-Bewertung

Mino

Dieses Haus hat Geschichte: Es liegt im kleinen, aber feinen Bankenviertel Hannovers und war einst das Heim von Charlotte Kestner. Die unerfüllte Liebe zu ihr inspirierte Goethe zu seinem Werk "Die Leiden des jungen Werther". Kulinarische Erfüllung finden hingegen die Gäste in den verspiegelten Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Hauses. Die Karte hat diverse Köstlichkeiten der italienischen Küche zu bieten, die vom Koch meisterlich umgesetzt werden. Zu empfehlen sind beispielsweise die hausgemachte Pasta oder der Rucolasalat mit Parmesan und Austernpilzen.


Adresse
Mino
Georgswall 3-5
30159 Hannover
Google Maps
Telefon
+49511321016
Fax
+495113681762
E-Mail
info@ristorante-mino.de
Webseite
Öffnungszeiten
Mo-Sa 12-15 Uhr u. 18-24 Uhr
Öffentliche Verkehrsmittel
Aegidientorplatz U1/2/4/5/6/8/11, U10/17 (oberirdisch), Bus 100/120/200 Parkplatz vorhanden