Mittwoch:Theater

, Prinz

Seit 40 Jahren wird dem Zuschauer auf dem höchsten Punkt der Stadt Theater von Laien (aber auf professionellem Niveau) geboten. Bis zu 120 Zuschauer finden im Theatersaal Platz, in dem Klassiker, aber auch unbekannte Stücke ambitioniert in Szene gesetzt werden.
Im Juni 2010 feiert Hannovers ältestes Privattheater 40-jähriges Jubiläum - und sucht neue Mitstreiter.
Galant begrüßt Hans-Herrmann Scharnofske die Zuschauer am Eingang des Lindener Berghauses. Seit 40 Jahren ist er nun schon beim Mittwochtheater; also seit der Gründung, als eine hannoversche Amateurtheatergruppe hier auf dem höchsten Punkt der Stadt eine feste Spielstätte bekam und sich - um nicht mit der Geräuschkulisse des legendären Jazz Clubs zu kollidieren - auf den ruhigeren Mittwoch verlegte. Nicht nur die entspannte und familiäre Atmosphäre haben für ein treues Publikum gesorgt. Zwar vedient hier niemand etwas an der Kultur, aber sowohl Ausstattung und Organisation als auch die künstlerischen Leistungen gehen über Laientheater weit hinaus. So pathetisch es klingen mag, es ist die Liebe zum Theater, die die 30 Ensemblemitglieder antreibt. Wer gerade nicht auf der Bühne steht, ist für den Getränkeausschank zuständig, fürs Licht oder für die Organisation von Requisiten. "Andere Hobbys darf man da nicht haben", so Oliver Gruenke, der seit 1984 dabei ist, erst als Schauspieler, dann als Regieassistent und inzwischen hauptsächlich als Regisseur. Wie die anderen Mitglieder liebt er es, seine Begeisterung für die Bühne hier ausleben zu können. Eine Begeisterung, die bei manch einem Mitspieler sogar in eine professionelle Karriere mündete. Welche dieser Ehemaligen bei der Jubiläumsfeier dabei sind, ist noch ungewiss. Sicher aber wird es ein Fest voller Erinnerungen und jeder Menge Stolz - verdientermaßen, angesichts dieses Dauerbrenners.


Adresse
Mittwoch:Theater
Am Lindener Berge 38
30453 Hannover
Google Maps
Telefon
+49511456205
E-Mail
service@mittwochtheater.de
Webseite
Öffnungszeiten
Kartenreservierung telefonisch/online
Öffentliche Verkehrsmittel
Bus 100/200 Sternwarte