-Bewertung

Bavarium

, PRINZ

Seit über 28 Jahren werden in dem Rundbau nahe der Oper bayerische Spezialitäten aufgetischt. Doch wie schmecken dem norddeutschen Magen die süddeutschen Bissen? Anscheinend ganz ausgezeichnet: Bei unserem Besuch an einem Dienstagabend waren die schweren Holztische bereits um 18 Uhr komplett besetzt. Stammtischabend? Von wegen! Das Publikum im Bavarium ist vielfältig: Neben kauzigen Stammtisch- Seppeln drängeln sich hübsch gekleidetes Jungvolk und Geschäftsleute auf den Bänken. Gemeinsam hat man nur die Maß Bier und die Vorliebe für deftiges Essen. Womit wir beim Wichtigsten wären: Die Speisekarte bietet einen Querschnitt durch die alpenländische Küche - vom Wurstsalat über Brezen und Weißwurst bis hin zur Hax'n. Zum Warmwerden bestellen wir eine Flädle- und eine Leberknödelsuppe (2,50 Euro). Gute Entscheidung: In der Kraftbrühe ist ordentlich Schmackhaftes drin! Der hausgemachte Schweinebraten mit Apfelrotkohl (10,90 Euro) steht dem in nichts nach, ist wunderbar zart und mit der dunklen Soße eine zünftige Mahlzeit! Schade nur, dass auf Deko verzichtet wurde. Ein paar Salatblätter hätten vielleicht auch verhindert, dass die Soße mit dem Rotkohl verschwimmt!


Adresse
Bavarium
Windmühlenstr. 3
30159 Hannover
Google Maps
Telefon
+49511323600
Fax
+49511328752
E-Mail
info@bavarium.de
Webseite
Öffnungszeiten
Montag 11–0 Uhr
Dienstag 11–0 Uhr
Mittwoch 11–0 Uhr
Donnerstag 11–0 Uhr
Freitag 11–0 Uhr
Samstag 11–0 Uhr
Sonntag 9–0 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
U 1-9, 11 (Kröpcke)

Diese Location ist Teil der Top-Liste 1


Magazin-Artikel über Bavarium 2