Marktkirche

Die Marktkirche ist ein typisches Beispiel der norddeutschen Backsteingotik. Die Hallenkirche wurde in der Mitte des 14. Jh. erbaut und gilt mit ihrem mächtigen Satteldach und dem charakteristischen Turm als ein Wahrzeichen Hannovers. Sehenswert sind der spätgotische Schnitzaltar, die schönen Glasfenster und Epitaphien.
Fast jede Woche werden entweder Orgelkonzerte, Gospelkonzerte oder Konzerte des Kammerchors aufgeführt.


Adresse
Marktkirche
Hanns-Lilje-Platz 1
30159 Hannover
Google Maps
Öffnungszeiten
Montag 10–18 Uhr
Dienstag 10–18 Uhr
Mittwoch 10–18 Uhr
Donnerstag 10–18 Uhr
Freitag 10–18 Uhr
Samstag 10–18 Uhr
Sonntag 10–18 Uhr

Magazin-Artikel über Marktkirche 1