Umweltzentrum

Statt zur Tupperparty einfach mal zur Strom.Spar.Party laden. 100 Strom.Spar.Partys hat das Umweltzentrum den Hannoveranern angeboten, bei Redaktionsschluss waren nur noch wenige Termine frei. Fachkundige Stromsparberater informieren im Rahmen einer Homeparty kostenlos über Einsparmöglichkeiten im Haushalt. Auch wenn das Kontigent bereits erschöpft sein sollte, lohnt sich ein Blick auf die Homepage des Umweltzentrums.

Interview mit Heike Hanisch (Projektleiterin beim Umweltzentrum Hannover):

Was tun Sie, um die Welt grüner zu machen?. Ich versuche, Vorbild für meine Kinder zu sein, meine Nachbarn mit Ökotipps zu ‚nerven' und die CO2 - Bilanz unserer Familie positiv zu gestalten. Beruflich engagiere ich mich für das Projekt Strom.Spar.Party, organisiere das Solarfest in Hannover, unterstütze Sportvereine im Projekt e.coFit und versuche, neue und sinnvolle Ideen für den Klimaschutz zu entwickeln.
Welche Umweltmaßnahme würden Sie verpflichtend für alle im Gesetz verankern? Mindestens Passivhausstandard für alle Neubauten und die Besteuerung von Flugbenzin.
Was war die beste Idee seit Jahren? Der Atomausstieg der rot-grünen Regierung.
Fleisch essen oder nicht? Ja, aber nicht unbedingt jeden Tag und dann gerne bio. Echten Fleischfans empfehle ich einen "Veggie Day" pro Woche, da kann man ganz neue Genusserlebnisse bekommen.
Was ist Ihre größte Ökosünde? Ich fahre ganz gerne mal Auto.


Adresse
Umweltzentrum
Haussmannstr. 9-10
30159 Hannover
Google Maps