9, www.himalaya-hannover.de

Öffnungszeiten: 12-15 Uhr und 18-23.30 Uhr

Gute Qualität auch nach zwei Jahrzehnten? Die gibt's im Himalaya am Klagesmarkt. Hier ist alles ganz beim alten geblieben. Das familiäre, stets freundliche Lokal bietet eine außergewöhnlich ausgezeichnete Küche. Die Mulligatawney Soup (4,70 Euro) schafft den würzigen Einstieg ins indische Festmahl. Unterstützt wird sie vom Allo Pratha (3,20 Euro, Brot mit Kartoffeln gefüllt). Abgerundet wird das ganze durch das Chicken Buna (12,90 Euro). PRINZ-Schlemmer-Tipp: Das Buffet jeden Sonntag von 12 bis 14.30 Uhr (pro Person 12,90€) sowie die Spezialität des Hauses - das Chicken Mahani für 12,90 Euro.

Für Schleckermäuler

 

Sagir

Sallstr. 17, 30171 Hannover, Südstadt, Tel. 0511/235 35 93, www.sagir-restaurant.de

Öffnungszeiten: Di.-So. 12-15 Uhr und 18-22.30 Uhr

Das Sagir in Hannovers Südstadt entführt in gemütlicher Atmosphäre. Die Wände sind in Blau- und Gelbtönen gehalten, verziert mit anmutigen Silhouetten und Wandteppichen. Wer einen unvergesslichen indischen Abend mit außergewöhnlichen und frischen Zutaten wünscht, wird sich hier fündig. Es locken völlig neue Eindrücke und wahre Geschmackserlebnisse. PRINZ-Tipp: Der gemischte Vorspeisenteller (6,50€ für zwei Personen, Gemüse, indischer Käse, frittiertes Hähnchenfleisch) das Navarattan Sabzi (10,50€, Gemüse in Safransauce mit gebratenen Mandeln und Cashewnüssen) und das Murgh Madras (10,70€, Hähnchenbrustfilet, Kokosnuss-Soße, extra scharf nach südländischer Art). 

Für Abenteurer

 

Alle Restaurants findet ihr auch im PRINZ Locationguide.